Neustift im Stubaital im Sommer, © Stubai Tirol
© Neustift im Stubaital im Sommer, © Stubai Tirol
Neustift im Stubaital im Winter, © Stubai Tirol/Andre Schönherr
© Neustift im Stubaital im Winter, © Stubai Tirol/Andre Schönherr

Neustift im Stubaital


Seine Bekanntheit verdankt Neustift im hinteren Stubaital dem Stubaier Gletscherskigebiet, das die Betreiber seit jeher selbstbewusst als „Königreich des Schnees“ bewerben.

Um zu verstehen, wie sich ganz Tirol binnen weniger Jahrzehnte entwickelt hat, genügt ein Blick auf einige wenige Kennzahlen zum Beispiel der Stubaier Gletscherbahnen: Im Jahr 1969 verbrachten Wintergäste 37.600 Nächte in Neustift im Stubaital; 1973, im Winter nach der Eröffnung der ersten Seilbahn auf den Stubaier Gletscher waren es bereits 92.000 Nächte, sechs Jahre später 319.000. Heute hält die Gemeinde am hinteren Ende des Tales bei mehr als einer Million Nächtigungen.

Das verdankt das Dorf dem größten Gletscherskigebiet Österreichs, das die Betreiber seit jeher selbstbewusst als „Königreich des Schnees“ bewerben. Der Herrscher dieses Königreichs ist der Gast, der in Neustift besonders gern auch mit seiner Familie willkommen ist.

Professionelle und qualitativ hochwertige Dienstleistungen müssen sich heute natürlich auch Könige kaufen. Unbezahlbar und wahrhaft majestätisch freilich ist es, nach einem Wiener Schnitzel im Gletscherrestaurant Jochdohle auf 3.150 Metern Seehöhe einen Liegestuhl zu ergattern und einfach nur zu schauen: Sie brauchen die Dreitausender, die Sie umgeben, nicht selbst zu zählen. Es sind 109.

Urlaubsaktivitäten in Neustift im Stubaital


Franz Senn, 1884 in Neustift gestorben und begraben, war Pfarrer und ein Tourismusvisionär. Der Mitbegründer des Deutschen Alpenvereins erkannte früher als viele andere, dass im Tourismus die Zukunft Tirols liegt. Heute ist eine Schutzhütte nach ihm benannt., © Tirol Werbung/Markus Jenewein
Der Gletscherpfarrer

Franz Senn, 1884 in Neustift gestorben und begraben, war Pfarrer und ein Tourismusvisionär. Der Mitbegründer des Deutschen Alpenvereins erkannte früher als viele andere, dass im Tourismus die Zukunft Tirols liegt. Heute ist eine Schutzhütte nach ihm benannt.

Der eiskalte Grawa-Wasserfall ist außerordentliche 85 Meter breit und stürzt in Kaskaden über 180 Meter ab. Brüllendes Tosen und schillernde Regenbögen in der zerstäubenden Gischt – das Naturdenkmal bietet ein überwältigendes Sinnenspiel., © Stubai Tirol/Andre Schönherr
Naturdenkmal

Der eiskalte Grawa-Wasserfall ist außerordentliche 85 Meter breit und stürzt in Kaskaden über 180 Meter ab. Brüllendes Tosen und schillernde Regenbögen in der zerstäubenden Gischt – das Naturdenkmal bietet ein überwältigendes Sinnenspiel.

Wissen Sie, was Gletschermilch ist? Kennen Sie sich aus mit dem Schutz der Gletscher? In der Eisgrotte erfahren Kinder und Erwachsene alles, was es über das ewige Eis zu wissen gibt., © Stubaier Gletscher/Andre Schönherr
Eisige Unterwelt

Wissen Sie, was Gletschermilch ist? Kennen Sie sich aus mit dem Schutz der Gletscher? In der Eisgrotte erfahren Kinder und Erwachsene alles, was es über das ewige Eis zu wissen gibt.

Wer vom Skifahren oder Wandern schon ordentlich aufgewärmt ist, den schrecken auch 232 Stufen nicht ab. Die Belohnung heißt „Top of Tyrol“ und ist laut der Zeitschrift GEO eine der zehn schönsten Aussichtspunkte der Welt., © Mirja Geh
Mehr geht nicht

Wer vom Skifahren oder Wandern schon ordentlich aufgewärmt ist, den schrecken auch 232 Stufen nicht ab. Die Belohnung heißt „Top of Tyrol“ und ist laut der Zeitschrift GEO eine der zehn schönsten Aussichtspunkte der Welt.

Erst im Herbst 2014 hat das Stubay eröffnet, ein Erlebnisbad und Saunazentrum, das einen anstrengenden Ski- oder Wandertag erst perfekt abrundet., © Christoph Ascher
Ein Kinderparadies

Erst im Herbst 2014 hat das Stubay eröffnet, ein Erlebnisbad und Saunazentrum, das einen anstrengenden Ski- oder Wandertag erst perfekt abrundet.

Pauschalangebote
Beliebte Unterkünfte in Neustift im Stubaital
Alle Ferienwohnungen in Neustift im StubaitalAlle Hotels in Neustift im Stubaital
Geeignet für

Familien
45% (99)

Paare
41% (90)

Solo
14% (31)

Business
0% (0)

Werte basieren auf verifizierten Gästebewertungen unterschiedlicher Buchungsportale. (Quelle: Trust You)

Unterkunft suchen


Detailsuche
Veranstaltungen in Neustift im Stubaital
Große Karte öffnen
Anreise

Ihre Zieladresse: Dorf 3, Neustift im Stubaital

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

Kontakt

Tourismusbüro Neustift
Dorf 3
6167 Neustift im Stubaital
t   +43.501.881-0
f   +43.501881-199
w   www.stubai.at

nach oben