Blick nach Fiss, Serfaus und den Kaunergrat, © Tirol Werbung
© Blick nach Fiss, Serfaus und den Kaunergrat, © Tirol Werbung
Blick ins Kaunertal und auf den Kaunergrat, © Tirol Werbung
© Blick ins Kaunertal und auf den Kaunergrat, © Tirol Werbung

Bikeschaukel-Etappe 02: Pfunds - Landeck


Auf dieser mittelschwierigen bis schwierigen Etappe erreicht man den höchsten Punkt der gesamten Route, das Fisser Joch auf 2.385 Meter Seehhöhe.

Die Bikeschaukel-Strecke fordert aber auch Kondition, da sie zweimal aus dem Inntal aufwärts strebt. Zuerst auf das Sonnenplateau Serfaus-Fiss-Ladis zur Schönjochbahn in Fiss und dann bei Fließ zur Via Claudia Augusta – die älteste Alpenüberquerung. Je nach Vorlieben können die Abfahrten auf Schotter oder auf Trails zurückgelegt werden. Außerdem lohnt ein Abstecher in den Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis. Hier stehen dem Biker zahlreiche Strecken und Übungsparcours zur Verfügung.

Tipps & Infos

Weitere Informationen zur Bikeschaukel Etappe wie GPS-Daten inklusive Singletrail-Varianten, Informationen zum Ticket und teilnehmenden Bergbahnen sowie Einkehrtipps und Informationen zum Radservice entlang der Strecke entnehmen Sie bitte unten aus dem Downloadbereich.


Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt

Pfunds

Endpunkt

Landeck

Länge

56 km

Höhenmeter

Bergauf: 1.248 m
Bergauf inkl. Bergbahn: 2.198 m
Bergab: 2.400 m

Schwierigkeit

schwierig

Höhenlage

2.420 m

Streckenbeschreibung


Startpunkt: Pfunds

Bis kurz vor Tösens verläuft die Strecke auf dem Inntalradweg, dann geht es auf Schotter und Asphalt in Serpentinen steil hinauf auf das Sonnenplateau nach Serfaus. Von dort geht es weiter nach Fiss bis zur Talstation der Schönjochbahn.

Bergbahn entlang der Etappe: Schönjochbahn Fiss • +43.5476.6239 • www.serfaus-fiss-ladis.at

Von der Bergstation in der Nähe des Fisser Joch geht es abwärts Richtung Norden entweder auf Schotter oder der Trailvariante „Naggalunsteig“ bis zur Schöngampalm. Der Trail entlang des Naggalunsteigs am Grat entlang fordert den Biker in einigen Spitzkehren (S2-S3). Von der Schöngampalm geht es auf Schotter vorwiegend leicht bergab bis man schlussendlich Obladis erreicht. Danach schlängelt sich die Route über die Asterhöfe, zunächst noch auf Schotter, dann auf Asphalt bergab ins Tal. Wer gut in der Zeit liegt und am liebsten noch mehr Trails fahren möchte, der fährt nicht bis Prutz sondern von Ladis aus mit der Sonnenbahn zurück nach Fiss und nochmal mit der Schönjochbahn nach oben. Der ausgeschilderte „Frommestrail“ geht über das Frommeskreuz und die Frommes Alp wieder zurück nach Obladis. Vor allem im wurzeligen unteren Teil erwarten den Trailbiker einige Schlüsselstellen (S3). Info: Extrakosten für Bergfahrten sind nicht in der Bikeschaukel Punktekarte enthalten.

Im Inntal entlang des Innradwegs wechselt man noch dreimal die Uferseite, bevor sich Serpentinen hinauf nach Fließ ziehen. Von dort folgt die Route abschnittsweise der alten Römerstraße Via Claudia Augusta und kippt dann in engen Serpentinen durch den Wald hinab nach Landeck, dem Etappenziel.

Endpunkt:Landeck

 

Tipp: Der Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis befindet sich an der Straße zwischen Serfaus und Fiss. Der Verleih eines Downhill-Bikes, von Protektoren und Vollvisierhelmen kann direkt an der Talstation der Waldbahn erledigt werden. Extrakosten für Bergfahrten sind nicht in der Bikeschaukel Punktekarte enthalten.

 

Hinweis: Streckenlänge und insbesondere Höhenmeterangaben sind gerundet und als Richtwerte zu verstehen. Die Daten wurden mit hochwertigen GPS-Geräten aufgenommen und in professioneller Software bearbeitet. Es können Abweichungen durch Umwelteinflüsse und technologische Unterschiede auftreten.

Alle Etappen der Bikeschaukel Tirol
Orte entlang der Route
Anreise

Ihre Zieladresse: Pfunds

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

Unterkunft suchen


Detailsuche
Kontakt

Tirol Info
Maria-Theresien-Straße 55
6020 Innsbruck
t   +43.512.7272-0
e   info@tirol.at

nach oben
Live Chat
Live Chat