Schneeschuhwandern im Naturpark Kaunergrat, © Archiv TVB TirolWest/Daniel Zangerl
Schneeschuhwandern im Naturpark Kaunergrat, © Archiv TVB TirolWest/Daniel Zangerl

Tirols Naturjuwele im Winter

Den Winter kann man abseits der großen Tiroler Wintersportzentren auf eine ganz andere Art erleben: intensiv und naturverbunden, ruhig und geheimnisvoll. Die Tiroler Naturparks und der Nationalpark Hohe Tauern laden in der kalten Jahreszeit unter anderem zu geführten Tierspurwanderungen oder Vollmond-Schneeschuhtouren ein.

Das Wandern in der stillen Winterlandschaft der Tiroler Naturjuwele ist für viele eine (zumindest zeitweise) willkommene Abwechslung zum Trubel und der Hektik auf den Skipisten. Auf Schneeschuhen oder bei einem Spaziergang lässt sich die Winterlandschaft in aller Ruhe entdecken. Doch besonders im Winter gilt es, Rücksicht zu nehmen: Die Natur hält schließlich Winterruhe. Für die allermeisten heimischen Tiere ist der Winter nämlich jedes Jahr eine Herausforderung, bei der es ums Überleben geht. Das alpine Klima, bei dem Temperaturen von -20 Grad Celsius keine Seltenheit sind, verlangt seinen Bewohnern alles ab. Deshalb sollte man sich nur auf ausgewiesenen Routen bewegen, um die Ruhe der Tiere nicht zu stören.

Schneeschuhtouren mit Swarovski Ferngläsern

Trotz Winterschlaf tut sich auf und unter der weißen Schneedecke in der kalten Jahreszeit einiges. Wie Fauna und Flora überwintern, zeigen ausgebildete die Nature Watch Guides im Naturpark Karwendel sowie im Nationalpark Hohe Tauern. Ausgestattet mit hochwertigen Swarovski Ferngläsern geht es auf Spurensuche in der Winterlandschaft. Die Guides weisen dabei auf einzigartige Naturphänomene hin oder finden Spuren und scheue Wildtiere, die man ohne sie bestimmt übersehen hätte.

  • Von 1. Dezember 2018 bis 31. März 2019 bietet der Tourismusverband Hall-Wattens unter dem Titel „Der Natur auf der Spur“ immer dienstags um 10 Uhr eine geführte Wanderung im Naturpark Karwendel an. Ausgestattet mit einem Swarovski Fernglas führt ein ausgebildeter Guide die Teilnehmer etwa 2,5 Stunden durch den Naturpark, die Wanderung startet beim Parkplatz Hinterhornalm in Gnadenwald. Mehr Infos und Anmeldung: +43.5223.45544-0, office@hall-wattens.at, www.hall-wattens.at
  • Ob im Deferggental, in Kals am Großglockner, im Lienzer Talboden oder im Virgental: Im Nationalpark Hohe Tauern finden mehrmals wöchentlich Natur Watch Touren statt. Die rund 4-stündigen Schneeschuhwanderungen starten jeweils um 9.30 Uhr beim entsprechenden Treffpunkt. Alle Infos zu den Terminen und Treffpunkten: +43.4875.5161-10, nationalparkservice.tirol@hohetauern.at, www.hohetauern.at

Vollmond-Schneeschuhwanderungen

  • Wenn der Mond sich in seiner vollen Pracht zeigt, geht es im Nationalpark Hohe Tauern mit Schneeschuhen durch die verschneite Winterlandschaft. 2019 finden Vollmond-Schneeschuhtouren am 20. und 21. Januar, am 18. und 19. Februar sowie am 20. und 21. März statt, Treffpunkt ist jeweils um 19 Uhr. Die genauen Termin und Treffpunkte: +43.4875.5161-10, nationalparkservice.tirol@hohetauern.at, www.hohetauern.at

Foto-Workshops: die Termine 2019

 

nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat