Traumhafte Aussicht auf die Zillertaler Bergwelt, © Archiv Mayrhofen/Frank Bauer
© Traumhafte Aussicht auf die Zillertaler Bergwelt, © Archiv Mayrhofen/Frank Bauer
Blick ins Tal vom Ahorn, © Zillertal Tourismus/Andre Schönherr
© Blick ins Tal vom Ahorn, © Zillertal Tourismus/Andre Schönherr

Mayrhofen-Hippach


Vom größten Skigebiet der Region in den Naturpark Zillertaler Alpen: Die unvergleichliche Hochgebirgslandschaft ist das absolute Highlight der Ferienregion Mayrhofen-Hippach.

Die unvergleichliche Hochgebirgslandschaft des Naturparks Zillertaler Alpen ist im Süden von den zahlreichen Dreitausendern und den 80 Gletschern des geschützten Gebiets umgeben. Wer zum Wandern, Klettern oder Bergsteigen ins hintere Zillertal kommt, schätzt den Naturpark besonders, weil es in der sogenannten Ruhezone weder öffentliche Straßen noch Bergbahnen oder Hubschrauberflüge gibt. Die Gebirgslandschaft ist hier fast in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten.

Im Winter ist vor allem Mayrhofen Anziehungspunkt für Ski- und Snowboardfahrer jeder Couleur. Von hier geht es mit den Bergbahnen zum Ahorn und zum Penken. Die beiden Skigebiete haben sich mit den anderen der Ferienregion zur Arena Ski Zillertal 3000 zusammengeschlossen, der größten des Zillertals. Zudem ist Tirols einziges Ganzjahresskigebiet am Hintertuxer Gletscher nicht weit entfernt. Eine außergewöhnliche Attraktion gibt es mit der „White Lounge“ am Berg Ahorn: In dem Iglu-Hotel übernachtet man zwischen Wänden ganz aus Schnee.

„Himmelfahrt“ am Penken und Berge erklimmen mit Peter Habeler

Mehrere Hundert Kilometer Rad- und Mountainbikewege ermöglichen im Zillertal schöne Touren, für Familien ebenso wie für sportlich Ambitionierte. Am Penken etwa fordert der Singletrail „Himmelfahrt“ die Downhiller heraus. Wissbegierigen Wanderern seien die zahlreichen geführten Touren durch den Naturpark empfohlen. Zu den Naturpark-Guides zählt sogar der bekannte Bergsteiger Peter Habeler, der schon mit Reinhold Messner auf dem Mount Everest war.


Klare Bergseen, enge Klammen, 80 Gletscher: Wandern im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen ist ein Erlebnis, das seinesgleichen sucht. Auf bis zu 3.500 Metern Seehöhe geht es durch eine unvergleichliche Landschaft. Wissenswertes gibt es im Naturparkhaus in Ginzling., © Mayrhofen-Hippach
Wandern im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen

Klare Bergseen, enge Klammen, 80 Gletscher: Wandern im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen ist ein Erlebnis, das seinesgleichen sucht. Auf bis zu 3.500 Metern Seehöhe geht es durch eine unvergleichliche Landschaft. Wissenswertes gibt es im Naturparkhaus in Ginzling.

Es ist nicht nur das größte Skigebiet des Tals, sondern besitzt auch die steilste Piste Österreichs. Mit 78 Prozent Gefälle ist die „Harakiri“ in der Arena Ski Zillertal 3000 nur etwas für absolute Profis. Freestyler dagegen vergnügen sich im Vans Penken Park., © Mayrhofner Bergbahnen AG
Ski Zillertal 3000: Harakiri und Snowpark-Action

Es ist nicht nur das größte Skigebiet des Tals, sondern besitzt auch die steilste Piste Österreichs. Mit 78 Prozent Gefälle ist die „Harakiri“ in der Arena Ski Zillertal 3000 nur etwas für absolute Profis. Freestyler dagegen vergnügen sich im Vans Penken Park.

Die Klettergebiete und Boulderfelsen im hinteren Zillertal zählen zu den schönsten der Alpen, vor allem rund um Ginzling und am Penken. Ein besonderer Tipp ist der Klettergarten „Ewige Jagdgründe“, zwei etwa 60 Meter hohe Granitblöcke im Zemmgrund., © Tirol Werbung
Klettern und Bouldern in Ginzling

Die Klettergebiete und Boulderfelsen im hinteren Zillertal zählen zu den schönsten der Alpen, vor allem rund um Ginzling und am Penken. Ein besonderer Tipp ist der Klettergarten „Ewige Jagdgründe“, zwei etwa 60 Meter hohe Granitblöcke im Zemmgrund.

Auf 2.000 Metern Seehöhe lassen sich auf dem Berg Ahorn Bussard, Adler und Uhu aus nächster Nähe bestaunen – und zwar in Aktion. An der Adlerbühne präsentieren sie unter Anleitung eines Falkners ihre akrobatischen Fähigkeiten., © Mayrhofner Bergbahnen AG
Adlerbühne Ahorn: Vorgang auf für die Könige der Lüfte

Auf 2.000 Metern Seehöhe lassen sich auf dem Berg Ahorn Bussard, Adler und Uhu aus nächster Nähe bestaunen – und zwar in Aktion. An der Adlerbühne präsentieren sie unter Anleitung eines Falkners ihre akrobatischen Fähigkeiten.

Wie frische Heumilch zu Käse, Joghurt und Butter verarbeitet wird, erfahren Kinder und Erwachsene in der Erlebnis-Sennerei in Mayrhofen. Seit 2015 gehört auch ein Schau-Bauernhof dazu, wo man viel über die artgerechte Haltung von Kuh, Schaf und Huhn erfährt., © Erlebnissennerei Zillertal
Erlebnis-Sennerei: Aus Milch mach' Käse

Wie frische Heumilch zu Käse, Joghurt und Butter verarbeitet wird, erfahren Kinder und Erwachsene in der Erlebnis-Sennerei in Mayrhofen. Seit 2015 gehört auch ein Schau-Bauernhof dazu, wo man viel über die artgerechte Haltung von Kuh, Schaf und Huhn erfährt.

Orte in dieser Region


Beliebte Unterkünfte in Mayrhofen-Hippach


Alle Ferienwohnungen in Mayrhofen-HippachAlle Hotels in Mayrhofen-Hippach
Geeignet für

Paare
44% (102)

Familien
39% (91)

Solo
17% (40)

Business
0% (0)

Werte basieren auf verifizierten Gästebewertungen unterschiedlicher Buchungsportale. (Quelle: Trust You)

Unterkunft suchen


Detailsuche

Veranstaltungen in der Region


Interaktive Karte öffnen
Anreise

Ihre Zieladresse: Dursterstraße 225, Mayrhofen

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

nach oben
Live Chat
Live Chat