Absam im Sommer, © Hall-Wattens
© Absam im Sommer, © Hall-Wattens
Absam im Winter, © Hall-Wattens/Wirtenberger
© Absam im Winter, © Hall-Wattens/Wirtenberger

Absam


Der Wallfahrtsort Absam ist eines der reizvollsten Dörfer im Großraum Innsbruck. Die Gemeinde mit rund 6.800 Einwohnern liegt am Rande des Karwendelgebirges auf 632 Meter Seehöhe.

Nur einen Katzensprung von Absam entfernt liegt die Stadt Hall in Tirol mit ihren zahlreichen kulturellen und architektonischen Sehenswürdigkeiten. Westlich an Absam grenzt Tirols Landeshauptstadt Innsbruck, die Besucher sommers wie winters mit vielen Veranstaltungen und Ausflugszielen begeistert. Eingebettet in das bunte Treiben der nahe gelegenen Städte hat die Gemeinde Absam selbst auch einige Besonderheiten für Besucher zu bieten, vor allem Gläubige und Wanderer zieht es gerne in den Ort: Die Wallfahrtskirche Marienbasilika ist ein viel besuchter Pilgerort entlang des Jakobwegs. Ein Wanderweg führt Gäste ins Halltal, wo sich das ehemalige Kloster St. Magdalena und Relikte des Salzbergbaus befinden. Das Gemeindemuseum Absam lädt ein, die Geschichte der Region zu erfahren. Und auch dem berühmten, in Absam geborenen Geigenbauer Jakob Stainer hat das Museum eine eigene Ausstellung gewidmet.

Absam
Absam
Große Karte öffnen
Anreise

Ihre Zieladresse: Dörferstraße 37, Absam

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

Unterkunft suchen


Detailsuche
nach oben