Württemberger Haus in den Lechtaler Alpen, © Tirol Werbung/Dominik Gigler
Württemberger Haus in den Lechtaler Alpen, © Tirol Werbung/Dominik Gigler

Zweitagestour Zams - Steinseehütte - Württemberger Haus

Diese anspruchsvollen Zweitagestour durch die wilden Lechtaler Alpen führt von der Alfuzalm (1.280 Meter) zum Gebäudjoch auf 2.452 Metern Höhe hinauf und hinab nach Zams auf 767 Metern Höhe. Es geht über Joche und Kare einen hochalpinen Pfad entlang, auf dem sich immer wieder spektakuläre Ausblicke auf die umliegenden Berge ergeben. Die unberührte Landschaft bringt eine vielfältige Fauna und Flora hervor. Geschützte Alpenblumen und schöne Almwiesen säumen den Weg. Mit ein wenig Glück sind Adler, Steinböcke und Murmeltiere zu entdecke. Die Wanderung erfordert ausreichend Kondition, Trittsicherheit und festes Schuhwerk. Die Auffahrt mit dem Bus von Zams zur Alfuzalm ermöglicht es, diese Tour in zwei Tagen zu bewältigen. Übernachtungsmöglichkeiten bietet das Württemberger Haus (2.220 Meter).

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt  

Zams, Parkplatz Venetseilbahn

Tourenziel

Steinseehütte, Württemberger Haus

Endpunkt

Zams, Venetseilbahn

Gebirgszug

Lechtaler Alpen

Länge

23,3 km

Dauer

2 Tag(e)

Merkmale

  • Rolli- Wandertour
  • Rundwanderung

Schwierigkeit

schwierig (schwarze Bergwege)

Höhenlage

2.449 m 767 m

Höhenmeter bergauf 1.468 m
Höhenmeter bergab 1.943 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Parken

Zams: großer Parkplatz vor der Venetseilbahnstation

 

Einkehrmöglichkeiten

  • Etappe 1: Steinseehütte (Juni bis September), Württemberger Haus (Juli bis September)
  • Etappe 2: Postgasthof Gemse, Hotel Restaurant Thurner, Bergpension Gasthof Kreuz und andere in Zams

Downloads

Streckenbeschreibung

Etappe 1: Zams - Alfuzalm (mit dem Wanderbus) – Steinseehütte – Rosskarscharte – Gebäudjoch – Württemberger Haus
Höhenmeter bergauf/bergab: 1.433/456 Meter, Dauer: 7 Stunden, Länge: 11,3 Kilometer, höchster Punkt: 2.452 Meter, Schwierigkeitsgrad: schwierig (schwarze Bergwege)

Nach der Auffahrt mit dem Wanderbus von Zams zur Alfuzalm vom hiesigen Parkplatz eine kurze Strecke zum Bach hinab steigen. Von hier führt eine Forststraße über den Bach. Nun auf einem Karrenweg weiter taleinwärts wandern. Die Route verläuft zunächst etwas über dem Talgrund, später durch Almböden, teilweise entlang des Starkenbachs. Auf Höhe der Talstation der Materialseilbahn zur Steinseehütte verwandelt sich der Weg in einen Steig. Auf diesem durch Latschenfelder bis zur Steinseehütte auf 2.061 Meter wandern. Von hier aus der Route des Adlerwegs und immer den Wegweisern „Württemberger Haus, 601, E4“ folgen. Der Steig führt zunächst durch sanftes Gelände bis unterhalb des Gufelgrasjochs (2.382 Meter) und dann weiter durch steiniges Gebiet auf die Roßkarscharte (2.400 Meter). Auf der anderen Seite geht es zunächst etwas steiler hinab (Seilversicherungen), dann durch eine Schotterreiße ins Roßkar. Unterhalb der Roßköpfe steigt der Weg wieder leicht an und verläuft oberhalb des „Steinigen Bodens“ fast auf gleicher Höhe bis unterhalb des Gebäudjochs. Von hier in Serpentinen etwa hundert Meter zum Joch (2.452 Meter) aufsteigen. Anschließend führt der Weg durch felsiges Terrain hinab (Seilversicherungen) und an einem Bergsee vorbei zum Württemberger Haus hinunter, wo sich eine Übernachtung anbietet.

Etappe 2: Württemberger Haus – Zammer Loch – Zams
Höhenmeter bergauf/bergab: 35/1.487 Meter, Dauer: 4,5 Stunden, Länge: 12 km (bis zur Venetbahn), höchster Punkt: 2.220 Meter, Schwierigkeitsgrad: mittelschwierig (rote Bergwege)

Vom Württemberger Haus der Beschilderung nach Zams folgen. Zunächst führt der Steig unterhalb der Hütte vorbei und weiter durch alpines Wiesengelände, später durch Latschenfelder zur Unterlochalm (1.567 Meter). Durch einen schönen Lärchenwald geht es nun sanft bis zum Anfang des Zammer Lochs (eine Schlucht, in die sich der Bach sehr tief eingeschnitten hat). Der Weg verläuft oberhalb der Schlucht und auf der linken Talseite in leichtem Auf und Ab. Später führt der Steig hoch über dem Inntal zu den ersten Häusern von Zams hinunter. Hier, bei einer kleinen Kapelle, an „Zams, Krahberg E5“ orientieren und durch die Siedlung bis zum Inn wandern. Über die Brücke geht es ins Zentrum und an der Pfarrkirche vorbei zum Ausgangspunkt der Tour, dem Parkplatz der Venetseilbahn. Bahnreisende spazieren noch rund einen Kilometer weiter entlang der Straße zum Bahnhof Landeck/Zams.

Tipp: Die Zammer Lochputzklamm wurde durch jahrhundertelange Arbeit des Wassers geschaffen. Über den Wasser-Erlebnis-Steig ist der aufregende Weg über Stollen, Steige und Brücken nun für jedermann zu begehen.

Infos zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Hauptstraße 38, Zams

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende

Wandertouren in dieser Gegend

mehr anzeigen +
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat