Nauders im Sommer, © Nauders Tourismus
© Nauders im Sommer, © Nauders Tourismus
Nauders im Winter, © Nauders Tourismus
© Nauders im Winter, © Nauders Tourismus

Nauders – Tiroler Oberland – Kaunertal


Spektakuläre Berglandschaften am Dreiländereck: Die Ferienregion erstreckt sich zwischen dem Reschenpass, dem Kaunertaler Gletscher und dem Örtchen Prutz im Inntal.

Rätisches Dreieck wird die Region auch genannt, die das Tiroler Oberland mit dem Schweizer Engadin und dem Südtiroler Vinschgau verbindet. Allen gemeinsam ist die rätoromanische Vergangenheit, die sich auch in den Tälern des Tiroler Oberlands noch in vielen Ortsnamen widerspiegelt. Das große, hochalpine Gebiet zwischen Reschenpass, Kaunertaler Gletscher und dem Örtchen Prutz im Inntal besteht aus drei Ferienregionen, die sich zu einem Verbund zusammengeschlossen haben: Nauders, Tiroler Oberland und Kaunertal. Von Landeck aus erreicht man das Feriengebiet schnell. Nach links zweigt das Kaunertal ab, das sich immer weiter ansteigend fast schnurgerade nach Süden erstreckt, über den 6 Kilometer langen Gepatsch Stausee bis zum Kaunertaler Gletscher am Talende. Geradeaus in südwestlicher Richtung geht es hingegen weiter das sogenannte „Obere Gericht“ hinauf – von Ried über Pfunds mit seinen prächtigen alten Mittelflurhäusern bis nach Nauders am Reschenpass.

Sechs beliebte Skigebiete, hochalpine Weizenfelder und ein versunkener Kirchturm

Reizende alte Dörfer wie etwa Spiss, Österreichs höchstgelegene Gemeinde, die sich am Sonnenhang des Samnauntales auf 1.627 Meter Höhe befindet, und traumhafte Berglandschaften wie zum Beispiel im Naturpark Kaunergrat laden zum Wandern und Erkunden ein. Klammen, schöne Hochtäler, Zirbenwälder und Bergseen wie der moorige Schwarze See mit seiner geschützten Artenvielfalt prägen ebenfalls das Gesicht der Region. Eine Besonderheit, die manchen erstaunen wird, sind die Kartoffel-, Gerste- und Weizenfelder, die man sogar noch in Nauders auf 1.400 Meter Höhe gedeihen sieht. Zu verdanken ist das dem relativ trockenen und sonnenreichen Klima. Von diesem profitieren im Winter auch die Skifahrer, die sich über sechs Skigebiete freuen können. Die Pisten am Kaunertaler Gletscher reichen sogar bis auf 3.160 Meter hinauf. Besuchen sollte man auf jeden Fall den Reschensee auf Südtiroler Seite. Aus dem Wasser ragt ein versunkener Kirchturm heraus. Ein äußerst surreales Bild – zu jeder Jahreszeit.

Urlaubsaktivitäten in Nauders – Tiroler Oberland – Kaunertal


Ganz im Osten der Region bildet das imposante Bergmassiv Kaunergrat die Grenze zum Pitztal. Der Naturpark mit Gletscherregion beherbergt zahlreiche Dreitausender-Gipfel und viel unberührte Natur – ideal für unvergessliche Bergwanderungen., © Tirol Werbung/Hofmann Janine
Wandern im Naturpark Kaunergrat

Ganz im Osten der Region bildet das imposante Bergmassiv Kaunergrat die Grenze zum Pitztal. Der Naturpark mit Gletscherregion beherbergt zahlreiche Dreitausender-Gipfel und viel unberührte Natur – ideal für unvergessliche Bergwanderungen.

Wasserrutschen, Liegewiesen, Wellenbäder mit Meeresbrandung, heiße Whirlpools und finnische Saunen – Schwimmgelegenheiten gibt es viele in der Region. Sei es der Badesee in Ried, die Erlebnisbäder in Prutz oder das Hallenbad in Feichten., © Tiroler Oberland/Daniel Zangerl
Seen und Schwimmbäder: Ab ins kühle Nass!

Wasserrutschen, Liegewiesen, Wellenbäder mit Meeresbrandung, heiße Whirlpools und finnische Saunen – Schwimmgelegenheiten gibt es viele in der Region. Sei es der Badesee in Ried, die Erlebnisbäder in Prutz oder das Hallenbad in Feichten.

Wer sich für Adelssitze und Festungen interessiert, sollte eine Entdeckungsreise machen. Denn derer gibt es viele in der Region. Die bekanntesten: Schloss Naudersberg, die Grenzfeste Altfinstermünz, Schloss Sigmundsried sowie die Burgen Berneck und Laudeck., © Nauders Tourismus
Burgen-Entdeckungsreise durch die Region

Wer sich für Adelssitze und Festungen interessiert, sollte eine Entdeckungsreise machen. Denn derer gibt es viele in der Region. Die bekanntesten: Schloss Naudersberg, die Grenzfeste Altfinstermünz, Schloss Sigmundsried sowie die Burgen Berneck und Laudeck.

Ein spektakuläres Panorama eröffnet sich den Besuchern auf der Aussichtsplattform an der  Bergstation der Karlesjochbahn auf 3.108 Metern Seehöhe. Nicht umsonst heißt sie „Dreiländerblick“ – es sind Gipfel in Österreich, Italien und der Schweiz zu sehen., © Tiroler Oberland/Daniel Zangerl
Auf 3.108 Metern Höhe: Aussichtsplattform „Dreiländerblick“

Ein spektakuläres Panorama eröffnet sich den Besuchern auf der Aussichtsplattform an der Bergstation der Karlesjochbahn auf 3.108 Metern Seehöhe. Nicht umsonst heißt sie „Dreiländerblick“ – es sind Gipfel in Österreich, Italien und der Schweiz zu sehen.

Gleich sechs vielfältige Skigebiete hat die Region zu bieten: länderübergreifende wie das Skiparadies Reschenpass in Nauders, familienfreundliche wie in Fendels sowie den Kaunertaler Gletscher, der bis in den Juni Schnee garantiert., © Tirol Werbung/Kathrein Verena
Sechs Skigebiete: Von der Party-Schaukel bis zum Gletscher

Gleich sechs vielfältige Skigebiete hat die Region zu bieten: länderübergreifende wie das Skiparadies Reschenpass in Nauders, familienfreundliche wie in Fendels sowie den Kaunertaler Gletscher, der bis in den Juni Schnee garantiert.

Orte in dieser Region
Beliebte Unterkünfte in Nauders – Tiroler Oberland – Kaunertal
Alle Ferienwohnungen in Nauders – Tiroler Oberland – KaunertalAlle Hotels in Nauders – Tiroler Oberland – Kaunertal
Geeignet für

Paare
46% (92)

Familien
38% (77)

Solo
16% (33)

Business
0% (0)

Werte basieren auf verifizierten Gästebewertungen unterschiedlicher Buchungsportale. (Quelle: Trust You)

Unterkunft suchen


Detailsuche
Veranstaltungen in der Region
Große Karte öffnen
Anreise

Ihre Zieladresse: Am Kirchplatz 48, Ried im Oberinntal

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

nach oben