MTB-Rundtour Vorderes Ötztal, © Tirol Werbung
MTB-Rundtour Vorderes Ötztal, © Tirol Werbung
MTB-Rundtour Vorderes Ötztal, © Tirol Werbung
MTB-Rundtour Vorderes Ötztal, © Tirol Werbung

MTB-Rundtour
Vorderes Ötztal

Diese 37 Kilometer lange Eintages-Rundtour beginnt mit einer gemütlichen Auffahrt mit der Bergbahn in Oetz. Oben angekommen erwartet Mountainbiker auf 2.000 Meter Seehöhe ein toller Ausblick auf die Ötztaler Alpen und die Kalkberge der Mieminger Kette. Mit nur 500 Höhenmeter aufwärts ist diese Mountainbiketour bestens für Beginner geeignet. Die Abfahrt mit 1.000 Höhenmeter führt durch alpine Landschaft bis hinunter ins Inntal.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt

Oetz, Talstation Acherkogelbahn

Endpunkt

Oetz, Talstation Acherkogelbahn

Gebirgszug

Stubaier Alpen

Länge

37 km

Fahrzeit

4 h 30 min

Merkmale

  • Rundtour
  • Barrierefrei
  • Tour mit E-Bike-Ladestationen

Schwierigkeit

mittelschwierig

Höhenlage

2.020 m 670 m

Höhenmeter bergauf 500 m
Höhenmeter bergab 1.700 m

Streckenbeschreibung

Mit der Acherkogelbahn in Oetz geht es zunächst nach Hochoetz auf über 2.000 Meter Höhe. Die Mitnahme von Mountainbikes ist erlaubt. Nach dem Ausstieg hält man sich links am Forstweg Richtung Ochsengarten (Mountainbikeroute Nr. 659). Die Strecke führt zunächst abwärts durch das Schigebiet. Nach etwa 600 Metern fährt man weiter geradeaus („Aussichtspunkt Rotes-Wandl, Ochsengarten“). Der gut ausgebaute Forstweg zieht nun in nordwestlicher Richtung abwärts. Bald gelangt man in den Zirben- Fichtenwald und es geht in einigen Serpentinen weiter abwärts. Im Tal angekommen fährt man rechts, taleinwärts nach Wald, bis zur Abzweigung „Haiming“. Nun radelt man links auf der Asphaltstraße bis zum höchsten Punkt dieses Abschnitts, dem sogenannten Sattele. Auf der anderen Seite geht es in einem Zug abwärts bis ins Inntal. Bei Erreichen der Bundesstraße überquert man diese und fährt auf der Dorfstraße durch Haiming, bis man beim Gasthof Traube links abzweigt.

Von nun an hält man sich an die Radwegweiser „11 Ötztal Mountainbike Trail“. Der Inn wird überquert und gleich danach hält man sich links Richtung Schlierenzau. Zwei Mal geht es unter der Autobahn hindurch ehe man wieder links Richtung Schlierenzau bzw. Ötztal Bahnhof abzweigt. Nun fährt man durch den kleinen Weiler Schlierenzau und erreicht an dessen Ortsende die Innbrücke. Nun wird der Fluss wiederum überquert, um gleich danach links Richtung Ötztal Bahnhof weiter zu radeln. In Ötztal Bahnhof hält man sich unbedingt an die Radwegmarkierung „11 Ötztal Mountainbike Trail“. Die Route verläuft nämlich kreuz und quer durch das Dorf. Am westlichen Ortsrand führt die Strecke nun parallel zur Eisenbahn in den Wald. Ab hier folgt man immer der grünen Radwegbeschilderung Richtung Roppen. Die Ötztaler Ache wird auf einer Holzbrücke überquert. Gleich dahinter liegt die Water Area 47.

Weiter geht es auf dem Radweg vorbei am Weiler Ötzbruck bis nach Roppen. Auf der Dorfstraße fährt man bis kurz unterhalb der Kirche und zweigt links zu dieser ab. Nun radelt man ansteigend durch das Dorf Richtung Sautens. Durch den „Sautener Forchet“ gelangt man nun nach Sautens. Im Ortszentrum beim „Friseur-Bergsport- Laden“ hält man sich geradeaus Richtung Oetz. Nun fährt man durch Wiesen bis zur Zufahrtstraße zum Piburger See. Hier links ab und über die Ötztaler Ache, gleich nach der Brücke rechts ab auf den Achenweg, bereits im Dorf Oetz. Etwa 400 Meter weiter zweigt man links zur Bundesstraße ab. Taleinwärts fährt man die restlichen 500 Meter auf der Bundesstraße bis zur Talstation der Bergbahn.

Orte entlang der Route

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Oetz

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat