Wildschönau im Sommer, © Wildschönau Tourismus
© Wildschönau im Sommer, © Wildschönau Tourismus
Wildschönau im Winter, © Wildschönau Tourismus
© Wildschönau im Winter, © Wildschönau Tourismus

Wildschönau


Vier Kirchdörfer zum Entschleunigen: Die Landschaft im Wildschönauer Hochtal ist geprägt von rund 260 Bergbauernhöfen.

Wer behauptet, er verbringe gern Zeit „in Wildschönau“, der entlarvt sich damit auf der Stelle als Tirol-Amateur. Richtig heißt es nämlich „die Wildschönau“, wenn von dem ausgesprochen malerischen Hochtal (und dem gleichnamigen Ort) in den Kitzbüheler Alpen die Rede ist. Ebenso wichtig zu wissen ist, dass die Gemeinde Wildschönau eigentlich aus vier Kirchdörfern besteht, deren Bewohner jeweils stolz auf ihre Eigenständigkeit sind: Niederau, Oberau, Auffach und Thierbach.

Abgesehen davon, dass das Bild der Wildschönau von rund 260 Bergbauernhöfen geprägt wird, versteht sich das Tal als eine Art Gegenentwurf zum nahen Kitzbühel. Hier geht es im Sommer wie im Winter absichtsvoll ein wenig langsamer, sanfter, weniger laut und weniger schrill zu.

Die Wildschönau muss man einfach lieben. Und doch ist eine ernste Warnung angebracht. Kaiserin Maria Theresia hat es damals sicher gut gemeint, als sie den bitterarmen Bergbauern das Recht gewährte, Schnaps zu brennen. Das ganz besondere Destillat, das die Wildschönauer der Stoppelrübe abpressen und ahnungslosen Besuchern aufdrängen, zeichnet sich allerdings durch einen sehr eigenwilligen Geschmack aus. Sagen wir es positiv: Als Magenbitter wirkt Wildschönauer Krautinger angeblich Wunder.

Urlaubsaktivitäten in Wildschönau


Das erste der vier Kirchdörfer liegt am Taleingang der Wildschönau. Es gilt als Paradies für Paraglider und Drachenflieger., © Wildschönau Tourismus
Niederau

Das erste der vier Kirchdörfer liegt am Taleingang der Wildschönau. Es gilt als Paradies für Paraglider und Drachenflieger.

Auf halbem Weg zwischen Niederau und Oberau, dem Hauptort des Tales, liegt das Bergbauernmuseum z’Bach. Hier erfährt man zum Beispiel, dass die Ur-Heimat der berühmten österreichischen Schauspielerdynastie Hörbiger die Wildschönau war., © Wildschönau Tourismus
Oberau

Auf halbem Weg zwischen Niederau und Oberau, dem Hauptort des Tales, liegt das Bergbauernmuseum z’Bach. Hier erfährt man zum Beispiel, dass die Ur-Heimat der berühmten österreichischen Schauspielerdynastie Hörbiger die Wildschönau war.

Das „Skijuwel Alpbachtal Wildschönau“ bietet 109 Pistenkilometer sowie drei Funparks für Anhänger von Trendsportarten und zählt damit zu den zehn größten Skigebieten Tirols. Der Schatzberg ist der Hausberg der Auffacher., © Wildschönau Tourismus
Auffach

Das „Skijuwel Alpbachtal Wildschönau“ bietet 109 Pistenkilometer sowie drei Funparks für Anhänger von Trendsportarten und zählt damit zu den zehn größten Skigebieten Tirols. Der Schatzberg ist der Hausberg der Auffacher.

Den höchstgelegenen Ort der Kitzbüheler Alpen erreicht man am gemütlichsten mit der Bummelbahn Wildschönau – mehr Zeit und Muße, die malerische Landschaft zu genießen, geht nicht., © Wildschönau Tourismus
Thierbach

Den höchstgelegenen Ort der Kitzbüheler Alpen erreicht man am gemütlichsten mit der Bummelbahn Wildschönau – mehr Zeit und Muße, die malerische Landschaft zu genießen, geht nicht.

Ski Juwel Snow Report Feb 2014
Brezensuppe
Krautinger
Almabtrieb
Reiten
Ski Juwel Image
Winterimpressionen
Krautinger
Beliebte Unterkünfte in Wildschönau
Alle Ferienwohnungen in WildschönauAlle Hotels in Wildschönau
Geeignet für

Paare
50% (5)

Familien
30% (3)

Solo
20% (2)

Business
0% (0)

Werte basieren auf verifizierten Gästebewertungen unterschiedlicher Buchungsportale. (Quelle: Trust You)

Unterkunft suchen


Detailsuche
Große Karte öffnen
Anreise

Ihre Zieladresse: Oberau 337, Wildschönau

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

nach oben