Bergiselschanze, © Bernhard Aichner
© Bergiselschanze, © Bernhard Aichner
Bergiselschanze, © Bernhard Aichner
© Bergiselschanze, © Bernhard Aichner
Hofburg Innenhof, © Bernhard Aichner
© Hofburg Innenhof, © Bernhard Aichner

Congress Innsbruck – Bergisel – Patscherkofel


Die Prunkbauten der Innsbrucker Altstadt, wie die Hofburg oder das Goldene Dachl, zeigen noch heute die Bedeutung der Tiroler Landeshauptstadt zu Zeiten Kaiser Maximilians I. Spätestens am Bergisel, dem Zielpunkt dieser Etappe, erwartet Sie ein wunderschöner Ausblick über die Stadt und die Nordkette.

  • Ein Wahrzeichen der Stadt Innsbruck, das goldene Dachl, wurde um 1500 von Kaiser Maximilian I. als Prunkerker errichtet. Auch die von Star-Architektin Zaha Hadid zu Beginn den 21. Jahrhunderts geplante Bergiselschanze zählt zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt.
  • Von der Maria-Theresien-Straße und der Altstadt eröffnet sich Ihnen ein traumhafter Blick auf die Nordkette. Von der Bergiselschanze genießen Sie den Blick auf die Stadt Innsbruck vor dem Panorama der Nordkette.
  • Die Innsbrucker Hofburg und die Schwarzmanderkirche (um 1500 errichtet) beweisen noch heute, dass Innsbruck die bevorzugte Residenzstadt von Kaiser Maximilian I. war.
  • Bei dieser einfachen Etappe handelt es sich um eine leichte Stadtwanderung mit kurzem Schlussanstieg zum Bergisel.
Große Karte öffnen

Ausgangspunkt  

Innsbruck, Congresshaus/Landestheaterplatz

Endpunkt

Talstation Patscherkofelbahn

Länge

5 km

Gehzeit

2 h

Schwierigkeit

leicht


Höhenmeter

Bergauf: 75 m

Streckenbeschreibung


Stadtwanderung mit kurzem Schlussanstieg auf den Bergisel

Anreise

Ihre Zieladresse: Burggraben 3, Innsbruck

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

Unterkunft suchen


Detailsuche
Wandertouren in dieser Gegend
nach oben