Reutte im Sommer, © Naturparkregion Reutte/Robert Eder
© Reutte im Sommer, © Naturparkregion Reutte/Robert Eder
Winterzauber Lechtal-Reutte, © Tirol Werbung/Manuela Mörtenbäck
© Winterzauber Lechtal-Reutte, © Tirol Werbung/Manuela Mörtenbäck

Naturparkregion Reutte


Große Bergseen, hohe Gipfel und der wilde Lech als Lebensader: Direkt an der Grenze zu Bayern gelegen, bildet die Naturparkregion Reutte das Tor zur mächtigen Tiroler Bergwelt.

Die Naturparkregion Reutte erstreckt sich von Vils in den Allgäuer Voralpen, einer der kleinsten Städte Österreichs, über den breiten Talkessel mit dem Bezirkshauptort Reutte bis zum südwestlich gelegenen Weißenbach im Lechtal. Insgesamt elf Ferienorte gehören zur Naturparkregion, die der Lech wie eine Lebensader durchfließt. Er ist einer der letzten ungezähmten Wildflüsse Europas und hat mit seinem breiten Flussbett und seinen Auwäldern eine Landschaft erschaffen, die ihresgleichen sucht. Große Bergseen wie der Plansee auf 1.000 Metern Höhe, die imposanten Berggipfel der Lechtaler Alpen drumherum, die saftigen Almwiesen, glasklaren Bäche und weiten Talböden geben der Region auf kleinem Raum große Vielgesichtigkeit.

Wo eine Hängebrücke zwei Burgen verbindet

Das Feriengebiet hat aktiven Urlaubern viel zu bieten: als Top-Langlaufregion und mit vier kleinen, anfängerfreundlichen Skigebieten im Winter, als Wander-, Mountainbike- und Kletterparadies in der warmen Jahreszeit. Interessante Kulturangebote findet man vor allem in Reutte mit seinem alten, gut erhaltenen Ortsbild. Historische Einblicke gibt es in der Burgenwelt Ehrenberg. Zwischen der Ruine Ehrenberg und dem Fort Claudia spannt sich seit 2014 die „highline179“ über die Fernpassstraße B179: Sie ist mit 406 Metern die längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt. Manch einem wird mulmig auf der schwankenden Konstruktion, dafür sucht der Blick von dort seinesgleichen. Und wer Lust auf Wassersport bekommt, der hat die große Wahl zwischen Rafting-Touren auf dem Lech sowie Segeln, Surfen, Tauchen und Rudern auf dem Plansee.


Urlaubsaktivitäten in Naturparkregion Reutte


Eine spannende Zeitreise ins Mittelalter unternimmt die ganze Familie in der Burgenwelt Ehrenberg, zu der vier alte Festungen gehören. Kleine Besucher freuen sich über Ritter-Rallys und den Zauberwald. Einmal jährlich gibt es ein großes Ritter-Festival., © Tirol Werbung/Aichner Bernhard
Burgenwelt Ehrenberg: Ab ins Mittelalter

Eine spannende Zeitreise ins Mittelalter unternimmt die ganze Familie in der Burgenwelt Ehrenberg, zu der vier alte Festungen gehören. Kleine Besucher freuen sich über Ritter-Rallys und den Zauberwald. Einmal jährlich gibt es ein großes Ritter-Festival.

Er ist einer der letzten Wildflüsse Europas und fließt durch ein wunderschönes Tal: der Lech. Wer sein breites Flussbett und seine Auenwälder richtig erleben will, sollte ein Stück des Lechwegs wandern. Er führt 125 Kilometer weit: von der Quelle bis zur Mündung., © Tirol Werbung/Kathrein Verena
Einer der letzten Wildflüsse – Wandern am Lech

Er ist einer der letzten Wildflüsse Europas und fließt durch ein wunderschönes Tal: der Lech. Wer sein breites Flussbett und seine Auenwälder richtig erleben will, sollte ein Stück des Lechwegs wandern. Er führt 125 Kilometer weit: von der Quelle bis zur Mündung.

Vom Wasser aus wirkt die Bergwelt gleich noch majestätischer. MS Margarethe und MS Willhelm laden Urlauber im Sommer zu Schiffsfahrten auf den miteinander verbundenen Seen ein. Mehrere Anlegestellen ermöglichen die Kombination mit einer Wanderung., © Naturparkregion Reutte
Entspannende Schiffsfahrt auf dem Plansee und Heiterwanger See

Vom Wasser aus wirkt die Bergwelt gleich noch majestätischer. MS Margarethe und MS Willhelm laden Urlauber im Sommer zu Schiffsfahrten auf den miteinander verbundenen Seen ein. Mehrere Anlegestellen ermöglichen die Kombination mit einer Wanderung.

Die Seilbahn zum 1.938 Meter hohen Hahnenkamm fährt ganzjährig. Denn: Der Berg ist nicht nur beliebtes Skigebiet mit abwechslungsreichen Pisten, sondern bietet auch in der schneefreien Zeit viel – vom Alpenblumengarten bis zu traumhaften Almwanderwegen., © Naturparkregion Reutte/Robert Eder
Hoch über Reutte: Ski- und Erlebnisarena Hahnenkamm

Die Seilbahn zum 1.938 Meter hohen Hahnenkamm fährt ganzjährig. Denn: Der Berg ist nicht nur beliebtes Skigebiet mit abwechslungsreichen Pisten, sondern bietet auch in der schneefreien Zeit viel – vom Alpenblumengarten bis zu traumhaften Almwanderwegen.

Für Kulturinteressierte ist Reutte ein heißer Tipp. Prächtige alte Häuser, gestaltet von dem Maler Johann Zeiller, zieren das Ortsbild. Eine Perle ist etwa das „Grüne Haus“, Heimat des Regionalmuseums. Zudem gibt es bunte Events wie den Reuttener Kulturherbst., © Tirol Werbung/Aichner Bernhard
Spaziergang durch das historische Reutte

Für Kulturinteressierte ist Reutte ein heißer Tipp. Prächtige alte Häuser, gestaltet von dem Maler Johann Zeiller, zieren das Ortsbild. Eine Perle ist etwa das „Grüne Haus“, Heimat des Regionalmuseums. Zudem gibt es bunte Events wie den Reuttener Kulturherbst.

Orte in dieser Region
Beliebte Unterkünfte in Naturparkregion Reutte
Alle Ferienwohnungen in Naturparkregion ReutteAlle Hotels in Naturparkregion Reutte
Geeignet für

Familien
37% (34)

Paare
35% (32)

Solo
26% (24)

Business
2% (2)

Werte basieren auf verifizierten Gästebewertungen unterschiedlicher Buchungsportale. (Quelle: Trust You)

Unterkunft suchen


Detailsuche
Interaktive Karte öffnen
Anreise

Ihre Zieladresse: Untermarkt 34, Reutte

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

Kontakt

Tourismusverband Naturparkregion Reutte
Untermarkt 34
6600 Reutte
t   +43.5672.62336
f   +43.5672.62336-40
e   info@reutte.com
w   www.reutte.com

nach oben
Live Chat
Live Chat