Finkenberg im Winter, © Tux - Finkenberg
© Finkenberg im Winter, © Tux - Finkenberg
Finkenberg im Sommer, © Tux - Finkenberg
© Finkenberg im Sommer, © Tux - Finkenberg

Finkenberg im Zillertal


Große Fußballer gibt’s hier nicht, dafür kommen der bekannte Extrembergsteiger Peter Habeler, Abfahrts-Olympiasieger Leonhard Stock und der „Zillertaler Schürzenjäger“ Peter Steinlechner aus der kleinen Gemeinde im Zillertal.

Finkenberg hat nicht einmal 1.500 Einwohner. Und doch steht die Wette, dass Hunderte Millionen Menschen in Europa und darüber hinaus mindestens einen (Wahl-)Finkenberger mit Namen kennen. Wie wär’s zum Beispiel mit dem Extrembergsteiger Peter Habeler, der zusammen mit dem Südtiroler Reinhold Messner 1978 zum ersten Mal den Mount Everest ohne Zuhilfenahme von Sauerstoff aus der Flasche bestiegen hat? Oder mit Leonhard Stock, dem Abfahrts-Olympiasieger von 1980? Oder auch mit Peter Steinlechner, dessen „(Zillertaler) Schürzenjäger“ zu ihren besten Zeiten bis zu 100.000 Menschen zum Open-Air-Konzert nach Finkenberg lockten?

Die Häuser des Dorfes am Eingang zum Tuxertal schmiegen sich in einer Mischung aus Trotz und optimistischem Glauben an die lange erprobte Kunst von Baumeistern und Statikern an die steilen Hänge. Es ist kein Wunder, dass Finkenberg und Umgebung nicht dafür berühmt sind, große Fußballer hervorzubringen. Wer hier aufwächst, dem bleibt im Grunde gar nichts anderes übrig, als die Berge zu erobern – hinauf kletternd, wandernd, kraxelnd oder hinunter auf Skiern gleitend.


Wer die „Peter Habeler Runde“ in Angriff nimmt, muss wissen, was er tut und kann. Der 56,5 Kilometer lange Weg umrundet die Gipfel der westlichen Zillertaler Alpen; insgesamt sind fast 5.000 Höhenmeter zu bewältigen., © Anne Gabl
Für Anspruchsvolle

Wer die „Peter Habeler Runde“ in Angriff nimmt, muss wissen, was er tut und kann. Der 56,5 Kilometer lange Weg umrundet die Gipfel der westlichen Zillertaler Alpen; insgesamt sind fast 5.000 Höhenmeter zu bewältigen.

Die „Capella Granata“, die Granatkapelle des Schweizer Stararchitekten Mario Botta sorgt dafür, dass das Penkenjoch nicht nur Bergsteigern und Wintersportlern ein Begriff ist., © Tux - Finkenberg
Spitzenarchitektur im Hochgebirge

Die „Capella Granata“, die Granatkapelle des Schweizer Stararchitekten Mario Botta sorgt dafür, dass das Penkenjoch nicht nur Bergsteigern und Wintersportlern ein Begriff ist.

Direkt im Dorf besteigen Wintersportler die Finkenberger Almbahn, die sie binnen Minuten auf den Penken, den Hausberg des Dorfes, und damit in die Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000 bringt., © Tux - Finkenberg
Hausberg

Direkt im Dorf besteigen Wintersportler die Finkenberger Almbahn, die sie binnen Minuten auf den Penken, den Hausberg des Dorfes, und damit in die Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000 bringt.

Naturpark Zillertal

Pauschalangebote


Beliebte Unterkünfte in Finkenberg im Zillertal


Alle Ferienwohnungen in Finkenberg im ZillertalAlle Hotels in Finkenberg im Zillertal
Geeignet für

Paare
46% (13)

Familien
46% (13)

Solo
7% (2)

Business
0% (0)

Werte basieren auf verifizierten Gästebewertungen unterschiedlicher Buchungsportale. (Quelle: Trust You)

Unterkunft suchen


Detailsuche
Interaktive Karte öffnen
Anreise

Ihre Zieladresse: Lanersbach 401, Tux

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

Kontakt


TVB Tux-Finkenberg
Lanersbach 401
6293 Tux
t   +43.5287.8506
f   +43.5287.8508
e   info@tux.at
w   www.tux.at

nach oben
Live Chat
Live Chat