Tiroler Marend

Die Tiroler Marend – im Herz der Alpen erwartet Sie die köstliche und traditionelle Tiroler Zwischenmahlzeit. Die Jause wird typischerweise nachmittags gegessen und stärkt Sie für die Wanderung und den weiteren Tag.

Die Tiroler Marend ist eine köstliche Zwischenmahlzeit mit Geschichte: Traditionell nahm die hart arbeitende Bauernbevölkerung ihn nachmittags zur Stärkung zu sich. Heute kräftigen sich die Besucher Tirols mit der Marend: Mit neuer Energie bestreiten Sie gestärkt den restlichen Tag.

Tiroler Marend: Tradition, die Kraft spendet

Regionale Herkunft wie eh und je - früher bestand die üppige Jause aus warmen Speisen wie Schmarren und Kartoffeln. Außerdem aus Wurst, Käse, selbstgebackenem Brot und etwas Wein. Die heutige Tiroler Marend baut auf dieser Tradition auf und verfeinert sie noch. Genießen Sie neben Käse, Speck und Geräuchertem bis hin zur Forelle auch frisches Obst und Gemüse, Schmalz, kalten Schweinsbraten, Knoblauch und Kren.

Tiroler Marend - garantiert beste Qualität

Die Tirol Werbung und der Tiroler Köcheverband haben federführend dazu beigetragen, dass 26 Tiroler Betriebe die Tiroler Marend als Premium-Produkt führen. Genießen Sie die hochwertige Zwischenmahlzeit auf urige Weise: Von einem Holzbrett mit eigens dafür entworfenem Logo verschmausen Sie regionale Köstlichkeiten. Geschnitten wird mit einem traditionellen Feitel. Zum Abschluss ein kleines Schnapserl für die Verdauung – und der Tag geht frisch und munter weiter.

Alle Betriebe, welche die traditionelle Tiroler Marend als Premium-Produkt führen, finden Sie auf der interaktiven Karte.