Dreitägige Mountainbiketour im Mieminger Gebirge


Diese dreitägige Rundtour ist perfekt für Einsteiger und Genießer. Herrliche Aus- und Weitblicke auf die umliegende Bergwelt sind charakteristisch für diese Strecke. Das weitläufige Gurgltal verschafft ihnen den Blick auf die Lechtaler Alpen, und über das Mieminger Plateau werden Sie von steil aufragenden Felswänden begleitet. Eine lohnende Abfahrt führt Sie nach Ehrwald, am Fuße der Zugspizte. Lärchenwälder und der azurblaue Fernsteinsee sind die Highlights der dritten und letzten Etappe.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt

Imst

Endpunkt

Imst

Gebirgszug

Wettersteingebirge

Mieminger Kette

Länge

100 km

Dauer

3 Tag(e)

Merkmale

  • Rundtour
  • Barrierefrei
  • E-Bike-Ladestation(en)

Schwierigkeit

mittelschwierig

Höhenlage

1.590 m 630 m

Höhenmeter bergauf 2.300 m
Höhenmeter bergab 2.160 m

Streckenbeschreibung


Etappe 1: Imst – Leutasch
Höhenmeter bergauf/bergab 1.190/900 Meter, Streckenlänge: 48,8 Kilometer, mittelschwierig

Von Ausgangspunkt in Imst geht es auf einem breiten Schotterweg durch das Gurgltal über Strad bis nach Dormitz. Der erste Anstieg führt auf leichter Piste über den Holzleitensattel bis nach Arzkasten. Leicht bergab geht es nach Barwies und weiter nach Wildermieming bis nach Telfs. Ab hier beginnt der zweite Anstieg über Buchen bis nach Klamm in die Leutasch auf 1.170 Meter Seehöhe.

 

Etappe 2: Leutasch – Ehrwald
Höhenmeter bergauf/bergab 460/520 Meter, Streckenlänge: 19,9 Kilometer, leicht

Von Klamm geht es auf leichtem Schotterweg durch das Gaistal, vorbei an der gleichnamigen Alm bis hinauf zum Igelsee. Von dort beginnt eine leichte Abfahrt über die Ehrwalderalm bis ins Zentrum von Ehrwald, zuerst auf Schotter, dann auf einer Asphaltstraße.

 

Etappe 3: Ehrwald – Imst
Höhenmeter bergauf/bergab 650/740 Meter, Streckenlänge: 32,2 Kilometer, leicht

Vom Zentrum in Ehrwald geht es kurz auf Asphalt und danach auf einer Schotterpiste durch einen Lärchenwälder vorbei am Weissensee. Eine kurze Steilpassage bringt Sie über die historische Via Claudia Augusta, einem alten Karrenweg der Römer, bis etwas oberhalb des Fernpasses auf 1.270 Meter. Eine tolle Abfahrt auf breitem Schotterweg und auf einem Karrenweg steht bevor. Direkt vorbei am Schloss Fernstein geht es flach und in leicht kupiertem Gelände über Nassereith bis zum Ausgangspunkt in Imst.

Orte entlang der Route


Anreise

Ihre Zieladresse: Johannesplatz 4, Imst

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

Unterkunft suchen


Detailsuche

Kontakt


Tirol Info
Maria-Theresien-Straße 55
6020 Innsbruck
t   +43.512.7272-0
e   info@tirol.at

nach oben
Live Chat
Live Chat