Station der Nordkettenbahn von Star-Architektin Zaha Hadid, © Innsbruck Tourismus/Christian Vorhofer
© Station der Nordkettenbahn von Star-Architektin Zaha Hadid, © Innsbruck Tourismus/Christian Vorhofer

Architektur im urbanen Raum: 12 Meisterwerke in Tirol


Mutig und ungewöhnlich, aufregend und spannend: Tiroler Bauten des 20. und 21. Jahrhunderts.

Bei moderner Architektur ist Tirol ganz auf der Höhe der Zeit. Manchmal, wie ganz besondere Projekte zeigen, sogar einen Schritt voraus. Eine ganze Reihe von modernen Bauten haben in den letzten Jahren die Aufmerksamkeit der internationalen Architektengilde auf das Land im Gebirge gelenkt. Innovative und mutige Konzepte zeigen, dass Tirol längst im 21. Jahrhundert Fuß gefasst hat.


1 · Bergiselschanze


Bergiselschanze Innsbruck von Star-Architektin Zaha Hadid, © Innsbruck Tourismus

Die Stararchitektin Zaha Hadid entwarf das 2002 eröffnete zeichenhafte Bauwerk, das heute als eines der architektonisch bedeutendsten Sportbauwerke Österreichs gilt. Im Sprungturm befindet sich ein Panoramacafé samt Terrasse, die einen atemberaubenden Blick auf die Tiroler Hauptstadt und die umliegenden Berge verspricht.

Bergiselschanze Innsbruck • Bergiselweg 3 • 6020 Innsbruck • +43.512.589259 • office@bergisel.infowww.bergisel.info

2 · Hungerburgbahn


Hungerburgbahn Innsbruck, © TVB Innsbruck

Mit der Bahn und den vier außergewöhnlichen Stationen verewigte sich Zaha Hadid ein zweites Mal in Innsbruck und setzte internationale Maßstäbe für moderne Architektur. Im Spannungsfeld zwischen Berg und Stadt wird die Fahrt auf die Nordkette zum Grenzerlebnis der besonderen Art.

Innsbrucker Nordkettenbahnen Höhenstraße 145 6020 Innsbruck
+43.512.293344 info@nordkette.com www.nordkette.com

3 · Kaufhaus Tyrol


Kaufhaus Tyrol, © TVB Innsbruck

Nach einem Entwurf des international renommierten britischen Architekten David Chipperfield wurde das traditionsreiche Kaufhaus neu gebaut. In respektvollem Umgang mit der historischen Substanz wurde ein zurückhaltender Baukörper in das heterogene Straßenensemble gesetzt. So entstand ein Gebäude mit moderner Eigenständigkeit, aber auch mit Identität stiftenden Merkmalen als Reminiszenz an die Historie. Eine behutsame Erneuerung der Innsbrucker Prachtstraße ist geglückt.

Kaufhaus Tyrol • Maria-Theresien-Straße 31 •  
6020 Innsbruck • +43.512.9011-15 • info@kaufhaus-tyrol.at www.kaufhaus-tyrol.at

4 · BTV Stadtforum


BTV Stadtforum Innsbruck, © TVB Innsbruck

Der renommierte Architekt Heinz Tesar, gebürtiger Tiroler und Preisträger des Großen Österreichischen Staatspreises entwarf eine Symbiose aus Tradition und Moderne. Mitten in der Stadt entstand 2006 mit dem Stadtforum nicht nur eine neue Bankzentrale, sondern ein Ort der Begegnung und der Kommunikation. Das Veranstaltungszentrum Ton Halle, der Ausstellungsbereich FO.KU.S für Fotografie und Kunst sowie das Haubenrestaurant Sitzwohl laden nicht nur BTV Kunden zum Genießen, Reflektieren und Diskutieren ein.

BTV Stadtforum • Stadtforum 1 • 6020 Innsbruck • +43.50.5333 •  btv@btv.atwww.btv.at

5 · Rathausgalerien


Rathausgalerien Innsbruck, © Tirol Werbung/Bernhard Aichner

Die Neugestaltung des Rathausareals durch den französischen Architekten Dominique Perrault verbindet die heterogenen Funktionen von Stadtverwaltung und Politik, Einkaufszentrum, Gastronomie und Hotellerie. Fahren Sie unbedingt mit dem Aufzug hinauf in das ebenfalls von Dominique Perrault geplante Café 360 Grad. Rundum verglast können Sie über den Dächern der Stadt bei einem Glas Wein entspannen.

Innsbrucker Rathausgalerien • Maria-Theresien-Straße 18
A • 6020 Innsbruck • 
info@rathausgalerien.atwww.rathausgalerien.at

6 · Tirol Panorama


Tirol Panorama, © Alexander Haiden

2011 wurde das Tirol Panorama als neue Heimat für das Riesenrundgemälde eröffnet. Der Neubau steht in respektvollem Dialog mit dem historischen Bestand des denkmalgeschützten Kaiserjägermuseum und ist unterirdisch mit diesem verbunden. Das Urichhaus, der Neubau und das Kaiserjägermuseum bilden mit dem Andreas-Hofer-Denkmal ein klar abgeschlossenes Gesamtensemble. Die Architekten des Innsbrucker Büros Stoll Wagner lösten die komplexe Aufgabenstellung an dem historisch wie landschaftlich bedeutsamen Ort mit einem zurückhaltend gestalteten Baukörper, der als flacher Solitär die Hangkante zur Sillschlucht belegt.

Tiroler Landesmuseen • Bergisel 1-2 • 6020 Innsbruck • +43.512.59489-611
dastirolpanorama@tiroler-landesmuseen.atwww.tiroler-landesmuseen.at

7 · Parkhotel Hall


Parkhotel Hall, © Tirol Werbung/Bernhard Aichner

Neben dem Anfang der 1930er Jahre von Lois Welzenbacher errichteten weißen, kantigen Hotelturm setzten die Architekten Henke und Schreieck einen zweiten, in Form, Materialisierung und Farbgebung kontrastierenden Turm – konisch und rundum verglast.  So entstand ein spannender Dialog zwischen den beiden Türmen. Ein Sockelbauwerk verbindet Alt und Neu und beinhaltet die Lobby, ein Café und ein Restaurant mit einer wunderschönen Terrasse.

Parkhotel Hall Thurnfeldgasse 1 6060 Hall in Tirol +43.5223.53769 info@parkhotel-hall.com www.parkhotel-hall.at

8 · Congresspark Igls


Congresspark Igls, © TVB Innsbruck

Am Fuße des Patscherkofels im Erholungsort Igls liegt mitten im Kurpark das 2007 eröffnete Kongresszentrum. Dem Konzept eines großen Gartenpavillons folgend setzten die Architekten Kurt Rumplmayr und Albert Weber keinen Baukörper im eigentlichen Sinn in den Park, sondern eine transparente Klimahülle unter einem rundum auskragenden Dach. Das öffentliche Café-Restaurant mit herrlicher Terrasse lädt Spaziergänger zum Verweilen ein.

Congresspark Igls • Eugenpromenade 2 • 6080 Igls • +43.512.5936-1120 • www.cmi.at

9 · MPREIS-Filiale Pinswang


MPREIS-Filiale Pinswang von Raimund Rainer, © Simon Rainer

Besonders verdient um die Architektur in Tirol macht sich die heimische Supermarktkette MPREIS. Das Markenzeichen von MPREIS ist nämlich die Vielfalt der architektonischen Formensprache – jeder Markt ist für den konkreten Ort erfunden und trotzdem als MPREIS wieder erkennbar. Bereits über 40 verschiedene Architekten haben für MPREIS Filialen entworfen. 2012 machte MPREIS den nächsten innovativen Schritt und eröffnete in Pinswang den ersten Supermarkt im Passivhaus-Stil in Mitteleuropa, geplant vom Tiroler Architekten Raimund Rainer. Die zweite Passivhaus-Filiale folgte im Mai 2014 in Natters.

MPREIS Pinswang • Anton-Beirer-Straße 1a • 6600 Pinswang •
+43.50.3219.28106 • www.mpreis.at

10 · SoWi – Sozial- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Innsbruck


SoWi Innsbruck, © Universität Innsbruck

Der Neubau der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät gilt als der Beginn der architektonischen Öffnung der Tiroler Landeshauptstadt. Die Architekten Henke und Schreieck haben eine „offene“ Universität und einen lebendigen, kommunikativen Raum geschaffen. Der 1998 fertig gestellte Bau stellt auch eine stimmige Verbindung zwischen Altstadt und Hofgarten dar und fand europaweit Anerkennung.

Sowi Innsbruck • Universitätsstraße 15 • 6020 Innsbruck • +45.512.507-7981 • info@sowi.ccwww.sowi-news.at

11 · Festspielhaus Erl


Festspielhaus Erl, © Tirol Werbung/Bert Heinzlmeier

Neben dem markanten weißen, in den 50er Jahren von Robert Schuller errichteten Passionsspielhaus steht seit 2013 das von Delugan Meissl Associated Architects geplante neue Festspielhaus. Der dunkle und skulpturale Baukörper nimmt die Linienführung der Umgebung aus Berg, Wald und Wiese in sich auf, steht mit großer Selbstverständlichkeit auf seinem Platz und doch in einem sensibel ausdifferenzierten Verhältnis zum vorhandenen Bau. Das neue Festspielhaus verfügt über 862 Sitzplätze und über den größten Orchestergraben der Welt.

Tiroler Festspiele Erl • Mühlgraben 56a • 
6343 Erl • +43.53 73.81 000 • info@tiroler-festspiele.atwww.tiroler-festspiele.at

12 · Bürogebäude „Headline“ (PEMA-Turm)


PEMA-Turm mit dem Hotel aDLERS, © das aDLERS

Das moderne, ästhetisch ansprechende Büro- und Geschäftsgebäude „Headline“ wertet nun seit 2013 das gesamte Stadtviertel rund um den Innsbrucker Hauptbahnhof sichtbar auf. Herzstück des von den Architekten Henke und Schreieck geplanten multifunktionalen Gebäudekomplexes ist ein 49 Meter hoher Turm mit Designhotel und Restaurant. Im obersten Stockwerk befindet sich eine freizugängliche Dachterrasse mit einem atemberaubenden Blick auf die Stadt und die prächtige Bergwelt Tirols.

PEMA Immobilien GmbH
 • Bruneckerstraße 1
A • 6020 Innsbruck • +43.512.251276 • office@pema.atwww.pema.at

nach oben
Live Chat
Live Chat