Waldstorchenschnabel, © Reinhard Hölzl
© Waldstorchenschnabel, © Reinhard Hölzl
Spinnweben-Hauswurz, © Reinhard Hölzl
© Spinnweben-Hauswurz, © Reinhard Hölzl
Admiral auf Pflanze, © Reinhard Hölzl
© Admiral auf Pflanze, © Reinhard Hölzl

Wasserfallweg in Hintertux


Lassen Sie sich auf dieser Route vom Wunder Natur beeindrucken! Bestaunen Sie die tosenden Tuxer Wasserfälle, tiefe Felsenkessel, natürliche Felsbrücken, Höhlen, Schluchten und den geschützten Schraubenwasserfall auf einer rund 4 Kilometer langen Strecke, auf der sich Ihnen auch Einblicke in die Kontraste der Bergwelt bieten.

  • Auf 1.500 Metern Seehöhe gelegen wandern Sie durch den hintersten Teil der Tuxer Alpen und genießen die Ruhe und Abgeschiedenheit.
  • Als „versteckte“ geologische Besonderheit präsentiert sich der sogenannte Hochstegenkalk, ein schmales Band aus Kalk-Marmorgestein, das sich von Mayrhofen bis Hochstegen zieht.
  • Der imposante Schraubenfall offenbart die gewaltigen Kräfte, die das Wasser beim Herabstürzen frei macht.
  • Ein gespaltener Felsblock an der Strecke erinnert an ein Fischmaul – er trägt den Namen „Walfischmaul“.
  • Niedermoor wird von trockener Felsvegetation abgelöst, im Fichtenschutzwald zeugt der Baumbart, eine Flechte, von einwandfreier Luftqualität.
Große Karte öffnen

Ausgangspunkt  

Talstation der Gletscherbahn in Hintertux

Länge

4 km

Gehzeit

2 h

Schwierigkeit

mittelschwierig

Infos zum Ort
Anreise

Ihre Zieladresse: Hintertux

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

Unterkunft suchen


Detailsuche
Wandertouren in dieser Gegend
nach oben