Ramolhaus


Das Ramolhaus (3.006 Meter Seehöhe) ist eine DAV-Schutzhütte nahe dem Gurgler Ferner in den Ötztaler Alpen, Tirol.

Hamburgs höchst gelegenes Haus
DAV-Hütte, Sektion Hamburg und Niederelbe

Wer hätte gedacht, dass das höchst gelegene Haus Hamburgs im Ötztal steht? Und zwar im hinteren Gurgler Tal, nahe dem Gurgler Ferner. Das Ramolhaus ist ein traditionsreiches Haus, das im Jahr 1881 errichtet wurde. Inzwischen mehrmals erweitert und renoviert, bietet es heute eine zeitgemäße Ausstattung, aber immer noch mit dem urigen Ambiente einer Hochgebirgs-Schutzhütte. Eine kleine Kapelle gehört ebenfalls dazu. Und weil man hier die himmlischen Gaben zu schätzen weiß und Wert auf qualitativ hochwertiges Essen legt, haben sich die Gastgeber der kulinarischen Aktion „So schmecken die Berge“ angeschlossen. Eine moderne Materialseilbahn dient der täglichen Versorgung mit frischen Produkten. Auch der Rucksack der Gäste darf mit hinauf. Der Transport ist nach Anmeldung beim Pächter möglich. Bekannte Berge ringsum: Ramolkogel, Firmisanschneide, Schalfkogel, Hinterer Spiegelkogel.

Aufstieg zum Ramolhaus

Von Obergurgl im Ötztal auf dem ausgeschilderten Weitwanderweg Nr. 902 in rund 4 Stunden.


Interaktive Karte öffnen

Seehöhe

3006 m

Gebirgsgruppe

Ötztaler Alpen

Öffnungszeiten Sommer

1. Juli bis 20. Sept.

Öffnungszeiten Winter

-

Zimmerlager/Betten

18

Matratzen­lager

34

Winterraum

4 Plätze, nicht beheizbar


Ausstattung

  • Duschen
  • Selbstversorgerhütte
  • Mit Seilbahn erreichbar
  • Kreditkarte/EC-Karte wird akzeptiert
  • Empfang für Mobiltelefon
  • Familienfreundlich
  • Seminarraum

Geeignet für


Koordinaten

Geografische Breite

46.82945

Geografische Länge

10.969717

UTM (Ost)

5188110

UTM (Nord)

650214

Bezugsmeridian

Anreise

Ihre Zieladresse: 6456 Obergurgl

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

Unterkunft suchen


Detailsuche

Wandertouren in dieser Gegend


nach oben
Live Chat
Live Chat