Die Jubiläumsaison im 20. Festspielsommer

Tiroler Festspiele Erl Sommer 2019

Die Jubiläumsaison im 20. Festspielsommer.

Kategorie

Konzerte & Festivals

Datum

04.07.2019 - 28.07.2019

Veranstaltungsort

Festspielhaus
Mühlgraben 56a
6343 Erl

Beschreibung

Bela Bartóks „Konzert für Orchester“ wird zur Eröffnung der Tiroler Festspiele Erl am 4. Juli zu hören sein. Dazu steht die Uraufführung des Konzerts für Saxophonquartett von Daniel Schnyder auf dem Programm, eigens von den Festspielen beauftragt, gespielt vom Signum Sax Quartett. In den folgenden dreieinhalb Wochen werden noch eine ganze Reihe unterschiedlichster Konzerte die Besucher begeistern. Allerdings stehen dieses Mal keine Richard-Wagner-Aufführungen auf dem Spielplan.

Die größte Aufmerksamkeit wird sicherlich den drei Opern „Aida“ von Guiseppe Verdi, „Die Vögel“ von Walter Braunfels und „Guillaume Tell“ von Gioacchino Rossini zuteil. Als Dirigenten wurden Audrey Saint-Gil, Michael Güttler beziehungsweise Lothar Zagrosek engagiert.

Die Tiroler Festspiele Erl finden seit 1998 statt, 2012 bekamen sie eine neue, hochmoderne Spielstätte.


Eintritt: je nach Veranstaltung ab € 20,- >>hier 

Kontaktdaten

Tiroler Festspiele Erl
Festspielhaus
Mühlgraben 56a
6343 Erl
T. +43.5373.81000

karten@tiroler-festspiele.at
www.tiroler-festspiele.at 

PROGRAMM

OPER: Giuseppe Verdi: Aida

6. Juli 2019 - 18.00 Uhr 

Mit Verdis Eröffnungsoper „Aida“ – wir erinnern uns: 1871, Suezkanal, Kairo – präsentieren die Festspiele die erste Neuproduktion des Sommers im Festspielhaus. Auf die „Elefanten“ wird man wohl vergebens warten, zu intim ist in Wirklichkeit Verdis Meisterwerk. 


KONZERT: Camerata Salzburg Soirée I

7. Juli 2019 - 19.00 Uhr

Mit zwei Konzerten debütiert die Camerata Salzburg im Festspielhaus in Erl. Im Rahmen der ersten Soirée tritt der Erler Dirigenten-Jungstar Patrick Hahn ans Pult des Salzburger Traditionsklangkörpers und führt die von ihm begründete Beschäftigung mit Mendelssohn in Erl weiter fort. Den Bogen zur Eröffnung spannt er mit Bartóks „Divertimento“, einem weiteren Meilenstein der Orchesterliteratur.


Alm-Trieb: Ein Triptychon / Erster Teil: Morgen

8. Juli 2019 - 20.00 Uhr

In der alpenländischen Tradition gibt der Almtrieb den Jahresrhythmus vor. Das Vieh wandert im Frühling auf die Alm, verbringt den Sommer dort und steigt im Herbst wieder ab. Drei Konzerte (Morgen, Mittag und Nacht) dienen als Projektionsfläche dieser Wanderung. Denn im Kleinen, wie im Großen zeichnet diese Reise parabelhaft die conditio humana nach.



Mendelssohn Bartholdy / Schostakowitsch: Orbis Quartett

9. Juli 2019 - 20.00 Uhr

Das Berliner Orbis Quartett ist erstmalig in Erl zu hören. Die vier jungen Musiker überzeugen, wo auch immer sie auftreten, mit außerordentlicher Transparenz und Aussagekraft und ihrer direkten, unverblümten Interpretation großer Komponisten. 

Mèlodie & Friends: The Wanderers

10. Juli 2019 - 20.00 Uhr

Klavierabende dürfen nicht fehlen, ganz besonders deshalb nicht, wenn sich die Pianisten dank ihrer großen Virtuosität und Ausstrahlung sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene als Publikumslieblinge erwiesen haben. Die Pianistin Mèlodie Zhao wartet diesmal mit einem unkonventiellen Programm auf. 

Aus.Reisser & Heim.Kehrer: Hommage an Werner Pirchner

11. Juli 2019 - 20.00 Uhr

Christian Spitzenstaetter, erfolgreicher junger Komponist aus Wörgl, Komponist der Oper „Stillhang“ im Auftrag der Tiroler Festspiele Erl, wird mit seinem Orchester Komp.Art und einer Hommage an Werner Pirchner mit dem Titel „Aus.Reisser & Heim.Kehrer“ die Kammermusikreihe mit zeitgenössischen Klängen bereichern. 


OPER: Giuseppe Verdi: Aida

12. Juli 2019 - 18.00 Uhr

Mit Verdis Eröffnungsoper „Aida“ – wir erinnern uns: 1871, Suezkanal, Kairo – präsentieren die Festspiele die erste Neuproduktion des Sommers im Festspielhaus. Auf die „Elefanten“ wird man wohl vergebens warten, zu intim ist in Wirklichkeit Verdis Meisterwerk. 


OPER: Gioacchino Rossini: Guillaume Tell

13. Juli 2019 - 18.00 Uhr

Rossini in Erl … Erl, das Pesaro nördlich des Brenners … Mit viele Liebe und Engagement wurde in den vergangenen vier Festspiel-Jahren an einer Rossini-Kultur bei den Tiroler Festspielen gearbeitet. Nun wird der „Tell“ im Rahmen einer Wiederaufnahme erneut zur Diskussion gestellt. Dieses Mal in der originalen französischen Fassung, mit teilweise neuer Besetzung der zentralen Partien. 

KONZERT: Camerata Salzburg Soirée II

14. Juli 2019 - 19.00 Uhr

Mit zwei Konzerten debütiert die Camerata Salzburg im Festspielhaus in Erl. Die zweite Soirée gestaltet der Initiator des Projekts, Hansjörg Schellenberger, Oboist und Dirigent von Weltrang. Neben dem Oboenkonzert von Mozart und Schuberts 4. Symphonie spielt er in Erl die Uraufführung des Tiroler Komponisten Herbert Willi „Dascha bi Schim“ für Oboe und Orchester. Schellenberger ist nicht nur Dirigent und Solist, sondern dabei auch Widmungsträger dieses Werkes.

Alm-Trieb: Ein Triptychon / Zweiter Teil: Mittag

15. Juli 2019 - 20.00 Uhr 

In der alpenländischen Tradition gibt der Almtrieb den Jahresrhythmus vor. Das Vieh wandert im Frühling auf die Alm, verbringt den Sommer dort und steigt im Herbst wieder ab. Drei Konzerte (Morgen, Mittag und Nacht) dienen als Projektionsfläche dieser Wanderung. Denn im Kleinen, wie im Großen zeichnet diese Reise parabelhaft die conditio humana nach.

Schnittke / Kancheli / Schubert: Acies Quartett

16. Juli 2019 - 20.00 Uhr

Das grandiose Acies Quartett aus Kärnten, Preisträger zahlreicher Wettbewerbe und immer wieder gehandelt als legitime Nachfolger des legendären Alban Berg Quartetts, verzaubern ihren Kammermusik-Abend mit Schönberg und Schubert.

Klavierabend: Davide Cabassi

17. Juli 2019 - 20.00 Uhr



Kakaukasus: Mischwerk

18. Juli 2019 - 20.00 Uhr

Mischwerk – das sind vier Musiker aus vier Bundesländern – die besten, versteht sich. Eigenkompositionen und Neuinterpretationen gehören zu ihrem Repertoire, sie jodeln und swingen zum Dahinschmelzen. Mit ihrem Programm „Kakaukasus“ werden sie das Erler Publikum erobern. 



OPER: Giuseppe Verdi: Aida

19. Juli 2019 - 18.00 Uhr

Mit Verdis Eröffnungsoper „Aida“ – wir erinnern uns: 1871, Suezkanal, Kairo – präsentieren die Festspiele die erste Neuproduktion des Sommers im Festspielhaus. Auf die „Elefanten“ wird man wohl vergebens warten, zu intim ist in Wirklichkeit Verdis Meisterwerk. 


OPER: Walter Braunfels: Die Vögel

20. Juli 2019 - 19.00 Uhr

Folgt man dem Urteil seiner Zeitgenossen, dann gehören „Die Vögel“ von Walter Braunfels zu den besten Opern, die je geschrieben wurden. Braunfels war damals mit Richard Strauss und Franz Schreker der erfolgreichste Komponist seiner Generation. Am Pult des Festspielorchesters waltet der unbestrittene Experte für Werke von Walter Braunfels, ein Grandseigneur der Dirigentenszene, Lothar Zagrosek, der schon die Weltersteinspielung realisiert hat.

SPECIAL: Franui & Die Strottern

21. Juli 2019 - 19.00 Uhr

Schon längst haben sich die Musicbanda aus inneralpinem Gebiet und das Duo aus dem Flachland zu einem Gipfeltreffen verabredet. Es findet in Erl statt und „Franzensfeste“ lautet die Überschrift. 

Alm-Trieb: Ein Triptychon / Dritter Teil: Nacht

22. Juli 2019 - 20.00 Uhr

In der alpenländischen Tradition gibt der Almtrieb den Jahresrhythmus vor. Das Vieh wandert im Frühling auf die Alm, verbringt den Sommer dort und steigt im Herbst wieder ab. Drei Konzerte (Morgen, Mittag und Nacht) dienen als Projektionsfläche dieser Wanderung. Denn im Kleinen, wie im Großen zeichnet diese Reise parabelhaft die conditio humana nach.

Aleksey Igudesman: Fasten Seatbelt

23. Juli 2019 - 20.00 Uhr

Aleksey Igudesman führt uns in seine Heimat und in die ganze Welt - mit humorvollen Kompositionen für Violine solo, die das Publikum von der ersten bis zur letzten Note in seinen Bann ziehen. Igudesman nimmt die verrückte Seite der klassischen Musikszene genau unter die Lupe. Mit schrulligem Humor und bizarrer Virtuosität führt er uns näher an das heran, was klassische Musik ursprünglich wollte: unterhalten und unser Leben bereichern.

Klavierabend: Jasminka Stančul

24. Juli 2019 - 20.00 Uhr



Gap: Mela Marie Spaemann

25. Juli 2019 - 20.00 Uhr

Die klassisch ausgebildete Cellistin und Singer-Songwriterin Mela Marie Spaemann beschließt den Kammermusik-Reigen mit ihrem Programm „Gap“, einer faszinierenden Mischung auf Jazz und Klassik den Kammermusikreigen.



SPECIAL: W.A.Mozart: Fragmente

26. Juli 2019 - 19.00 Uhr

„Fragmente“ heißt ein Opernabend, der mit einem sehr individuellen dramatischen Zugriff die besten Stücke – und es sind wirkliche Juwelen – aus Mozarts Opernfragmenten „Zaide“, „L’oca del Cairo“ und „Lo sposo deluso“ zusammenfasst. Diese Opern sind zwar unvollendet, aber die Arien und Nummern gehören mit zu den genialen Einfällen Mozarts. 

OPER: Walter Braunfels: Die Vögel

27. Juli 2019 - 19.00 Uhr

​Folgt man dem Urteil seiner Zeitgenossen, dann gehören „Die Vögel“ von Walter Braunfels zu den besten Opern, die je geschrieben wurden. Braunfels war damals mit Richard Strauss und Franz Schreker der erfolgreichste Komponist seiner Generation. Am Pult des Festspielorchesters waltet der unbestrittene Experte für Werke von Walter Braunfels, ein Grandseigneur der Dirigentenszene, Lothar Zagrosek, der schon die Weltersteinspielung realisiert hat.

KONZERT: Abschluss-Soirée

28. Juli 2019 - 18.00 Uhr

Ein musikalisches Abschluss-Feuerwerk steht am Ende der Festspiele 2019. In einer in ihrem Umfang durchaus ambitionierten Gala erlauben sich die zahlreichen Festspiel-Künstler einen Rückblick auf die vergangenen über 20 Jahre musikalischen Festspiel-Geschehens, feiern die Gegenwart und blicken C-Dur-selig gespannt in die Zukunft.

1. La Guitarra Festival Erl - Una Noche de Guitarra mit Julia Malischnig & Friends

1. - 3. August 2019 - 20:00 Uhr

Weltbekannte Gitarristen und Musiker aus den Genres Klassik, Flamenco und World stellen die Gitarre in den Mittelpunkt und eröffnen das 1. internationale Gitarrenfestival La Guitarra Erl mit Leidenschaft und Emotion.

Festspielhaus Erl

Festspielhaus Erl

kultur.tirol Geschichten

Geschichten

Spannende Geschichten zum aktuellen Kulturgeschehen.

kultur.tirol Großveranstaltungen

Highlights

Entdecken Sie hier unsere Kultur Highlights.

Eventkalender kultur.tirol

Eventkalender

Finden Sie hier alle aktuellen Kulturereignisse.