Ausgezeichnet gebaut - Geschichten - kultur.tirol
2020 11 Neues Bauen in Tirol Neustift1, Foto: Hertha Hurnaus
Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen

Ausgezeichnet Gebaut

Neuartige Raumkonzepte für Schule und Arbeit: Die Auszeichnung für Neues Bauen in Tirol 2020 geht an Projekte in Innsbruck, Neustift und Wattens. Titelfoto: Schulcampus Neustift © Hertha Hurnaus

Im Werk am Werk – Snøhetta

2020 11 Neues Bauen in Tirol Swarovsk Wattens1, Foto: David Schreyer

5.000 m2 für kreatives Arbeiten: Das Kristallatelier der Swarovski Manufaktur
Foto: David Schreyer

Eine Arbeitswelt der Zukunft: Stützenfrei überspannt die Werkhalle der Swarovski Manufaktur in Wattens 5.000 m2. Das Licht spielt hier eine Hauptrolle. Es fällt von oben durch 135 Öffnungen in den Raum und schafft die richtige Atmosphäre für Kreativität, Handwerk und Kundengespräche. „Repräsentationsräume, Büros, Begegnungszonen, Nischen für Werkbänke und Roboter“, eine zentrale Tribünentreppe und ein Café bilden das innovative Arbeitsumfeld. Von Snøhetta ist man allerdings auch nichts anderes gewohnt: Das norwegische Architekturbüro und sein Innsbrucker Ableger bauen ideale Räume für Rentierbeobachter („Tverrfjellhytta“), Osloer Opernbesucher und klimabewusste Hotelgäste („Svart“ am Polarkreis). In Wattens haben sie sich schon einen tollen Turm für Kinderspiele ausgedacht, nun ist auch ein visionärer Arbeitsbereich dazugekommen.

Swarovski Manufaktur

Wattens, 2015–2018
2020 11 Neues Bauen in Tirol Swarovsk Wattens2, Foto: David Schreyer

Foto: David Schreyer

Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen 2020

Architektur
Snøhetta Studio Innsbruck

Bauherrschaft
D. Swarovski KG

Tragwerksplanung
Baumann + Obholzer

snohetta.com

Architektur macht Schule – fasch&fuchs

2020 11 Neues Bauen in Tirol Neustift2, Foto: Hertha Hurnaus

Unglaubliches Raumangebot in der Landschaft: Schulcampus Neustift von fasch&fuchs.architekten
Foto: Hertha Hurnaus

Licht und Luft und Sicht nach draußen – so würde man gerne wohnen! Weil aber fasch&fuchs.architekten mit Sitz in Wien diese Qualitäten auch ihren Schulbauten verleihen, gehen Kinder und Jugendliche in manchen Orten Österreichs lieber zur Schule als anderswo. Neustift im Stubaital gehört dazu: Dort hat das Büro fünf Institutionen zu einem Schulcampus zusammengefasst, der sich wie eine sanfte grüne Welle über den Hügel legt. Was von außen wie ein Teil der Landschaft wirkt, ist innen geräumig, hell und vielfältig nutzbar. Oder, wie es die Wettbewerbsjury ausdrückt: „ein großzügiges Raumangebot mit Straßen und Plätzen, Stiegen und Rampen, Höfen und Gärten, abwechslungsreichen Raumsequenzen, fantastischen Ein-, Aus- und Durchblicken. Innen und außen scheinen wie aufgehoben, Raumgrenzen verschwinden.“ Bei den Nutzern kommt das gut an: Kinder sitzen, laufen, lesen, flanieren, studieren, lachen, unterhalten sich. Die Erwachsenen im Stubaital werden trotzdem nicht neidisch, schließlich können sie den Bau außerhalb der Schulzeiten für Kultur und Sport ebenfalls nutzen.

Es waren neue, echt überraschende Räume, die wir gesehen haben. Wir haben die Architektur besucht, durchwandert und betrachtet, uns das Neue einverleibt und sind verändert und beglückt durch diese Eindrücke zurückgekehrt.

Anne-Julchen Bernhardt, Jurymitglied

Zwei Besonderheiten sind zum Architekturbüro fasch&fuchs.architekten, das in den 1990er-Jahren von der Grazerin Hemma Fasch und dem Tiroler Jakob Fuchs gegründet wurde, noch zu erzählen: Schon 2018 erhielt es die Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen für den Campus Technik in Lienz und 2020 wurde es zusätzlich mit einer Anerkennung geehrt. Das Bauwerk? Das Schulzentrum Hall – ein weiterer großartiger Ort zum Lernen und Leben.

2020 11 Neues Bauen in Tirol Hall © Hertha Hurnaus

Schulzentrum Hall
Foto: Hertha Hurnaus

Schulcampus Neustift im Stubaital

Neustift im Stubaital, 2016–2019
2020 11 Neues Bauen in Tirol Neustift1, Foto: Hertha Hurnaus

Foto (Detail): Hertha Hurnaus

Architektur
fasch&fuchs.architekte

Bauherrschaft
Gemeinde Neustift (Schule), Verein Schülerheim Ski-Mittelschule
Neustift (Internat)

Tragwerksplanung
Werkraum Ingenieure

faschundfuchs.com

Ein Ganzes statt vieler Teile – Studio Lois

2020 11 Neues Bauen in Tirol Kettenbruecke Innsbruck2 © David Schreyer

Schlau ausgedacht: Schulzentrum Kettenbrücke
Foto: David Schreyer

Über Jahrzehnte wurde am Schulensemble Kettenbrücke angefügt, aufgestockt, angestückelt. Da brauchte es kreative Köpfe wie jene des Studio Lois, um den zusammengewürfelten Komplex zu ergänzen und ein geschlossenes, funktionales Ganzes daraus zu machen. Nun gibt es eine einheitlich gestaltete Fassade, große Fenster, helles Holz, Beton und Glas, einladende Räume – kurz eine stimmige Material- und Farbwelt. Höhepunkt der Architektur ist eine Treppenskulptur, die alles miteinander verbindet. Selbst mehr Aufenthalts- als Durchgangsort, bildet sie das Herzstück dieses vielgenützten und -geliebten Bauwerks.

Sanierung Schule Kettenbrücke

Innsbruck, 2016–2019
2020 11 Neues Bauen in Tirol Kettenbruecke Innsbruck1 © David Schreyer

Foto: David Schreyer

Architektur 
STUDIO LOIS

Bauherrschaft
Schulverein der Barmherzigen Schwestern

Tragwerksplanung
Alfred R. Brunnsteiner

Visuelle Kommunikation
himmel. Studio für Design und Kommunikation

www.studiolois.io

Anerkennungen des Landes Tirol

2020 11 Neues Bauen in Tirol Laengenfeld © Wett
2020 11 Neues Bauen in Tirol Falginjochbahn © Schnabel
2020 11 Neues Bauen in Tirol Innsbruck © Kresser

Anerkennugen verdienten sich auch drei Bauten, die mit Natur, Sport und Tourismus verknüpft sind: das Naturparkhaus Längenfeld, die Falginjochbahn im Kaunertal und die Tourismusinformation in Innsbruck
Fotos: Schlager/Kresser/Wett

Innovativ zeigt sich die Tiroler Architektur nicht nur in den Bereichen Schule und Arbeit. Anerkennungen des Landes Tirol für Neues Bauen ergingen 2020 außerdem an Bauten für Tourismus, Sport, Soziales, Kultur und Verkehr:

  • Martinsbrücke bei Zirl – Geh- und Radwegbrücke über den Inn, Zirl, 2015 – 201
    Architektur: Hans Peter Gruber
  • Falginjochbahn, Kaunertal, 2019
    Architektur: Baumschlager Hutter Partners
  • Schulzentrum Hall in Tirol, Hall in Tirol, 2016–2019
    Architektur: fasch&fuchs.architekten
  • Haus für psychosoziale Begleitung und Wohnen, Innsbruck 2012–2018
    Architektur: Fügenschuh Hrdlovics Architekten
  • Tourismus Information für Innsbruck und seine Feriendörfer, Innsbruck, 2016–2018
    Architektur: Betina Hanel, Manfred Sandner
  • Naturparkhaus, Längenfeld, 2017 – 2019
    Architektur: Hanno Schlögl

Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen 

2020 
2020 11 Neues Bauen in Tirol Bernhardt Schreieck Haimerl

Jury 2020 (v. li.): Anne-Julchen Bernhardt (RWTH Aachen), Marta Schreieck (Henke Schreieck Architekten, Wien), Peter Haimerl (Architekt, Stadtplaner, München)

Seit 1996 zeichnet das Land Tirol gemeinsam mit der Kammer der ZiviltechnikerInnen | Arch+Ing Tirol und Vorarlberg, Sektion ArchitektInnen, der ZV – Zentralvereinigung der ArchitektInnen Österreichs, Landesverband Tirol und aut. architektur und tirol alle zwei Jahre vorbildliche Bauten in Tirol aus.

Die Jury 2020 besuchte 18 Bauwerke in Tirol und wählte die Preisträger aus.
Die Preise wurden am 11. November 2020 online im aut. architektur und tirol vergeben.

aut.cc
Klettern mit Durchblick

Klettern mit Durchblick

Ein internationaler Treffpunkt für den Spitzen- und …

Arthur-Haidl-Preis für Bilding

Arthur-Haidl-Preis für bilding

Die Kunst- und Architekturschule für junge Menschen macht …

Straßen, Bauten, Plätze

Straßen, Bauten, Plätze

Kufstein erforscht in einer wissenschaftlichen Edition und …