Alpine Wellness: Wohltuende Angebote in der Tiroler Natur

Tirol tut gut: Das Herz der Alpen verwöhnt Gäste nicht nur mit einer traumhaften Berglandschaft, sondern auch mit guter Luft und entspannenden Gesundheitsanwendungen. Von international ausgezeichneten Gesundheitszentren über Yoga am Berg bis hin zu  Kneippbecken mit Panoramablick: Die Kombination aus Wellnessangeboten und Natur lädt in Tirol zum Aufatmen und Krafttanken ein – ausgewählte Tipps finden Sie hier.

Thermen & Heilquellen

  • Mitten in den Ötztaler Alpen begeistert Tirols einzige Therme: Der Aqua Dome in Längenfeld bietet auf fast 50.000 Quadratmetern eine einzigartige Kombination aus Badespaß, Sport, Spa und Gesundheit. Die Heilquelle, die in der Therme sprudelt, ist eine Natrium-Chlorid-Sulfat-Schwefeltherme und hilft unter anderem bei rheumatischen Erkrankungen und Abnützungserscheinungen.
  • Das Aigner Bad, ein kleines, verstecktes Juwel im Osttiroler Hochpustertal, ist bereits seit 1772 in Betrieb und steht unter Denkmalschutz. Ursprünglich war es eine Kuranstalt für Bauern und einfache Leute. Liebevoll restauriert, ist es heute ein Schmuckstück, das Sie sich anschauen und auch ausprobieren sollten. Die Badestätte beruht auf einer Kalzium-Sulfat-Mineral-Heilquelle, die Rheuma, Gicht und Ischias lindert.
  • Wasser belebt Geist und Körper – diese altbekannte Weisheit trifft ganz besonders auf die Grinner Heilquellen oberhalb von Grins zu. Das bekannte Grinner Wasser ist mit wertvollen Mineralstoffen wie Magnesium und Calcium angereichert. Ein gemütlicher Wanderweg führt in 45 Minuten zum „Alten Wildbad“ oberhalb von Grins.

Gesundheits- und Therapiezentren

  • Den Körper beim Detoxing in Lans von unnötigem Ballast befreien: Das lansdetox-Reinigungsprogramm im Lanserhof beinhaltet eine abgestimmte Diät, therapeutische Maßnahmen und einen Mix aus Peelings, Bädern und Massagen. Dafür wurde der Lanserhof bei Innsbruck bereits mehrfach mit dem „European Health and Spa Award“ ausgezeichnet.
  • Im einzigen Tiroler Kurort Bad Häring entfaltet Schwefelmineralwasser seine heilende Wirkung. Kohlensäure- und Schwefelbäder, Moorpackungen und verschiedene Massagetechniken verhelfen Kurgästen im modernen Vier-Sterne-Plus Kurzentrum zu körperlichen und seelischem Wohlbefinden.
  • Komfortabel geht es im Gesundheits- & Therapiezentrum Mineralheilbad Mehrn am Eingang des Alpbachtales zu. Im anerkannten Therapiezentrum und Heilbad stehen klassische Kur- und Kneippanwendungen sowie Aromatherapien, Ayurveda-Behandlungen, Ganzheitskosmetik und andere Anwendungen am Programm.

Themenwege & Wellnessparks

  • In See im Paznaun begeistert der Wellnesspark Medringalm: Auf 1.800 Metern gelegen, lädt der Wellnesspark mit Kneippanlagen und Fußmassagepfad zum Relaxen und Meditieren ein. Eine besondere Station widmet sich der Farbtheorie, mit der sich persönliche Energien verstärken lassen. Der Wellnesspark ist mit der Seilbahn vom Ortszentrum aus erreichbar.
  •  „Stille Pfade“ und drei Moorseen laden Sie in Kitzbühel ein, der Hektik des Alltags zu entfliehen: Über zehn Kilometer führt der spirituelle Wanderweg „Kitztrail Balance“ durch die Region – vom Kulturhaus im verträumten Ort Reith über den Gieringer Weiher bis zum Schwarzsee. Entlang des Weges warten ganz besondere Kraftorte und Lieblingsplätze für eine Rast.
  • Wasserfälle üben eine ganz besondere Faszination aus. Die majestätischen Naturwunder sind Kraftorte und laden ein, innezuhalten. Zusätzlich tut der feine Sprühregen Asthmatikern und Allergikern besonders gut. Genießen Sie dieses Naturschauspiel etwa am spektakulären Grawa-Wasserfall entlang des WildeWasserWeges im Stubai.

Kneippanlagen

  • In der Region Wilder Kaiser hat sich ein ganzes Dorf dem Kneippen verschrieben: Das Kneippdorf Scheffau begeistert mit sieben Erlebnis- und Entspannungsstationen entlang des Kneipp-Rundweges: Testen Sie den Barfußweg, das Freiluft-Inhalatorium, die Venentreppe oder das Adlerlabyrinth.
  • Eingebettet in die beeindruckende Pitztaler Bergkulisse laden die Stillebacher Wasserwelten von Ende Mai bis Ende September zum Kneippen ein. Prickelnd frisch umfließt das kühle Wasser die Beine im Tretbecken, angenehm anregend massiert das kühle Nass die Unterarme im Hand- und Armbecken. Auf der abgetrennten Ruhezone mit großer Liegewiese lässt es sich nach dem Kneippen hervorragend entspannen.
  • Von Mitte Mai bis Mitte Oktober bietet das Spertentaler Kneippwasser in Kirchberg inmitten der Kitzbüheler Alpen die Gelegenheit, in einer ansprechend gestalteten Anlage Ihrer Gesundheit beim Kneippen etwas Gutes zu tun. Auf 3.120 Quadratmetern finden Sie neben klassischen Kneippbecken auch einen Trinkbrunnen mit frischem Quellwasser, eine Anlage für grobe und feine Fußreflexzonenmassage, ein Arm- und Kreislaufbecken und einen Kinderspielplatz.

Yoga, Pilates und weitere Bewegungsformen

  • Ein 500 Jahre altes Wirtshaus, die Zugspitzarena im Blick und keine Spur von Hektik: Das Alpenretreat in Nassereith bietet die idealen Rahmenbedingungen, um Ihre Yoga-Praxis zu perfektionieren. Den ganzen Sommer über finden im Alpenretreat unterschiedliche Kurse statt, vom Vedischen Sadhana Retreat bis zu Wandern und Yoga.
  • Sonnengruß am Berg: Im Stubai steht vom 24. bis 27. Juli 2014 alles im Zeichen von „Yoga am Berg“. Vier Tage lang werden hier Yoga-Stunden unter professioneller Anleitung an den schönsten Kraftplätzen des Stubais angeboten – unter anderem auf der Gipfelplattform am Stubaier Gletscher, mit Blick auf die majestätischen Dreitausender.
  • Den ganzen Sommer bietet das Wochenprogramm im Ferienregion Kufstein Gesundheitsbewussten viel Abwechslung: Von QiGong und Pilates in der Natur, Energie Coaching bis zur Modalwanderung, bei der Sie Kraftplätze kennenlernen und mystische Sagenstätten erkunden reicht das Angebot.