Orte für die freie Kulturszene - Geschichten - kultur.tirol
Bäckerei Foto: Gerhard Berger
Kleine Venues in Tirol

Orte für die freie Kulturszene

Sie leisten Großes in kleinen Räumen: Kulturcafés und Musikclubs der freien Szene wie die p.m.k, das Kulturlabor Stromboli oder die Alte Gerberei sorgen für ein lebendiges (Sub-)Kulturleben in allen Bezirken Tirols.  Titelfoto von der Bäckerei: Gerhard Berger
Kulturlabor Stromboli

Im Gespräch: die Veranstalter der freien Kulturszene

Räume für die kulturelle Vielfalt

pmk Thomas Feuerstein Foto: Pirchner

Innsbruck hat eine sehr aktive freie Szene von Künstlern, Musikern, Schauspielern, Veranstaltern und anderen Kulturtreibenden. Entsprechend vielfältig sind die Kulturorte, die internationale Künstler in die Stadt bringen und heimischen eine Bühne geben: Das Treibhaus ist seit den 1980er-Jahren die Adresse für Jazz- und Weltmusik, für Kabarett und Kleinkunst. Größen wie Josef Hader probieren hier ihre Programme erstmals vor Publikum aus und Stars aus der ganzen Welt treten hier ebenso auf wie die besten jungen Tiroler Bands.
Die Livestage in der Reichenau setzt auf Newcomer und legt den Schwerpunkt auf Rockmusik. Zwei weitere Venues ragen aber wegen ihrer ungewöhnlichen Konzepte heraus: Das ist zum einen die p.m.k Plattform mobile Kulturinitiativen, die für rund 30 Vereine den idealen Aufführungsort in Sachen Subkultur von Alternative Rock über Avantgarde, HipHop und Electronic bis hin zu Experimental bildet. Zum anderen ist es die Bäckerei, ein Kulturzentrum im besten Sinne mit Veranstaltungsräumen, Büros, Werkräumen und mobiler Kaffee-Bar, das auf Beteiligung setzt und viel Raum für neue Ideen bietet.

Hotspots in Hall, Kufstein, Fügen, Wörgl

Kulturlabor Stromboli

Im Kulturlabor Stromboli in Hall erlebt man Kultur aus nächster Nähe. Das Kulturcafé in der Haller Altstadt besticht mit toller Atmosphäre und einem außergewöhnlichen Programm: Elektronische DJ-Musik und Vintage-Tanz, renommierte Musiker der US-amerikanischen Jazzszene, heimische Rock- und Jazzbands und nicht zuletzt großartiges Kindertheater machen aus dem Stromboli einen Brennpunkt der Tiroler Kulturszene – drinnen im Lokal und manchmal auch draußen im Stadtraum.

Für die Kultur brennen: FeuerWerk
Zwar kein Venue der freien Szene, aber ein Platz, den man unbedingt besuchen sollte: In Fügen leistet sich ein privater Unternehmer, die Firma Binderholz im Zillertal, neben Werkhallen auch einen Kulturort, die Holzerlebniswelt FeuerWerk. Dort geben sich vor allem Bands aus Tirol und dem übrigen Österreich die Ehre, von neuer Volxmusik über Jazz bis Crossover reicht die Bandbreite der Konzerte im edlen Ambiente einer hölzernen Schatulle.

Die Erfahrenen: Kulturfabrik und Komma
Wie das Treibhaus in Innsbruck sind auch die Kulturfabrik in Kufstein und das Komma in Wörgl „alte Hasen“ in Sachen Kultur, dabei aber immer am Puls der Zeit. Mit einem musikalischen Schwerpunkt auf Rock und Pop haben sie die Kulturlandschaft der beiden Städte nachhaltig verändert.

Schönheit und Experiment: Alte Gerberei

Alte Gerberei

Die Alte Gerberei in St. Johann in Tirol ist einer der stimmigsten Kulturräume Tirols: Mit viel Holz und einem hohen Dach verfügt der Raum über eine ausgezeichnete Akustik und eine wunderbare Atmosphäre. Trotzdem ist das Veranstaltungsprogramm die eigentliche Sensation. Hier treffen sich die Größen der Avantgarde- und improvisierten Musik aus aller Welt, doch auch klassische Konzerte oder Kinofilme machen die Gedanken weit und sind ein Gegenentwurf zum Mainstream.

(Für) die Jüngsten: die Kellerei

Die Kellerei
Die Kellerei
Die Kellerei

Ein Wandgemälde von Rene Egger und typische Kellerclub-Atmosphäre gibt es in der Kellerei.
Fotos: Kellerei

2013 öffnete in Reutte die Außerferner Kleinkunstbühne „Die Kellerei“ ihre Pforten im Untergeschoß unter dem Kindergarten. Der jüngste unter den kleinen, feinen Kulturorten in Tirol tut auch viel für die Jungen. Erstens ist der Eintritt zu den Veranstaltungen für alle unter 18 Jahren frei. Das will was heißen, denn im Programm finden sich große Namen der Kabarettszene ebenso wie Comedians, Literaten und Musiker von Klassik über Weltmusik bis Jazz. Zweitens öffnet die Kellerei ihre Pforten auch Newcomern und jungen Künstlern für Auftritte – eine gute Gelegenheit, um sich auszuprobieren. So ist nicht nur beim Publikum, sondern auch auf der Bühne für Kulturnachwuchs gesorgt.

20 x Kultur im Tiroler Sommer 2020

20 x Kultur im Tiroler Sommer 2020

Den ganzen Sommer hindurch stehen in Tirol 2020 spannende …

Räume zum Atemschöpfen

Räume zum Atemschöpfen

Ein Spaziergang auf den Spuren der Stille: Der WEI SRAUM …

Daheim und live dabei

Daheim und live dabei

Kulturveranstaltungen im Live-Stream vermitteln das Gefühl…