Segeln in Tirol


Ob am Achensee oder am Durlaßboden Steichersee: In Tirol haben sich zwei kleine, aber feine Segelzentren etabliert.

Als größte Wasserfläche Tirols ist der Achensee mit seinem klaren Wasser ein beliebter Anziehungspunkt für Segler. Der See liegt malerisch im Karwendel und wird gerne als Alpenfiord bezeichnet. Zwischen ein und zwei Uhr nachmittags kommt am Achensee regelmäßig der "Boarische", ein kräftiger Nordwind, auf. Spätestens dann sollten Sie Ihre Segel hissen und Ihre Runden ziehen.

Luf und Lee?

Auch im Zillertal sind mitten in den Bergen Segler anzutreffen. Grund dafür ist der Durlaßboden Speichersee auf 1.300 Metern Seehöhe bei Gerlos. Auch er bietet Segelsportfreunden reichlich Wasser unterm Kiel und genügend Wind in den Segeln. Sie wissen noch nicht, wie das geht? Die Segelschulen weisen Sie gerne in die Kunst von Luf und Lee ein.

 

Anbieter:


nach oben
Live Chat
Live Chat