Maurach im Sommer, © Achensee Tourismus
© Maurach im Sommer, © Achensee Tourismus
Maurach im Winter, © Achensee Tourismus
© Maurach im Winter, © Achensee Tourismus

Maurach am Achensee


Entspannt am Wasser: Zusammen mit Pertisau gehört Maurach zur Gemeinde Eben und bildet das touristische Zentrum an der Südseite des Achensees.

Schaffner auf der Achenseebahn zu sein, setzt eine gewisse körperliche Fitness voraus: Während sich die älteste Zahnrad-Dampfbahn Österreichs von Jenbach aus schnaufend bergauf in Richtung Achensee schleppt, muss der Fahrkartenkontrolleur an der Außenwand (!) der Bahn von Waggon zu Waggon turnen. Von Seespitz, der Endstation der pittoresken Bahn aus dem späten 19. Jahrhundert, kann man direkt auf eines der Achenseeschiffe umsteigen und eine kleine Kreuzfahrt über den größten See Tirols unternehmen.

Es lohnt sich allerdings auch, schon ein paar Stationen früher auszusteigen und Maurach zu erkunden. Zusammen mit Pertisau gehört Maurach zur Gemeinde Eben und bildet das touristische Zentrum an der Südseite des Achensees. Sommers wie winters genießen Gäste aus aller Welt dieses besondere und besonders entspannte, genießerische Flair, die ein Leben am Wasser fast automatisch mit sich bringt.

Am Wasser zu leben, heißt am Achensee auch, zu segeln und zu surfen. Zu schwimmen versuchen allerdings nur die ganz Kühnen: Immerhin ist der 133 Meter tiefe See, eingebettet ins felsige Gelände zwischen Karwendel und Rofan, selbst zu den besten Zeiten maximal 20 Grad kalt.

Urlaubsaktivitäten in Maurach am Achensee


Zu Wasser, zu Land – oder auch in der Luft, spektakuläre Rundblicke über das Rofangebirge inklusive., © Achensee Tourismus
Airrofan Skyglider

Zu Wasser, zu Land – oder auch in der Luft, spektakuläre Rundblicke über das Rofangebirge inklusive.

Das Karwendel und das Rofangebirge als Geheimtipps unter Kletterbegeisterten zu bezeichnen, wäre stark untertrieben., © Achensee Tourismus
Hoch hinaus

Das Karwendel und das Rofangebirge als Geheimtipps unter Kletterbegeisterten zu bezeichnen, wäre stark untertrieben.

Die in Tirol herzlich verehrte Hl. Notburga ist die Patronin der Dienstmägde und der Landwirtschaft. Ihre Gebeine sind in der Pfarrkirche begraben, alles über ihr Leben und die Wunder-Legenden, die sich um Notburga ranken, erfährt man im Museum in Maurach., © Notburgamuseum
Volksheilige

Die in Tirol herzlich verehrte Hl. Notburga ist die Patronin der Dienstmägde und der Landwirtschaft. Ihre Gebeine sind in der Pfarrkirche begraben, alles über ihr Leben und die Wunder-Legenden, die sich um Notburga ranken, erfährt man im Museum in Maurach.

In der Achenseer Museumswelt erleben und spüren Besucher hautnah, wie die bäuerliche Bevölkerung bis vor wenigen Jahrzehnten gelebt und gearbeitet hat., © Achenseer Museumswelt
Aus der alten Zeit

In der Achenseer Museumswelt erleben und spüren Besucher hautnah, wie die bäuerliche Bevölkerung bis vor wenigen Jahrzehnten gelebt und gearbeitet hat.

Karwendel und Rofan bieten Skitourengehern, die sich die Bergwelt in ihrem eigenen Tempo erobern möchten, unzählige Möglichkeiten für Touren in allen Schwierigkeitsgraden., © Achensee Tourismus
Individuelle Winterträume

Karwendel und Rofan bieten Skitourengehern, die sich die Bergwelt in ihrem eigenen Tempo erobern möchten, unzählige Möglichkeiten für Touren in allen Schwierigkeitsgraden.

Beliebte Unterkünfte in Maurach am Achensee
Alle Ferienwohnungen in Maurach am AchenseeAlle Hotels in Maurach am Achensee
Geeignet für

Paare
41% (16)

Familien
41% (16)

Solo
15% (6)

Business
3% (1)

Werte basieren auf verifizierten Gästebewertungen unterschiedlicher Buchungsportale. (Quelle: Trust You)

Unterkunft suchen


Detailsuche
Große Karte öffnen
Anreise

Ihre Zieladresse: Im Rathaus 387, Achenkirch

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

nach oben