Skifahren in Innsbruck


Um gute Pisten zu finden, muss man nicht unbedingt in die entlegenen Täler Tirols reisen. Skifahrer und Snowboarder kommen auch direkt in der Metropolregion Innsbruck voll auf ihre Kosten. Ganze neun Skigebiete vereinen sich zur Olympia SkiWorld Innsbruck, darunter die bei Freeridern beliebte Axamer Lizum, das familienfreundliche Rangger Köpfl und der 3.210 Meter hohe Stubaier Gletscher. Die Vielseitigkeit ist riesig, denn alle neun haben ihren ganz eigenen Charakter.

In gerade einmal 20 Minuten erreicht man vom Stadtzentrum aus das Haus-Skigebiet der Innsbrucker, die Seegrube. Mit der Nordkettenbahn geht's hinauf. Oben erlebt man einen gigantischen Blick auf die Stadt, vom weltweit einzigen Incity-Snowpark, von der Karrinne mit ihren halsbrecherischen 70 Prozent Gefälle oder der chilligen Cloud 9 Iglu Bar. Beschaulich und familienfreundlich zeigen sich dagegen der Muttereralmpark und das Rangger Köpfl in Oberperfuss. Beide Skigebiete sind relativ klein und eignen sich gut für Anfänger.

Als „Weißes Dachl“ der Landeshauptstadt bezeichnet sich die Axamer Lizum, keine 20 Kilometer von Innsbruck entfernt und das größte Skigebiet in direkter Nähe. Hier gibt es sowohl traumhafte Tiefschneeabfahrten als auch einen Snowpark und eine Rennstrecke. Zur Einkehr empfiehlt sich vor allem das Panoramarestaurant Hoadl Haus auf 2.340 Metern Höhe. Immer präsent ist in Innsbruck der Olympiaberg Patscherkofel mit seinem markanten Sendemast. Das Skigebiet mit seinen überwiegend leichten und mittelschweren Pisten war bei den Olympischen Winterspielen 1964 und 1972 Austragungsort zahlreicher Wettkämpfe. Eine der längsten Abfahrten Tirols hat der Glungezer zu bieten, ein überschaubares, sehr naturbelassenes Skigebiet. Mehr als 15 Kilometer weit geht es vom Schartenkogel nach Tulfes hinunter.

Etwas weiter von Innsbruck entfernt liegt das Skigebiet Kühtai im Sellrain. Mit seiner Höhe von gut 2.000 Metern ist es der höchstgelegene Skiort Österreichs und bietet nicht nur große Schneesicherheit sondern auch denkbar kurze Wege vom Hotel zur Piste. Ebenfalls einen Ausflug wert sind die Schlick 2000 im Stubaital und der Stubaier Gletscher, das größte Gletscherskigebiet des Landes und gewissermaßen die Krone der Olympia SkiWorld.


Skigebiete in Innsbruck


Innsbruck: Skigebiete in der Region


nach oben
Live Chat
Live Chat