Blog
Kategorien
Kaspressknödel, © Tirol Werbung / Rodler Ilvy
Essen & Trinken
Sepp Kahn, Almliterat, © Bert Heinzelmeier
Menschen
Imster Schemenlaufen, © Tirol Werbung / Aichner Bernhard
Kulturleben
Swarovski Kristallwelten, © Tirol Werbung / Moore Casey
Empfehlungen
Kinder am Fluss, © Tirol Werbung / Herbig Hans
Familie
Olperer Hütte, © Tirol Werbung / Schwarz Jens
Unterhaltung
Great Trail , © Tirol Werbung / Neusser Peter
Sport
Cover Winter 2022
Magazin
Jagdhausalmen im Osttiroler Defereggental. Foto: Tirol Werbung.
Serien

Wege durch den Fels

Aktualisiert am 27.04.2022 in Sport

Wege durch den Fels

Text: Esther Pirchner, Bild: Heinz Zak

Als eine der prägenden Persönlichkeiten im internationalen Klettersport machte Heinz Zak schon Anfang der 1980er Jahre von sich reden. Er ist Extremkletterer mit Leib und Seele, Reisender, Landschafts- und Sportfotograf und -filmer – und er ist Tirol und den Tiroler Bergen innig verbunden.

Wer mit Heinz Zak über seine Liebe zu den Bergen, zum Klettern und zum Fotografieren spricht, dem fallen seine Ruhe, seine Konzentration und seine Gelassenheit auf – und nicht zuletzt, wie sehr er zu schätzen weiß, sein Leben nach den eigenen Vorstellungen gestalten zu können. Freiheit sei eines seiner wichtigsten Worte, sagt der 1958 in Wörgl in Tirol geborene Kletterer, weil er immer das machen konnte, was ihn fordert und ihm Spaß macht.

Kletterpionier Heinz Zak, fotografiert von Mariya Nesterovska
Kletterpionier Heinz Zak, fotografiert von Mariya Nesterovska

Er hat die Welt bereist, an vielen Orten wie im Yosemite National Park extreme Klettertouren unternommen und andere Spitzenkletterer mit der Kamera begleitet – und ist doch immer wieder in seine Heimat Tirol zurückgekehrt. Hier hat er mit dem Klettern und Fotografieren begonnen, sich schließlich in Scharnitz niedergelassen und sich Gebiete wie das Karwendel so eingehend erschlossen, dass er dort jeden Stein kennt.

„Die Wertschätzung, die ich für Tirol habe“, meint Zak, „ist sicher durch meine vielen Reisen in andere Länder gefördert worden. Ich fühle mich ganz stark als Tiroler und ich bin stolz darauf. Vor allem freue ich mich, dass ich hier leben darf. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es mir woanders auf der Welt besser gehen könnte. Ich genieße die unterschiedlichen Jahreszeiten. Ich freue mich über jede Blume, die wiederkommt. Ich mag wahnsinnig gerne das Wasser und die Seen, vor allem in den Bergen. Und die Berge selbst natürlich auch.“

Zaks "Schlüssel zum Paradies"

Hinter diesen wenige Sätzen über das Land und die Natur steckt ein ganzes Leben, in dem er draußen in der Natur war, die Berge durchstreift hat, sich mit den Extremen beschäftigt und Erstbegehungen gemacht hat. Ende der 1970er Jahre war er einer der Ersten, die das Freiklettern aus den USA nach Österreich brachten. Die Kalkkögel waren seine ersten Kletterberge, und auch das Wettersteingebirge zählte schon früh zu seinen Hausbergen, viel wichtiger sollten aber das Karwendel und später die Stubaier Alpen werden. Im Karwendel begann er schon früh, im Stil des Freikletterns extreme Touren zu erschließen – zum Beispiel 1987 „Schlüssel zum Paradies“ (9-) am Halleranger – und mit Speed-Begehungen von sich reden zu machen. In der Laliderer-Nordwand kletterte er mit seinem Freund Peter Gschwendtner die drei Routen „Charly Chaplin“, „Nordverschneidung“ und „Schmid-Krebs“, jede davon mindestens 700 Meter lang und im sechsten oder sogar siebten Schwierigkeitsgrad, in nur 16 Stunden – ein Rekord, der seit 1990 hält.

Heinz Zak, in seiner Route, Rumpelstilzchen , Grad 9+,Lafatscher- Platte, Karwendel 04

_DSC6956

Heinz Zak im Einsatz – sowohl als Kletterer als auch als Fotograf.
Heinz Zak im Einsatz – sowohl als Kletterer als auch als Fotograf.

Noch dramatischer lesen sich die Geschichten von den Gratüberschreitungen im Karwendel im Winter im Alleingang, mit dem Höhepunkt der Überschreitung des Hauptkamms in drei Tagen: 36 Gipfel waren zu bewältigen, auf einer Tour, die höchste Konzentration forderte. „Du brauchst ein gutes Gespür dafür, wo es weitergeht und wo die Wechten zu gefährlich sind“, ist in einem Porträt zu seinem 60. Geburtstag 2018 nachzulesen. „Wenn du nach 20 Gipfeln müde bist und nass und schon lange nichts mehr zu trinken hast – dann musst du durchbeißen und dich extrem fordern.“

Reizvolle Herausforderungen

Geht es also immer darum, das Extremste zu suchen und zu bewältigen? Heinz Zak verneint die Frage indirekt, wenn er auf den „bescheidenen“ – weil stellenweise extrem brüchigen – Fels in den Kalkkögeln und in Teilen des Karwendels zu sprechen kommt. Hier liegt der Reiz nicht im höchsten Schwierigkeitsgrad, sondern darin, „ein Gefühl dafür zu haben, was man klettern kann, Verantwortung zu haben und sich zu entscheiden, ob man etwas machen kann oder nicht. Man muss es dann langsamer machen und über dem Schwierigkeitsgrad weiter drüberstehen. Und wenn es einmal zum Umdrehen ist, dann ist es zum Umdrehen. Es gibt mir auch eine Bestätigung und hat mich sicher in allen anderen Bereichen des Lebens unterstützt, dass ich weiß: Ich kann selbst gute Entscheidungen treffen und ich finde, auch wenn es anspruchsvoll ist, den richtigen Weg.“

„Wenn es ernst wird, komme ich in einen ganz klaren Zustand, der völlig angstfrei ist.“ Heinz Zak

Den richtigen Weg für sich fand Zak auch bei der wohl spektakulärsten Herausforderung seiner sportlichen Karriere, als er die Route „Separate Reality“ im Yosemite National Park free solo kletterte, ein Dach, das vor ihm nur Wolfgang Güllich auf diese Weise bewältigt hatte. Mit 47 Jahren beschloss Zak, sich selbst daran zu wagen, bereitete sich ein Jahr lang gewissenhaft darauf vor und meisterte die Tour schließlich bravourös.

Er spricht ganz offen darüber, dass er sich bei der Vorbereitung mit seiner Angst auseinandersetzen musste: „Ganz außen ist die schwerste Stelle. Wenn ich mich damit beschäftigt habe, habe ich immer gedacht: Wenn ich da außen bin, dann weiß ich, dass ich nicht mehr zurückkomme und eigentlich hinausklettern muss. Je öfter ich mich damit beschäftigt habe, desto besser ist es geworden.“ Vor Ort brauchte es noch Überwindung, doch als er „Separate Reality“ dann tatsächlich kletterte, erzählt Zak, habe er es „fast schwerelos erlebt und völlig ohne Angst. Es ist grundsätzlich so, dass ich, wenn es ernst wird, in einen ganz klaren Zustand komme, der völlig angstfrei ist. Wie ich eingestiegen bin, habe ich es schon vorher als etwas total Befreiendes erlebt – ein fast überladenes Gefühl von Freiheit, Losgelöst-Sein. Dann bin ich es einfach geklettert.“

Im Fokus: Heinz Zak hat viele Kletterer, wie hier Adam Ondra, mit seiner Kamera begleitet.
Im Fokus: Heinz Zak hat viele Kletterer, wie hier Adam Ondra, mit seiner Kamera begleitet.

Im Fokus: Dafür hat er selbst spezielle Stelzen entwickelt, mit denen er blitzschnell die Position ändern kann.
Im Fokus: Dafür hat er selbst spezielle Stelzen entwickelt, mit denen er blitzschnell die Position ändern kann.

Im Fokus: Kürzlich hat Zak auch einen Film über Ondra gemacht, "Die Kunst des Kletterns".
Im Fokus: Kürzlich hat Zak auch einen Film über Ondra gemacht, "Die Kunst des Kletterns".

Berge im Bild

Es gibt wohl wenige Menschen, die sich mit so großer Leidenschaft sportlich ausprobieren und an die Grenzen des Machbaren gehen wie Heinz Zak – und doch geht seine Faszination für Berge und Fels weit darüber hinaus, selbst die Wände zu durchsteigen oder neue Routen zu suchen. Parallel zur sportlichen Karriere war er immer auch mit der Kamera unterwegs, hielt die Landschaft in Bildern und später auch in Filmen fest. Seine Vorbilder sind die großen amerikanischen Landschaftsfotografen wie Ansel Adams, Galen Rowell und David Muench, die „die Landschaft für sich selbst sprechen lassen, ohne dass irgendwelche Leute durchs Bild laufen“.

Ein Beispiel dafür ist Zaks Film über den Ahornboden, der in einer gekürzten Fassung derzeit als Kinospot der Tirol Werbung verwendet wird. Über viele Monate machte Zak dazu Landschaftsaufnahmen, stattete dem Ahornboden zu Fuß, mit dem Rad oder mit Skiern etliche Besuche ab, bis er genau die Lichtstimmung, die Wetterlage oder die Farbe der Blätter einfangen konnte, die ihm vorschwebte.

Der Mensch am Berg

Dass es neben den Aufnahmen von nicht bevölkerter Natur auch eine Bildwelt gibt, in der beide Leidenschaften Zaks – jene fürs Klettern und jene fürs Fotografieren und Filmen – zusammenfließen, liegt auf der Hand. Nicht zufällig zählt er zu den gefragtesten Fachleuten, wenn es darum geht, Extremkletterer auf ihren Touren zu begleiten. Er war mit Wolfgang Güllich unterwegs, als dieser als Erster „Separate Reality“ free solo kletterte, und begleitete Alexander Huber bei dessen erster Rotpunkt-Begehung der Salathè am El Capitan und dessen Free-solo-Begehung der „Hasse-Brandler“ (8/8+) an der Nordwand der Großen Zinne.

Wer Heinz Zak dabei zusieht, wie er am Seil, ausgerüstet mit speziellen Stelzen, wie eine Spinne über die Wand läuft, um von den Kletterern das beste Foto zu bekommen, der versteht gleich, warum Zak als einer der weltbesten Kletterfotografen und -filmer gilt. Natürlich gehe es nicht nur um Seiltechnik und Geschwindigkeit, sondern vor allem darum, zu sehen, wo überhaupt das Foto sei, erklärt Zak.

„In der Kletterfotografie wollte ich immer beides: den Menschen festhalten, der es macht, und ihn mit seiner Route zeigen, die er geschafft hat.“ Heinz Zak

Mit den Stelzen könne er weiter von der Wand weg sein, meint Zak, und wie aus der Vogelperspektive draufschauen. „Wenn ich ein andermal ein Detail suche, zum Beispiel nahe am Gesicht sein möchte, dann kann ich meine Position blitzartig verändern und näher herankommen.“ Dass er auf diese Weise ganz außergewöhnliche Bilder findet, zeigen nicht nur mehrere Auszeichnungen, die er erringen konnte, sondern auch die Tatsache, dass er bei den jungen Starkletterern wie Adam Ondra oder Fabian Buhl nach wie vor die erste Wahl ist, um ihre Höchstleistungen abzulichten. Heinz Zak freut’s: „In der Kletterfotografie wollte ich immer beides: den Menschen festhalten, der es macht, und ihn mit seiner Route zeigen, die er geschafft hat. Seit Mitte der 1980er Jahre bin ich mit den besten Kletterern unterwegs. So habe ich in der Zeit wirklich Meilensteine des Kletterns fotografieren können und dürfen.“

Heinz Zak, fotografiert Mariya Nesterovska
Heinz Zak, fotografiert Mariya Nesterovska

Heinz Zak, geboren am 23. März 1958, ist Extremkletterer, Slackliner, Bergfotograf, Filmemacher und vermittelt sein Wissen in Workshops und Vorträgen. Nach Büchern wie „High Life – Sportklettern weltweit“ (Bergverlag Rother, 1987), „Rock Stars“ (Bergverlag Rother, 1995), „Yosemite“ mit Alexander Huber (Bergverlag Rother, 2003), „Karwendel“ (Tyrolia-Verlag, 2014) und „Stubai“ (Tyrolia-Verlag, 2016) erscheint im Herbst 2022 „Berge Tirol“, das in Kooperation mit der Tirol Werbung entsteht und im Tyrolia-Verlag erscheinen wird.

http://www.heinzzak.com/

Letzte Artikel von Sportredakteur
Auf der richtigen Spur
Aktualisiert vor 5 Tagen in Sport
Auf der richtigen Spur
6 Min Lesezeit
Kühle Temperaturen, perfekter Grip
Aktualisiert am 08.11.2022 in Sport
Kühle Temperaturen, perfekter Grip
8 Min Lesezeit
Schigymnasium Stams, © Stefan Gapp
Aktualisiert am 03.11.2022 in Sport
#3 Unter den Fittichen
5 Min Lesezeit
Schigymnasium Stams, © Stefan Voitl
Aktualisiert am 31.10.2022 in Sport
#2 Früh übt sich
5 Min Lesezeit
Qualität statt Quantität, © Charlie Schwarz
Aktualisiert am 13.09.2022 in Sport
Qualität statt Quantität
6 Min Lesezeit
Christian Fink, © GEPA
Aktualisiert am 08.09.2022 in Sport
Das Kreuz mit dem Knie und die Lösung im Gelenkpunkt
10 Min Lesezeit
Von der Spitze in die Breite, © Axel Springer
Aktualisiert am 29.06.2022 in Sport
Von der Spitze in die Breite
6 Min Lesezeit
Jasmin Plank ist Paraclimberin., © Stefan Gapp
Aktualisiert am 14.06.2022 in Sport
Aufstehen
5 Min Lesezeit
Radoutfits müssen nicht nur funktionellen Ansprüchen gerecht werden sonder auch Stil haben., © Stefan Voitl
Aktualisiert am 08.06.2022 in Sport
Kleider machen Radler
9 Min Lesezeit
Zwei Räder, sieben Varianten, © Fritz Beck
Aktualisiert am 04.06.2022 in Sport
Zwei Räder, sieben Varianten
5 Min Lesezeit
Bei Crankworx geht es um Schnelligkeit aber auch die richtige Technik auf dem Bike., © Florian Breitenberger
Aktualisiert am 31.05.2022 in Sport
Profi-Rider in Innsbruck
6 Min Lesezeit
20180514_taibon_sport.tirol_kochen-15-1920x1080
Aktualisiert am 17.05.2022 in Sport
Treibstoff für den Körper
11 Min Lesezeit
20181015_davidpommer-30-1920x1080
Aktualisiert am 05.05.2022 in Sport
Die Ernährung macht’s
12 Min Lesezeit
Sport.Tirol_Bob_1217_www.voi.tl_037-2000x1125
Aktualisiert am 05.05.2022 in Sport
Raffiniert einfach
9 Min Lesezeit
Ein Leben für den kleinen, weißen Ball
Aktualisiert am 05.05.2022 in Sport
Ein Leben für den kleinen, weißen Ball
5 Min Lesezeit
Aufmacher_Sport.Tirol_Hochfilzen_N7B0418c_Manfred_Jarisch-1800x1013
Aktualisiert am 04.05.2022 in Sport
Fünf-Sterne-Stadion Hochfilzen
5 Min Lesezeit
Squadra_Jorg_Verhoeven-1920x1080
Aktualisiert am 04.05.2022 in Sport
Shaped to Inspire
7 Min Lesezeit
Matt Walker__MG_6113-1800x1013
Aktualisiert am 04.05.2022 in Sport
Die Krone im Visier
10 Min Lesezeit
Mit Kraft und Effizienz
Aktualisiert am 04.05.2022 in Sport
Mit Kraft und Effizienz
6 Min Lesezeit
Reini Scherer und Kilian Fischhuber beim Fachsimpeln im Innsbrucker Klettertempel.
Aktualisiert am 04.05.2022 in Sport
Tirols Klettertempel
7 Min Lesezeit
Rodeln_Fluckinger__N7B0022c_Manfred_Jarisch-1800x1013
Aktualisiert am 03.05.2022 in Sport
Funken-Fliaga
4 Min Lesezeit
Rodelmaterialtest_B8A9756c_Fritz_Beck-1800x1013
Aktualisiert am 03.05.2022 in Sport
Eis ist nicht gleich Eis
6 Min Lesezeit
Hohe Erwartungen
Aktualisiert am 27.04.2022 in Sport
Hohe Erwartungen
10 Min Lesezeit
Getümmel auf den Loipen
Aktualisiert am 27.04.2022 in Sport
Getümmel auf den Loipen
10 Min Lesezeit
Wachsen – aber richtig!
Aktualisiert am 27.04.2022 in Sport
Ski wachsen – aber richtig!
8 Min Lesezeit
Aktualisiert am 27.04.2022 in Sport
Dorado des Langlaufsports
7 Min Lesezeit
Das nordische Einmaleins
Aktualisiert am 27.04.2022 in Sport
Das nordische Einmaleins
8 Min Lesezeit
Die Stimme der WM
Aktualisiert am 27.04.2022 in Sport
Die Stimme der WM
9 Min Lesezeit
Auf sich selbst hören
Aktualisiert am 27.04.2022 in Sport
Auf sich selbst hören
8 Min Lesezeit
Die Freiheit am Felsen
Aktualisiert am 27.04.2022 in Sport
Die Freiheit am Felsen
12 Min Lesezeit
Turnier mit Tradition, © Archiv Generali Open Kitzbühel
Aktualisiert am 27.04.2022 in Sport
Turnier mit Tradition
7 Min Lesezeit
Immer Vollgas!
Aktualisiert am 27.04.2022 in Sport
Immer Vollgas!
7 Min Lesezeit
Dominik Landertinger sagt Servus
Aktualisiert am 26.04.2022 in Sport
Dominik Landertinger sagt Servus
7 Min Lesezeit
Jemand, zu dem man aufschauen kann
Aktualisiert am 26.04.2022 in Sport
Jemand, zu dem man aufschauen kann
9 Min Lesezeit
Kampf gegen Wind(mühlen)
Aktualisiert am 26.04.2022 in Sport
Kampf gegen Wind(mühlen)
8 Min Lesezeit
Der Ötztal Radmarathon – Traum und Mythos
Aktualisiert am 26.04.2022 in Sport
Der Ötztal Radmarathon – Traum und Mythos
7 Min Lesezeit
Freeski aus Tirol
Aktualisiert am 26.04.2022 in Sport
Freeski aus Tirol
1 Min Lesezeit
Der Olympia Eiskanal
Aktualisiert am 26.04.2022 in Sport
Der Olympia Eiskanal
4 Min Lesezeit
Auf Skiern in die Radsaison
Aktualisiert am 25.04.2022 in Sport
Auf Skiern in die Radsaison
4 Min Lesezeit
Eine zweite Heimat
Aktualisiert am 25.04.2022 in Sport
Eine zweite Heimat
5 Min Lesezeit
Danke Mama
Aktualisiert am 25.04.2022 in Sport
Danke Mama
5 Min Lesezeit
Biathlon & Tirol
Aktualisiert am 19.04.2022 in Sport
Biathlon & Tirol
5 Min Lesezeit
Gemeinsam ans Limit
Aktualisiert am 31.03.2022 in Sport
Gemeinsam ans Limit
9 Min Lesezeit
Radsport made in Tirol
Aktualisiert am 31.03.2022 in Sport
Radsport made in Tirol
5 Min Lesezeit
Safety first
Aktualisiert am 22.02.2022 in Sport
Safety first
5 Min Lesezeit
DNAthlet – built for adventure
Aktualisiert am 18.02.2022 in Sport
DNAthlet – built for adventure
9 Min Lesezeit
No risk, no run
Aktualisiert am 14.02.2022 in Sport
No risk, no run
10 Min Lesezeit
Mex, I can
Aktualisiert am 08.02.2022 in Sport
Mex, I can
8 Min Lesezeit
Leuchtende Augen
Aktualisiert am 29.12.2021 in Sport
Leuchtende Augen
8 Min Lesezeit
Ich wollte die Sensation schaffen
Aktualisiert am 21.12.2021 in Sport
Ich wollte die Sensation schaffen
6 Min Lesezeit
Atem anhalten, schießen
Aktualisiert am 06.12.2021 in Sport
Atem anhalten, schießen
9 Min Lesezeit
AIN’T NO TARGET HIGH ENOUGH
Aktualisiert am 30.11.2021 in Sport
AIN’T NO TARGET HIGH ENOUGH
8 Min Lesezeit
Mit Physik nach oben
Aktualisiert am 22.11.2021 in Sport-Import
Mit Physik nach oben
8 Min Lesezeit
Technik und Physik beim Biken, © Matthias Pristach
Aktualisiert am 22.11.2021 in Sport
Technik und Physik beim Biken
6 Min Lesezeit
Der alte Hase und der  junge Wilde
Aktualisiert am 15.11.2021 in Sport
Der alte Hase und der junge Wilde
9 Min Lesezeit
Stets ruhelos
Aktualisiert am 29.09.2021 in Sport
Stets ruhelos
4 Min Lesezeit
Einmal Affe und zurück
Aktualisiert am 13.09.2021 in Sport
Einmal Affe und zurück
9 Min Lesezeit
Kristin - verliebt in Tirol
Aktualisiert am 09.09.2021 in Sport
Kristin - verliebt in Tirol
7 Min Lesezeit
#3 Up & Down
Aktualisiert am 20.07.2021 in Sport
#3 Up & Down
1 Min Lesezeit
Danke Papa
Aktualisiert am 11.06.2021 in Sport
Danke Papa
6 Min Lesezeit
Aufs Kitzbüheler Horn
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Aufs Kitzbüheler Horn
8 Min Lesezeit
© Hafzoo
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Der Fahrtechnikspezialist
5 Min Lesezeit
Der Wegebauer
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Der Wegebauer
6 Min Lesezeit
Rennrad vs. Downhill
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Rennrad vs. Downhill
8 Min Lesezeit
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Struktur ist die halbe Miete
6 Min Lesezeit
Um das Anspannungsniveau zu senken helfen meditative Entspannungstechniken, progressive Muskelentspannung oder autogenes Training.
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Immer die Ruhe bewahren!
5 Min Lesezeit
Von alleine geht nichts
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Von alleine geht nichts
6 Min Lesezeit
50Jahre_SkiGymStams_2017_0775-1800x1193
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Werkstätte für Weltmeister
8 Min Lesezeit
Didi_Senft_M_Jarisch_2-2500x1657
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Teufel von Beruf
9 Min Lesezeit
Trailbau – eine Kunst für sich
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Trailbau – eine Kunst für sich
7 Min Lesezeit
Alpsolut_Sport.Tirol_-3176-1800x1193
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Ein Sommer daheim
7 Min Lesezeit
Babsi Zangerl und Jacopo Larcher beim Zustieg. Im Hintergrund der Piburger See
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Weil es aufregend ist
12 Min Lesezeit
Wissen für die Kletter-WM
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Wissen für die Kletter-WM
6 Min Lesezeit
Tirolwerbung_Kuehtai_Rennrad_JMair_-3390-1500x994
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Hoch hinaus
7 Min Lesezeit
Eine WM mit Zähnen und Bergen
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Eine WM mit Zähnen und Bergen
10 Min Lesezeit
Bis ans Limit
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Bis ans Limit
9 Min Lesezeit
Die Kicker für die Prime Park Sessions im Entstehen. © Pally Learmond, 2016
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Exklusives Trainingscamp
6 Min Lesezeit
Seefeld_Pistenpräparierung_Prinoth_Alpsolut_-1121-5760x3817
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Taxen, Bison und Besen
7 Min Lesezeit
"Don't scare the judges"
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
"Don't scare the judges"
8 Min Lesezeit
Technik vs. Natur
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Technik vs. Natur
7 Min Lesezeit
Innovativ & sportlich
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Innovativ & sportlich
7 Min Lesezeit
Jeder kann klettern
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Jeder kann klettern
8 Min Lesezeit
Mehr als Sport
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Mehr als Sport
7 Min Lesezeit
Er muss nicht mehr gewinnen
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Er muss nicht mehr gewinnen
8 Min Lesezeit
"Es wird schwer"
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
"Es wird schwer"
6 Min Lesezeit
Auf höchstem Niveau
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Auf höchstem Niveau
8 Min Lesezeit
Mit Plan zur Rad-WM
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Mit Plan zur Rad-WM
6 Min Lesezeit
Alpsolut_565A8261-1500x994.jpg
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Laura will mehr
6 Min Lesezeit
Material für Profis
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Material für Profis
8 Min Lesezeit
Von der Schanze aufs Rad
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Von der Schanze aufs Rad
7 Min Lesezeit
"Sie fordert den Besten heraus"
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
"Sie fordert den Besten heraus"
10 Min Lesezeit
Ein Skitag mit Benjamin Raich
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Ein Skitag mit Benjamin Raich
8 Min Lesezeit
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Das Gefühl, zu schweben
7 Min Lesezeit
Die Kunst des Quälens
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Die Kunst des Quälens
9 Min Lesezeit
Schigymnasium Stams
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
#1 Der große Traum
5 Min Lesezeit
Trotz Unsicherheit kein Motivationstief
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Trotz Unsicherheit kein Motivationstief
7 Min Lesezeit
Janine Flock ganz privat
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Janine Flock ganz privat
4 Min Lesezeit
Zurückgewedelt
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Zurückgewedelt
7 Min Lesezeit
Das Triple im Visier
Aktualisiert am 04.05.2021 in Sport
Das Triple im Visier
7 Min Lesezeit
Like a Pro
Aktualisiert am 23.03.2021 in Sport
#1 Das Projekt
10 Min Lesezeit
Alle Artikel von Sportredakteur
Keine Kommentare verfügbar
Kommentar verfassen

Einfach weiterlesen

nach oben

Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!