Und dann kam das UND - Geschichten - kultur.tirol
UND Heft 8
Release am 20.06.2020, Innsbruck

Und dann kam das Und

Das UND-Heft bereichert die Tiroler Magazin-Landschaft seit 2015. Am 20. Juni 2020 erscheint #8. Aber wie wurde aus der Idee überhaupt ein UND?

Etwas Gedrucktes, bitte!

Die Bäckerei Kulturbackstube war immer schon ein Raum für kreative Ideen. Eine davon schwebte eine Weile im Raum: etwas Gedrucktes zu machen, einen Jahresbericht oder ein Magazin vielleicht? Geworden ist es ein Heft zum 5-jährigen Bestehen 2015, zu dem die Grafikerinnen Christina Mölk und Johanna Mölk und die Literaturwissenschaftlerin Julia Scherzer rundum AutorInnen und bildende KünstlerInnen einluden, Beiträge einzureichen. Es hat unglaublichen Spaß gemacht, sagt Julia Scherzer, und das UND sollte unbedingt weitergehen: zwei Mal im Jahr, bunt, abwechslungsreich, offen für vieles …

Und 8

Groß-UND und Klein-UND
Foto: Robert Puteanu für das UND-Heft

Die erste Ausgabe – UND was nun?

Ab Ausgabe 2 ging es um mehr als „nur“ um die Bäckerei. Jede Ausgabe hat ein Thema, zu dem jede und jeder Texte und Bilder einreichen kann. Die Ausschreibung findet im ganzen deutschen Sprachraum Gehör, die Themen regen zu Lyrik und Malerei, Prosa und Philosophie, Comics und Installationen, Wissenschaft und Plädoyers für ein bewussteres Leben an. Viele unterschiedliche Stimmen finden Platz, und „das Konzept, dass nicht alles gleich klingt, ist schnell sehr gut angekommen“, meint Scherzer. Bei der Auswahl der Beiträge sei „auch wichtig, dass sie nicht immer durchkomponiert, hochprofessionell sein müssen, sondern einen Mehrwert haben. Sie müssen zum Denken anregen, einen Impuls geben.“

Und 8

Seiten aus UND #8
Foto: Robert Puteanu für das UND-Heft

Das UND ist ein Gesamtpaket

Die Nummer 8 ist die erste von zwei Ausgaben zum Thema Klima. „Scheiße, voll warm draußen“ – das Motto haben sich die UND-MacherInnen vom Alte-Fotos-Beschrifter Max Kersting ausgeliehen und ihn gleich zum Plakatmachen eingeladen. Ein Plakat zum Herausnehmen ist nämlich ebenfalls in jedem UND zu finden.

Sind die Einreichungen eingelangt, werden sie in einem größeren Kreis diskutiert und die Inhalte fürs Heft ausgesucht, IllustratorInnen beauftragt, SponsorInnen gesucht, es wird lektoriert, gestaltet, beworben …

Neben Subventionen von der Stadt Innsbruck und demnächst auch vom Land Tirol finanziert sich das UND durch Sponsoring. Die Firmen müssen zur Grundidee passen, genauso wie der Druck, der seit Neuestem von der niederösterreichischen Druckerei Gugler nach dem Cradle-to-cradle-Verfahren gemacht wird: Alle Rohstoffe, die dabei Verwendung finden, werden wieder in den Stoffkreislauf zurückgeführt.

UND 7
UND 7
UND 7

Release des UND #7
Fotos: Robert Puteanu für das UND-Heft

Überleben in der Krise

Bei allen Bemühungen um klimagerechtes Arbeiten, Vielfalt und interessante Inhalte – den Stillstand aufgrund von Corona konnte auch die UND-Redaktion nicht vorhersehen. Weitermachen war aber immerhin möglich. UND #8 bekam sogar eine Beilage zum Thema „Draußen wo ist das?“ Randvoll mit ausgezeichneten Beiträgen zu Lockdown und Corona zeigt sie eines: Selbst wenn’s „Scheiße, voll gefährlich draußen“ ist, lässt sich das noch zum Guten wenden.

Präsentation UND #8

20.06.2020, 15 Uhr, Waltherpark, Innsbruck

Inzwischen darf man wieder selbst schauen, wie’s draußen ist. Das nützt das UND für eine Präsentation im Freien: am 20. Juni 2020, um 15 Uhr, im Waltherpark in Innsbruck. Es wird gelesen, gesungen, gegessen und das Draußen-Sein gefeiert. Und dann geht es schon wieder weiter. UND #9 will ja schließlich auch gemacht werden.

www.undheft.at
[anich.atmosphären.atlas]

[anich.atmosphären.atlas]

Die Tiroler Autorin Barbara Hundegger steht auf der Liste …

Widerstände Jahre

Widerständige Jahre

Ein Buch über die 1970er Jahre beleuchtet das aut. …

Daheim und live dabei

Daheim und live dabei

Kulturveranstaltungen im Live-Stream vermitteln das Gefühl…