Blick auf Alpbach, © Alpbachtal Seenland Tourismus
© Blick auf Alpbach, © Alpbachtal Seenland Tourismus
Inneralpbach im Winter mit Blick Richtung Gratlspitz, © Alpbachtal Seenland Tourismus
© Inneralpbach im Winter mit Blick Richtung Gratlspitz, © Alpbachtal Seenland Tourismus

Alpbachtal Seenland


Schroffer Rofan trifft auf sanfte Hügellandschaft: Eingebettet zwischen den auslaufenden Bergen der Kitzbüheler Alpen und dem östlichen Fuß des Rofan liegt die Ferienregion Alpbachtal Seenland.

Die Ferienregion ist eine von Österreichs Genussregionen und präsentiert sich mit kontrastreicher Landschaft. Einer der Hauptorte ist die Gemeinde Kramsach am Nordufer des Inns, die gern als „Badewanne Tirols“ bezeichnet wird: Gleich vier idyllische Seen mit beliebten Badestellen liegen in der Nähe. Auf der anderen Innseite liegt Rattenberg, die kleinste Stadt Österreichs und zugleich eine der urigsten. Ihr mittelalterlicher Stadtkern mit seinen engen Gässchen und Glaskunsthandwerker-Werkstätten ist im ganzen Inntal bekannt.

Wandern rund um das „Schönste Dorf Österreichs“

Nur einen schmalen Hügelrücken entfernt, bei Brixlegg, zweigt das malerische Alpbachtal nach Süden ab. Das Blumendorf Alpbach ist hier der Hauptort, der mit seinen einzigartigen Vollholz-Häusern und im Sommer mit seinem prachtvollen Blumenschmuck glänzt. Nicht umsonst erhielt Alpbach das Prädikat „Schönstes Dorf Österreichs“.

Wer im Winter zum Skifahren kommt, kann sich auf das Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau mit seinen zahlreichen Pistenkilometern freuen. In der warmen Jahreszeit verlocken Hunderte Kilometer Mountainbike- und Wanderwege zum Erkunden der Landschaft: Vom Seenland aus geht es in den Rofan mit seinen zackigen Gipfeln wie dem Sagzahn. Das Alpbachtal hingegen mit seinen weiten Wiesen, sanften Hängen und schönen Almen eignet sich vor allem für Genusswanderer. Im Juni erstrahlen die Berggipfel im Schein der traditionellen Sonnenwendfeuer.


Urlaubsaktivitäten in Alpbachtal Seenland


Mit der Tiefenbachklamm, der Kundler Klamm und der Kaiserklamm hat die Region gleich drei wunderschöne Schluchten, die man unbedingt besuchen sollte. Die Kaiserklamm etwa ist nicht nur ein Paradies für Wanderer, sondern auch für Rafting-Fans., © Alpbachtal Seenland Tourismus/Frank Bauer
Drei mystische Schluchten

Mit der Tiefenbachklamm, der Kundler Klamm und der Kaiserklamm hat die Region gleich drei wunderschöne Schluchten, die man unbedingt besuchen sollte. Die Kaiserklamm etwa ist nicht nur ein Paradies für Wanderer, sondern auch für Rafting-Fans.

Er zählt zu den schönsten Bergseen Österreichs: der Zireiner See im Rofan, gelegen auf 1.800 Metern Höhe. Eine mittelschwierige Wanderung führt vom Parkplatz Wimm (Brandenberg) aus hinauf. Schneller geht’s von der Bergstation der Sonnwendjochbahn., © Alpbachtal Seenland Tourismus
Wanderung zum Zireiner See

Er zählt zu den schönsten Bergseen Österreichs: der Zireiner See im Rofan, gelegen auf 1.800 Metern Höhe. Eine mittelschwierige Wanderung führt vom Parkplatz Wimm (Brandenberg) aus hinauf. Schneller geht’s von der Bergstation der Sonnwendjochbahn.

Wie baute man früher ein Holzhaus? Wovon lebten die Bauern? Das Museum Tiroler Bauernhöfe in Kramsach, größtes Freilichtmuseum des Landes, klärt darüber auf – in sieben originalgetreuen Höfen, in denen es auch für Kinder viel zu entdecken gibt.
Lebendige Historie: Museum Tiroler Bauernhöfe

Wie baute man früher ein Holzhaus? Wovon lebten die Bauern? Das Museum Tiroler Bauernhöfe in Kramsach, größtes Freilichtmuseum des Landes, klärt darüber auf – in sieben originalgetreuen Höfen, in denen es auch für Kinder viel zu entdecken gibt.

Auf der vierstündigen Burgenwanderung von Brixlegg aus begegnet man gleich vier Burgen und Schlössern. Darunter befindet sich das mächtige Schloss Matzen mit seiner sehr sehenswerten Parkanlage nach englischem Vorbild., © Alpbachtal Seenland Tourismus
Wanderung von Burg zu Burg

Auf der vierstündigen Burgenwanderung von Brixlegg aus begegnet man gleich vier Burgen und Schlössern. Darunter befindet sich das mächtige Schloss Matzen mit seiner sehr sehenswerten Parkanlage nach englischem Vorbild.

Über Schneesicherheit von Dezember bis Mitte April können sich Wintersportler im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau freuen. Mit seiner großen Auswahl an Pisten zählt es zu den Top-10 der Tiroler Skigebiete.
Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau

Über Schneesicherheit von Dezember bis Mitte April können sich Wintersportler im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau freuen. Mit seiner großen Auswahl an Pisten zählt es zu den Top-10 der Tiroler Skigebiete.

Orte in dieser Region
Beliebte Unterkünfte in Alpbachtal Seenland
Alle Ferienwohnungen in Alpbachtal SeenlandAlle Hotels in Alpbachtal Seenland
Geeignet für

Paare
40% (57)

Familien
38% (54)

Solo
19% (27)

Business
2% (3)

Werte basieren auf verifizierten Gästebewertungen unterschiedlicher Buchungsportale. (Quelle: Trust You)

Unterkunft suchen


Detailsuche
Veranstaltungen in der Region
Interaktive Karte öffnen
Anreise

Ihre Zieladresse: Zentrum 1, Kramsach

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

nach oben
Live Chat
Live Chat