Rosengartenschlucht

Die Rosengartenschlucht im Tiroler Oberinntal zählt zu den schönsten Schluchten Österreichs. Hier gräbt sich der Schinderbach durch die Felsrücken der Imster Mittelgebirgsterrassen. Die Schlucht führt über eine Länge von 2 Kilometern von der Johanneskirche in Imst bis zur blauen Grotte in Hoch-Imst und ist eines der wertvollsten Biotope Tirols. Jahrmillionen der Erdgeschichte spiegeln sich in der Schlucht mit einem unglaublichen Reichtum an Blumen, Tieren und Steinen. Das feucht-kühle Klima begünstigt eine einmalige Vegetation. Auf Ihrem Weg durch die wildromantische Schlucht passieren Sie in den Fels gebaute Häuser, Holzstege, Steinstiegen sowie Felstunnel und bahnen sich so Ihren Weg durch die herrliche Schlucht in einer spektakulären Umgebung.

Öffnungszeiten

Von Anfang Mai bis zum Wintereinbruch ist die Rosengartenschlucht jederzeit kostenlos zu besichtigen.

Anreise

Über die A12 und B172 gelangen Sie nach Imst. Im Stadtzentrum von Imst befindet sich bei der Johanneskirche ein großer Parkplatz. Von dort folgen Sie den Hinweisschildern zur Rosengartenschlucht.

|