Hechtsee bei Kufstein, © Tirol Werbung/Monika Höfler
Hechtsee bei Kufstein, © Tirol Werbung/Monika Höfler
Piburger See in Oetz, © Tirol Werbung/Ines Mayerl
Piburger See in Oetz, © Tirol Werbung/Ines Mayerl

Badeseen & Schwimmbäder in Tirol


Ein Sonnenbad mit Blick auf die Berge, erfrischende Gebirgsseen und Erlebnisbäder für die ganze Familie: Das ist Badespaß in Tirol.

In Tirol baden Gäste in wunderbar gelegenen Seen mit Trinkwasserqualität und Temperaturen bis zu 27 Grad. Neben den großen, allseits bekannten und zweifellos zu Recht beliebten Badeseen, sind auch die kleinen, stillen und idyllisch gelegenen Seen keineswegs zu verachten. Offiziell als Badegewässer definiert sind Seen ab einer bestimmten Größe und mit öffentlich zugänglichen Badeplätzen: Die Wasserqualität dieser Badeseen unterliegt strengen Kontrollen, deren erstklassiges Ergebnis beeindruckt.

Achensee, das Meer der Tiroler

Zwischen den Gipfeln des Karwendel- und Rofangebirges liegt Tirols größter See, der Achensee. Neun Kilometer lang und durchschnittlich 1.000 Meter breit, eingesäumt von steil aufragenden Felswänden, erinnert er an skandinavische Fjorde. Weithin bekannt ist das „Meer der Tiroler“ als Segel- und Surfparadies.

nach oben