Leutasch im Sommer, © Olympiaregion Seefeld
© Leutasch im Sommer, © Olympiaregion Seefeld
Leutasch im Winter, © Olympiaregion Seefeld
© Leutasch im Winter, © Olympiaregion Seefeld

Leutasch


Wer Langlaufen sagt, muss auch Leutasch sagen. Einheimische wussten immer schon zu schätzen, was das Leutaschtal, das sich am Wettersteingebirge entlangzieht, auch für Gäste besonders attraktiv macht.

Im Süden ist das Hochtal vor dem milden Föhn, dem berüchtigten Schneefresser, abgeschirmt, im Norden stemmt sich der Wetterstein gegen die Kälte, vom Westen her aber können schneeschwere Wolken ungehindert eindringen – das macht die „Luitasch“, wie die Einheimischen sagen, enorm schneesicher, aber gleichzeitig klimatisch erstaunlich mild und angenehm.

Angenehm ist auch jenes Prädikat, das vielleicht am besten beschreibt, wie das Dorf Leutasch und dessen Bewohner sind. Leutasch gehört zur Olympiaregion Seefeld, liegt aber ein wenig abseits der mondän-wichtigen Geschäftigkeit des bekannten Wintersportortes. Hier lebt es sich ein wenig gemütlicher, ein wenig beschaulicher, ein wenig gelassener. Kein Wunder, dass im Gefolge des bayerischen Heimatdichters und langjährigen Leutasch-Liebhabers Ludwig Ganghofer, der hier die meisten seiner Werke schrieb, um die Jahrhundertwende die Kunstschickeria von Richard Strauss bis Leo Slezak in Ganghofers Jagdhaus ein und aus ging.

Urlaubsaktivitäten in Leutasch


Ludwig Ganghofer war eine Art Beute-Leutascher. Im Ganghofer-Haus in der ehemaligen Volksschule im Ortsteil Kirchplatzl pflegt man keine betuliche Heimattümelei, sondern eine zeitgemäße, spannungsgeladene Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur., © Tirol Werbung/Frank Bauer
Ganghofermuseum

Ludwig Ganghofer war eine Art Beute-Leutascher. Im Ganghofer-Haus in der ehemaligen Volksschule im Ortsteil Kirchplatzl pflegt man keine betuliche Heimattümelei, sondern eine zeitgemäße, spannungsgeladene Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur.

Lang laufen, zum Beispiel einen Halbmarathon, kann man in der Leutasch auch im Sommer hervorragend. Der Ganghofertrail hat sich innerhalb weniger Jahre zu einem bei ambitionierten Hobbyläufern beliebten Saisonhöhepunkt entwickelt., © Olympiaregion Seefeld
Ganghofertrail

Lang laufen, zum Beispiel einen Halbmarathon, kann man in der Leutasch auch im Sommer hervorragend. Der Ganghofertrail hat sich innerhalb weniger Jahre zu einem bei ambitionierten Hobbyläufern beliebten Saisonhöhepunkt entwickelt.

Das Langlaufen ist der Leutascher Sport schlechthin. Der Ganghoferlauf im Februar ist ein seit Jahrzehnten beliebter Volkslanglauf-Marathon, an dem jährlich rund 1.500 Langläufer aus aller Welt teilnehmen., © Olympiaregion Seefeld
Ganghoferlauf

Das Langlaufen ist der Leutascher Sport schlechthin. Der Ganghoferlauf im Februar ist ein seit Jahrzehnten beliebter Volkslanglauf-Marathon, an dem jährlich rund 1.500 Langläufer aus aller Welt teilnehmen.

Internationaler Ganghoferlauf
Beliebte Unterkünfte in Leutasch
Alle Ferienwohnungen in LeutaschAlle Hotels in Leutasch
Geeignet für

Paare
48% (22)

Solo
26% (12)

Familien
26% (12)

Business
0% (0)

Werte basieren auf verifizierten Gästebewertungen unterschiedlicher Buchungsportale. (Quelle: Trust You)

Unterkunft suchen


Detailsuche
Große Karte öffnen
Anreise

Ihre Zieladresse: Weidach 320, Leutasch

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

nach oben