Blog
Kategorien
Kaspressknödel, © Tirol Werbung / Rodler Ilvy
Essen & Trinken
ROLF Spectacles, © Tirol Werbung / Hörterer Lisa
Unternehmen
Sepp Kahn, Almliterat, © Bert Heinzelmeier
Menschen
Bergisel, © Tirol Werbung / Schreyer David
Architektur
Imster Schemenlaufen, © Tirol Werbung / Aichner Bernhard
Kulturleben
Swarovski Kristallwelten, © Tirol Werbung / Moore Casey
Empfehlungen
Tee, © Tirol Werbung / Haindl Ramon
Wohlfühlen
Frühling in Matrei in Osttirol, © Tirol Werbung / Webhofer Mario
Natur
Kinder am Fluss, © Tirol Werbung / Herbig Hans
Familie
Olperer Hütte, © Tirol Werbung / Schwarz Jens
Krimskrams
Great Trail , © Tirol Werbung / Neusser Peter
Sport
Neue Wege
Magazin
Jagdhausalmen im Osttiroler Defereggental. Foto: Tirol Werbung.
Serien
Kulturautor

Stille Nacht! Heilige Nacht!

01.03.2021 in Kulturleben

STN_Reiter_Martin2017-2041x1020-1900x950

Ein Lese-, Bilder- & Reisebuch von Martin Reiter mit dem Liedtext in 125 Sprachen

Rechtzeitig zum Jubiläum „200 Jahre Stille Nacht“ im Jahr 2018 hat Stille Nacht Forscher Martin Reiter sein neues Buch „Stille Nacht“ herausgebracht. Das „Lese-, Bilder- & Reisebuch“, wie es Martin Reiter bezeichnet, präsentiert erstmals alle Stille-Nacht-Gemeinden, aber auch jene Orte, die mit Joseph Mohr, Franz Xaver Gruber oder dem Lied in einer Beziehung stehen. Somit lädt dieses Buch nicht nur zum Lesen und Staunen ein, sondern auch zum Erleben und Bereisen der Erinnerungsstätten von „Stille Nacht“ in den Stille-Nacht- Regionen Salzburg, Oberösterreich, Tirol und Bayern.

Im Buch finden sich auch erstmals Kuriositäten wie ein Foto vom exhumierten Schädel Joseph Mohrs, die 7. Strophe von Blasius Wimmer, der „Kufsteiner Mohr“, der erste Stille-Nacht-Forscher Joseph Bletzacher sowie die Erstdrucke aus Steyr (um 1827), Dresden (1833) und New York (1851). Das Buch wird am Samstag, den 9. Dezember 2017, um 19 Uhr, im Schloss Fügen (Zillertal) präsentiert.

Als der Priester Joseph Mohr im Jahr 1816 im salzburgischen Mariapfarr sein Gedicht mit den Worten „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ begann, konnte er nicht ahnen, dass daraus eines Tages das bekannteste Weihnachtslied der Welt werden sollte. Lehrer Conrad Franz Xaver Gruber aus Hochburg-Ach steuerte im Salzburger Arnsdorf die unverkennbare Melodie bei, die bei der Christmette 1818 in der Oberndorfer Pfarrkirche erstmals erklang. Der Fügener Orgelbauer Karl Mauracher nahm es mit ins sangesfreudige Zillertal. Von dort trugen es die Geschwister Strasser und die Familie Rainer in die Welt, 1839 sogar erstmals nach Amerika. Ihnen allen ist die Bekanntheit des „Ewigen Liedes“ zu verdanken, das heute in mehr als 350 Sprachen, Dialekten und Versionen auf allen Kontinenten gesungen wird. 

STN_Cover2017 Reiter

Über das Buch

Martin Reiter: Stille Nacht! Ein Lese-, Bilder- & Reisebuch von Martin Reiter mit dem Liedtext in 125 Sprachen. Format 24 x 21 cm, hart gebunden, 160 Seiten mit 200 Farbbildern über die Erinnerungsorte, Entstehung und Verbreitung des Weltfriedensliedes sowie „Stille Nacht!“ in über 125 Sprachen und Dialekten.
Verlag Edition Tirol,  ISBN-13 978-3-85361-222-4, 19,80 Euro!
Erhältlich im Buchhandel oder unter editiontirol@gmail.com bzw. Tel./Fax +43 5337/62453

zur website

Letzte Artikel von Kulturautor
2021 03 Musikladen Talking Heads © Gerhard Berger
Aktualisiert am 23.07.2021 in Kulturleben
Musikladen Innsbruck: Leben in Tempo 33 1/3
4 Min Lesezeit
Fainschmitz auf dem Sprung zu „Alles Gute“ in Innsbruck
Aktualisiert am 20.07.2021 in Kulturleben
Die 7 besten Sommer-Festivals in Tirol
4 Min Lesezeit
Tiflisbrücke an der Sillmündung in Innsbruck © Thomas Sigl
01.03.2021 in Kulturleben
Wege über den Fluss
2 Min Lesezeit
Alle Artikel von Kulturautor
Keine Kommentare verfügbar
Kommentar verfassen

Einfach weiterlesen

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!