Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen


Auf einer Fläche von 422 Quadratkilometer wechseln sich im Hochgebirgs-Naturpark Trogtäler, die von Gletschern ausgeschürft wurden, mit dichten Wäldern ab. Dazwischen finden sich zahlreiche Spuren alpiner Kultur: Berghütten, Almen und Höhenwege.

Zwischen tiefen Schluchten, urwüchsigen Bergwäldern und den Gipfeln und Gletschern des Zillertaler Hauptkamms öffnet sich eine traditionsreiche Kulturlandschaft mit ausgedehnten Almwiesen und bewirtschafteten Weiden. Der Hochgebirgs-Naturpark erstreckt sich im hinteren Zillertal vom Bergsteigerdorf Ginzling bis zum höchsten Gipfel, also über alle alpinen Höhenstufen von rund 1.000 bis 3.500 Meter Seehöhe. Er umschließt fünf Seitentäler, die auch „Gründe“ genannt werden, und bekannte Berge wie Löffler, Schwarzenstein, Möseler, Hochfeiler. Seine außergewöhnlich hohe Artenvielfalt bei Pflanzen und Tieren lässt sich mit erfahrenen Guides erkunden: Zwischen Mai und Oktober werden Naturpark-Wanderungen zu etwa 30 verschiedenen Themen-Schwerpunkten angeboten. Von einer Experten-Jury wurde der Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen zu „Österreichs Naturpark des Jahres 2015“ gewählt.


Bergtour mit Peter Habeler, © Tirol Werbung/Anne Gabl
Touren mit Peter Habeler

Der ehemalige Extrembergsteiger Peter Habeler erlebte viele faszinierende Berg-Geschichten. Davon erzählt er unter anderem auf geführten Naturpark-Wanderungen, zum Beispiel auf die Ahornspitze. Tipp für einen Alleingang: Die „Peter Habeler Runde“ führt in sechs Etappen um den Olperer. Nur für Geübte!



Mehr erfahren
Berliner Hütte in den Zillertaler Alpen, © Tirol Werbung/Esther Wilhelm
Hüttenübernachtung

Sonnenauf- und Sonnenuntergang in den Bergen – wer auf einer Hütte nächtigt, kann beides erleben. Im Naturpark Zillertaler Alpen stehen viele Schutzhütten mit Lagern und Zimmern zur Verfügung, zum Beispiel die sehenswerte, denkmalgeschützte Berliner Hütte.



Mehr erfahren
Bergsteigerdorf Ginzling im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen, © A. Kitschmer
Bergsteigerdorf Ginzling

Wo sich vor 150 Jahren die Pioniere des Bergsteigens zu Erstbesteigungen trafen, treffen sich heute noch bergbegeisterte Menschen. Nach der eindrucksvollen Anreise durch die Zemmschlucht oder den einspurigen Tunnel erreicht man das traditionelle Tiroler Dorf, das für die meisten der 72 Dreitausender in den Zillertaler Alpen und für viele Klettersteige ein optimaler Ausgangsort ist.



Mehr erfahren
Lamatrekking im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen, © Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen
Lamatrekking

Lamas sind gute Bergsteiger. Nach einem kurzen Training auf der Koppel geht es auf einer geführten Wanderung mit den vierbeinigen Begleitern hinaus in die Naturparkregion. Ausgehend von Tux-Finkenberg, geeignet für Kinder ab sechs Jahren.



Mehr erfahren
Steinmandln am Petersköpfl im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen, © Tirol Werbung/Esther Wilhelm
Tour aufs Petersköpfl

Da staunt selbst das Kameraauge: Eine wundersame Garde unzähliger Steinmandln von unterschiedlicher Größe ist am Petersköpfl aufmarschiert. Man kann sich Zeit lassen mit dem Einstellen der Blende, denn sie bewegen sich nicht. Nur manchmal verrutscht ein Steinchen.



Mehr erfahren

Naturparkgemeinden im Zillertal


Anreise

Ihre Zieladresse: Ginzling 239, 6295 Dornauberg-Ginzling

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

nach oben
Live Chat
Live Chat