Café 3440 am Pitztaler Gletscher, © Tirol Werbung/Verena Kathrein
© Café 3440 am Pitztaler Gletscher, © Tirol Werbung/Verena Kathrein

Architektur & Baukunst in Tirol


Wo mittelalterliche Burgen auf futuristische Bergstationen treffen, da sind das Bewahren und der Mut zur Innovation keine Gegensätze. Tirol beweist das eindrucksvoll – in Städten genauso wie in den Tälern und auf den Bergen.

Der Turm einer mittelalterlichen Burg, der zwischen den hohen Bergen auftaucht, ist für viele Tirol-Urlauber ein vertrautes Bild. Werden sie aber mit futuristischen Bauten wie dem Festspielhaus in Erl oder den Stationen der Hungerburgbahn in Innsbruck konfrontiert, sind manche doch überrascht. Ist das hier ein anderer Planet? Die Architektur in Tirol ist sehr vielgesichtig. Schlösser wie die Kaiserliche Hofburg in Innsbruck stehen für die Pracht früherer Zeiten. Die Kirchen und Klöster bergen viele kunsthistorische Schätze und repräsentieren die spirituelle Dimension alpenländischer Baukunst. Aber auch die mutigen, zeitgenössischen Architekten haben ihre Freiheiten: Sind es nicht manchmal schon die Bergstationen der Seilbahnen, die wie Star-Trek-Raumschiffe wirken?


nach oben
Live Chat
Live Chat