Teäre Line


Mittelschwierig und ohne gefährliche Stellen präsentiert sich der Flowtrail "Teäre Line" in Sölden. Über 130 Steilkurven und zahlreiche Wellen, die je nach Tempo übersprungen werden, sichern ein außergewöhnliches Fahrerlebnis. Durch die besondere Streckenführung nach dem Flow-Country-Prinzip entsteht am Singletrail trotz des geringen Gefälles richtiges Achterbahn-Gefühl. Der Trail verläuft zwar nur bergab, verlangt aber von den Mountainbikern eine gute Portion Kondition. Der Trail ist bis auf die letzten 800 Meter für Wanderer gesperrt.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt

Mittelstation Gaislachkogelbahn

Endpunkt

Sölden

Gebirgszug

Ötztaler Alpen

Länge

7 km

Fahrzeit

0 h 45 min

Merkmale

  • Rundtour
  • Barrierefrei
  • E-Bike-Ladestation(en)

Schwierigkeit

Singletrail mittelschwierig

Höhenlage

2.180 m 1.380 m

Höhenmeter bergab 820 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Streckenbeschreibung


Ausgangspunkt der Strecke bildet die Mittelstation Gaislachkogelbahn. Von dort folgen Sie dem Flow Trail Sölden durch Kurven und über Wellen, bis Sie nach etwa 5 Kilometern die Rauthalm erreichen. Ab hier teilen sich Wanderer und Mountainbiker die Strecke. Der technisch anspruchsvollste, letzte Abschnitt kann bequem über die Gletscherstraße umfahren werden. Sie fahren größtenteils auf Naturboden.

Anreise

Ihre Zieladresse: Gaislach

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

Unterkunft suchen


Detailsuche
nach oben
Live Chat
Live Chat