Loipe Falzthurn - Gramai, Langlaufen in Tirol, © Tirol Werbung/W9 STUDIOS
© Loipe Falzthurn - Gramai, Langlaufen in Tirol, © Tirol Werbung/W9 STUDIOS

Langlaufen in Tirol


Ob Skating oder klassischer Stil, ob Anfänger oder Leistungssportler – Langlaufen ist in Tirol ein wahres Vergnügen. Denn die Auswahl an unterschiedlichen Loipen ist riesig und die Landschaft drumherum traumhaft.

Es zählt zu den gesündesten Sportarten überhaupt: Langlaufen ist besonders gelenkschonend und zugleich das perfekte Ganzkörpertrainig, da fast alle Muskelgruppen beansprucht werden. Wenn die Bedingungen dann noch so optimal sind wie in Tirol, steht einem traumhaften Langlauf-Urlaub nichts mehr im Weg. Rund 4.000 Kilometer gut präparierter Loipen hat das Land zur Auswahl – von leichten Strecken in den Talebenen über anspruchsvolle Routen mit steilen Anstiegen bis hin zu den Höhen- und Gletscherloipen auf teilweise mehr als 2.500 Metern Seehöhe. Überall bieten Langlaufschulen und -verleihe ihre Dienste an. Die Top-Langlaufregionen konzentrieren sich mit speziellen Angeboten vor allem auf Anfänger des nordischen Skisports. Und auch der barrierefreie Schlittenlanglauf ist in mehreren Regionen möglich – regelmäßig kontrolliert von Paralympics-Weltmeister Oliver Anthofer.


So gelingt der Einstieg in den Nordischen Skisport


Nicht verpassen! Die Top-Langlaufevents 2016/17


Der Februar 2017 wird Weltklasse


nach oben
Live Chat
Live Chat