Drei Kaiser Rundtour: Walchsee, © Tirol Werbung/Peter Neusser
© Drei Kaiser Rundtour: Walchsee, © Tirol Werbung/Peter Neusser
Drei Kaiser Rundtour: Hintersteinersee, © Tirol Werbung
© Drei Kaiser Rundtour: Hintersteinersee, © Tirol Werbung
Drei Kaiser Rundtour, Etappe 3: Fieberbrunn - Scheffau, © Tirol Werbung
© Drei Kaiser Rundtour, Etappe 3: Fieberbrunn - Scheffau, © Tirol Werbung

Viertägige Kaiser Rundtour


Die viertägige Mountainbike-Rundtour führt durch die hügelige Landschaft um den Wilden, Zahmen und Nieder Kaiser und eignet sich ideal für Einsteiger. Sie radeln an reizende Ortschaften vorbei und durchqueren das Naturschutzgebiet im Kaisergebirge. Immer wieder laden traumhafte Ausblicke, gemütliche Gasthöfe und urige Almen zum Pausieren ein. Die Gebirgs- und Badeseen sorgen für eine willkommene Abkühlung.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt

Walchsee

Endpunkt

Walchsee

Länge

139 km

Höhenmeter

Bergauf: 2.410 m
Bergab: 2.410 m

Schwierigkeit

leicht

Höhenlage

1.150 m

Streckenbeschreibung


Etappe 1: Walchsee – Erfpendorf
Höhenmeter bergauf/bergab 600/610 Meter, Streckenlänge: 28,8 Kilometer, leicht

Vom Ausgangspunkt der ersten Etappe - dem Walchsee - führt die Strecke zunächst flach und dann etwas anspruchsvoller bis zur Ottenalm. Eine kurze Passage bis zur Horaualm muss das Rad geschoben werden. Danach geht es wieder bergab ins Tal nach Niederbichl. Die alternative Strecke führt vom Walchsee direkt nach Niederbichl. In Niederbichl geht es auf dem Radweg bis nach Gasteig und weiter nach Kirchdorf und Erpfendorf, dem Etappenziel.

 

Etappe 2: Erfpendorf – Fieberbrunn
Höhenmeter bergauf/bergab 430/290 Meter, Streckenlänge: 31,2 Kilometer, leicht

Von Erpfendorf geht es am Radweg und breiten Schotterwegen zuerst nach Waidring. Von dort führt der Weg durch das Pillerseetal zum gleichnamigen Pillersee. Auf leicht ansteigenden Nebenwegen rollt man am malerischen gelegenen ostufer des Sees weiter bis zum Wiesensee und Hochfilzen. Entlang der Eisenbahnen geht es auf Schotter leicht abfallend bis nach Fieberbrunn.

 

Etappe 3: Fieberbrunn – Scheffau
Höhenmeter bergauf/bergab 500/500 Meter, Streckenlänge: 35,8 Kilometer, leicht

Zunächst führt die Mountainbikeroute „17 Buchensteinwandrunde“ von Fieberbrunn ausgehend über die Fieberbrunner Weiler Schönau-Pertrach und Vornbichl auf das Hochegg. Anschließend geht es wieder bergab bis Mühlau /St. Jakob im Haus. Auf der Hauptstraße links abbiegen und nach 100 Meter bei der nächsten Abzweigung nach rechts auf die Mountainbikeroute „18 Kalksteinrunde“ in Richtung Weiler Obwall und Mühlbach bis St. Johann in Tirol fahren. In leicht kupierten Gelände führt die gut ausgeschilderte Route über Going und Ellmau nach Scheffau am Wilden Kaiser.

Alternative Route: Von Fieberbrunn fahren Sie gleich nach Mühlbach und von dort auf einem breiten Schotterweg über das Riesenbergköpfl bis zum Hornköpfl, das auf 1.773 Meter kurz unterhalb des Kitzbüheler Horns liegt. Auf Schotter- und dann auf Asphaltstraßen führt die Strecke wieder hinunter ins Tal und auf Feldwegen nach St. Johann und weiter bis nach Scheffau.

 

Etappe 4: Scheffau – Walchsee
Höhenmeter bergauf/bergab 1.160/1.240 Meter, Streckenlänge: 45,4 Kilometer, leicht

Zu Beginn der letzten Tagesetappe steigt die Route von Scheffau am Wilder Kaiser bis zur Kaiseralm auf 1.150 Metern Höhe an. Kurz bergab geht es auf einem Schotterweg bis zum Hintersteiner See. Am nördlichen Seeufer entlang folgt am Ende des Sees ein kurzer steiler Anstieg auf einer Schotterstraße. Es folgt eine kurze Schiebepassage. Bergab führt die Strecke bis nach Egerbach und weiter in das Inntal nach Kufstein. Auf breitem Radweg und Schotterstraßen geht es flach durch den Talboden und dann leicht ansteigend bis zum Ausgangspunkt dem Walchsee.

Alternative Route: Von Scheffau am Talboden direkt nach Kufstein.

Orte entlang der Route


Anreise

Ihre Zieladresse: Walchsee

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

Unterkunft suchen


Detailsuche
nach oben
Live Chat
Live Chat