Blick auf Seefeld im Sommer, © Olympiaregion Seefeld
© Blick auf Seefeld im Sommer, © Olympiaregion Seefeld
©

Olympiaregion Seefeld


Wo sich im Winter (fast) alles um’s Langlaufen dreht: Die Ferienorte am Seefelder Plateau bieten optimale Bedingungen für Langläufer, 2019 findet hier wieder eine Nordische Ski-WM statt.

Viel Schnee im Winter, geschützt vor warmen Föhnwinden: Das Gebiet rund um das Seefelder Plateau liegt fast ein wenig geborgen zwischen Mieminger Gebirge, Naturpark Karwendel und der Wetterstein-Kette. Optimale Bedingungen also für Skifahrer und vor allem Langläufer, die in der Olympiaregion Seefeld besonders gut aufgehoben sind. Schon zwei Mal war Seefeld Austragungsort der nordischen Skidisziplinen während der Olympischen Winterspiele 1964 und 1976 in Innsbruck. Eine Weltmeisterschaft und Weltcup-Events kamen hinzu. 2019 finden erneut Nordische Skiweltmeisterschaften in der Olympiaregion statt. Wohl auch deshalb ist die Dichte an Vier- und Fünf-Sterne-Hotels hier so hoch wie in wenigen anderen Gebieten Österreichs.

Der Sommer: E-Biken, Burgruinen erkunden, Schwimmen im See

Auch im Sommer bietet die Region viele Möglichkeiten für einen Aktivurlaub. Hunderte Kilometer Mountainbike- und Wanderwege laden zur Erkundung der Natur ein. Schön ist etwa die leichte 3-Seen-Wanderung von Seefeld aus. Drei idyllische Badereviere – Möserer See, Lottensee und Wildmoos-See – liegen auf der Route. Eine Reise in die Zeit der Burgen und Schlösser unternimmt man auf der Wanderung zur Ruine Fragenstein nahe Zirl. Der Rückweg führt durch die monumentale Schlossbachklamm, unter einer eindrucksvollen Brücke der Karwendelbahn hindurch. Wer eine entspanntere Freizeitbeschäftigung sucht, dürfte sich über die 90 E-Bikes freuen, die an zirka 20 Verleihstationen rund um Seefeld angeboten werden. Oder über den 18-Loch-Golfplatz in Seefeld-Wildmoos oder Seefeld-Reith. Da ist Konzentration statt Kondition gefragt.

Urlaubsaktivitäten in Olympiaregion Seefeld


Felseninsel mit Fontäne, 140-Meter-Wildwasserrutsche, beheizter Außenpool, Unterwasser-Massageliegen – das Erlebnisbad im Seefelder Sport- und Kongresszentrum vereint Spaß mit Entspannung. Fürs gesunde Schwitzen gibt es einen großen Saunabereich., © Olympiaregion Seefeld
Spaß und Erholung im Erlebnisbad

Felseninsel mit Fontäne, 140-Meter-Wildwasserrutsche, beheizter Außenpool, Unterwasser-Massageliegen – das Erlebnisbad im Seefelder Sport- und Kongresszentrum vereint Spaß mit Entspannung. Fürs gesunde Schwitzen gibt es einen großen Saunabereich.

Da sieht man glatt Gespenster: In der Leutascher Geisterklamm dreht sich alles um Kobolde, Zwerge und vor allem den Klammgeist. Ein 3 Kilometer langer Klammgeistweg führt durch sein Reich und zu einem spektakulären, 23 Meter hohen Wasserfall., © Olympiaregion Seefeld
Leutascher Geisterklamm: Wo der Kobold wohnt

Da sieht man glatt Gespenster: In der Leutascher Geisterklamm dreht sich alles um Kobolde, Zwerge und vor allem den Klammgeist. Ein 3 Kilometer langer Klammgeistweg führt durch sein Reich und zu einem spektakulären, 23 Meter hohen Wasserfall.

Ein Symbol der guten Nachbarschaft im Alpenraum, in 10 Tonnen Bronze gegossen: Die Friedensglocke in Mösern, erreichbar über den Friedenswanderweg, ist mit 2,51 Metern Höhe die größte Glocke Tirols. Ihr tägliches Läuten ist weit ins Inntal zu hören., © Tirol Werbung/Frank Bauer
Der Weg zur Friedensglocke

Ein Symbol der guten Nachbarschaft im Alpenraum, in 10 Tonnen Bronze gegossen: Die Friedensglocke in Mösern, erreichbar über den Friedenswanderweg, ist mit 2,51 Metern Höhe die größte Glocke Tirols. Ihr tägliches Läuten ist weit ins Inntal zu hören.

Das Gaistal verbindet Leutasch mit Ehrwald im Zugspitz-Gebiet und ist ein perfektes Terrain zum Wandern oder Mountainbiken. Besonders empfehlenswert ist der Ganghoferweg, der zu Ehren des deutschen Schriftstellers Ludwig Ganghofer errichtet worden ist. Er verbrachte beinahe 20 Jahre seines Lebens überwiegend in seinem Jagdhaus „Hubertus“ im Gaistal in Leutasch., © Tirol Werbung/Dominik Gigler
Almenparadies Gaistal

Das Gaistal verbindet Leutasch mit Ehrwald im Zugspitz-Gebiet und ist ein perfektes Terrain zum Wandern oder Mountainbiken. Besonders empfehlenswert ist der Ganghoferweg, der zu Ehren des deutschen Schriftstellers Ludwig Ganghofer errichtet worden ist. Er verbrachte beinahe 20 Jahre seines Lebens überwiegend in seinem Jagdhaus „Hubertus“ im Gaistal in Leutasch.

Zweimal schon war Seefeld Austragungsort der nordischen Skidisziplinen bei den Olympischen Winterspielen. Kein Wunder, dass die Region mit ihren 279 Kilometer Loipen zu den besten Langlaufspezialisten des Landes gehört. 2019 finden Nordische Skiweltmeisterschaften in der Olympiaregion statt., © Tirol Werbung
Voll im Langlauffieber

Zweimal schon war Seefeld Austragungsort der nordischen Skidisziplinen bei den Olympischen Winterspielen. Kein Wunder, dass die Region mit ihren 279 Kilometer Loipen zu den besten Langlaufspezialisten des Landes gehört. 2019 finden Nordische Skiweltmeisterschaften in der Olympiaregion statt.

Orte in dieser Region
Beliebte Unterkünfte in Olympiaregion Seefeld
Alle Ferienwohnungen in Olympiaregion SeefeldAlle Hotels in Olympiaregion Seefeld
Geeignet für

Paare
40% (96)

Familien
33% (80)

Solo
25% (61)

Business
1% (3)

Werte basieren auf verifizierten Gästebewertungen unterschiedlicher Buchungsportale. (Quelle: Trust You)

Unterkunft suchen


Detailsuche
Veranstaltungen in Olympiaregion Seefeld
Große Karte öffnen
Anreise

Ihre Zieladresse: Klosterstraße 43, Seefeld

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

nach oben