Julia Bornefeld - Sentire - Eventkalender - Veranstaltungen - kultur.tirol
Die Künstlerin verarbeitet in der Ausstellung sentire Körper- und Sinneswahrnehmungen und stellt diese im Ausstellungsraum in einen spannungsreichen Kontext
Ausstellung

Julia Bornefeld - Sentire

Die Künstlerin verarbeitet in der Ausstellung sentire Körper- und Sinneswahrnehmungen und stellt diese im Ausstellungsraum in einen spannungsreichen Kontext

Kategorie

Ausstellungen

Datum

20.06.2020 - 05.09.2020

Veranstaltungsort

Galerie Elisabeth und Klaus Thoman
Maria-Theresien-Straße
6020 Innsbruck

Beschreibung

Das Verb sentire (ital.) umschreibt eine Fülle dieser Wahrnehmungen: fühlen, spüren, empfinden, hören, erfahren, merken, riechen, schmecken, probieren, kosten…

Julia Bornefeld entwickelt den Grundgedanken ihrer morphic fields (zuletzt 2018/2019 gemeinsam mit Michael Fliri in der Ausstellung Grenzgänger  in der Festung Franzenfeste zu sehen) weiter und vertieft den Fokus auf das sinnliche Empfinden. Dabei bedient sich sehr frei der Ausdrucksmittel Malerei, Graphik und Skulptur, lässt diese aufeinander Bezug nehmen und ineinander überfließen. Mit einer Reihe eigens für die Ausstellung geschaffener skulpturaler, malerischer und graphischer Arbeiten lotet sie das künstlerische Erfahrbarmachen erlebter Sinnesreize aus, sowie dessen Einschränkungen, und kommentiert damit auf vieldeutige Weise auch unsere gegenwärtige Realität. Bornefelds Arbeiten oszillieren zwischen Figuration und Abstraktion, sind bewusst doppeldeutig und lassen dem Betrachter großen Spielraum für Assoziationen.

Galerieöffnungszeiten
Dienstag - Freitag: 12 - 18 Uhr
Samstag 10 - 17 Uhr

Kunstraum Innsbruck Sommerfest
11.07.2020, ab 16:00 Uhr
Die Ausstellungen sind bis 20:30 Uhr geöffnet
DJ & Musik bis 22 Uhr im Arkadenhof
Eine Kooperation von Kunstraum Innsbruck, Café Arkadenhof und Galerie Elisabeth & Klaus Thoman

Kontaktdaten

Galerie Elisabeth & Klaus Thoman
Arkadenhof
Maria Theresien Straße 34
6020 Innsbruck

Tel. +43 512 57 57 85
Fax. +43 512 57 57 85 13

galerie@galeriethoman.com
www.galeriethoman.com

Julia Bornefeld, *1963 in Kiel, lebt u arbeitet in Berlin und Bruneck.Die multimedial arbeitende Künstlerin ist auch in Innsbruck immer wieder mit Werken im öffentlichen Raum, Installationen, Skulpturen und Performances präsent. In der Performance grundlos_glücklich 2009 ist Bornefeld Gastgeberin am rot-weiß kariert gedeckten Stubentisch im Container und kurvt zu dritt im Dirndl mit karierten Schürzen und Plumeaus im roten Fiat 500 als Touristenattraktion durch die Innenstadt. 2010 bildet der Goldene Rahmen vor dem Ferdinandeum vielgenutztes Selfimotiv, Burning Supper im Dom St. Jakob zu Innsbruck 2012 versammelt Männer und Frauen Apostel auf der sechs Meter langen Fotografie, 2019 zeigt Bornefeld den Cent Luster Ephemere in der barocken Innsbrucker Spitalskirche. Julia Bornefeld ist mit zahlreichen Kunstpreisen ausgezeichnet und stellt seit den 1990er international aus, solo u.a. 2004 Kunstverein Marburg, 2011 Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum und Stadtgalerie Kiel, 2014 ZKM Karlsruhe, 2017 Augsburger Kunstverein, 2019 mit der Lichtinstallation Matrix im Museion in Bozen. 2014 schafft Bornefeld im Auftrag von Max Hollein die Skulptur Melaton 45 für die von Hollein kuratierte Ausstellung Little Nemo in der Galerie Elisabeth & Klaus Thoman Wien.

kultur.tirol Geschichten

Geschichten

Spannende Geschichten zum aktuellen Kulturgeschehen.

kultur.tirol Großveranstaltungen

Highlights

Entdecken Sie hier unsere Kultur Highlights.

Eventkalender kultur.tirol

Eventkalender

Finden Sie hier alle aktuellen Kulturereignisse.