Was einen Radurlaub in Tirol ausmacht


 

Auf dem 900 Kilometer langen Streckennetz quer durch die beeindruckende Alpen-Region kommen auch Familien und Genussradler voll auf ihre Kosten.

Mit viel Bewegung und wenig Stress: So lässt sich die natürliche Schönheit Tirols per Velo entdecken. Auf dem 900 Kilometer langen Streckennetz quer durch die beeindruckende Alpen-Region kommen auch Familien und Genussradler voll auf ihre Kosten. In den Tälern und auf den Höhenlagen gibt es zahlreiche Radwege ohne schwierige Steigungen. Entlang von rauschenden Flüssen, saftigen Bergwiesen oder zauberhaften Auwäldern geht es ganz gemütlich voran. Egal, ob kurzer Ausflug oder Mehrtagestour: Tirol hat für alle Radel-Ansprüche etwas zu bieten. Und entlang des Weges laden gemütliche Tiroler Wirtshäuser zum Rasten, Stärken, Verweilen und Genießen ein. 


7 · Erst Strampeln dann Schwimmen – die Kombination aus Radeln und Baden


Familienradtour rund um den Reschensee, © Martin Lugger

Die perfekte Abwechslung zum Radfahren ist eine kühle Erfrischung, vor allem bei warmen Temperaturen. In Tirol lassen sich einige Rad-Routen ideal mit einem Abstecher zu einem der idyllisch gelegenen Badeseen verbinden. Dort schwimmen Fahrradfahrer bei Trinkwasserqualität und Temperaturen bis zu 27 Grad gegen jeden Anflug von Muskelkater an. Badesachen ins Fahrradgepäck – und los geht’s.

nach oben
Live Chat
Live Chat