Via Claudia Augusta

Durchqueren Sie Tirol auf den Spuren der Römer: Auf der Via Claudia Augusta radeln Sie vorbei an geschichtsträchtigen Stätten und werden mit antiken Köstlichkeiten kulinarisch verwöhnt.

Vor rund 2.000 Jahren schufen die Römer in einer Bauzeit von 60 Jahren die erste richtige Straße zwischen Adria und Augsburg. Das immense Bauwerk erleichterte Kaiser Claudius den militärischen Nachschub ebenso wie den Warenverkehr. Wo einst Legionen unterwegs waren, können Sie heutzutage auf einer Strecke von 130 Kilometer Tirol von seiner schönsten Seite kennen lernen. 

Kulinarische Via Claudia Augusta

So bleibt viel Muse für neue Einblicke in das Land im Gebirg'. Diese finden Sie nicht nur in der Natur, sondern auch in liebevoll gepflegten Museen und in den Gasthäusern am Wegesrand. Fahren Sie rund 130 Kilometer von Füssen über den Radweg Via Claudia Augusta nach Nauders in 5 Tagen mit Ihrem Fahrrad. Mehr als 30 Wirte servieren anno dazumal Gerichte nach Originalrezepten. Über diesen Komfort und Genuss hätten sich die alten Imperatoren wohl schon gefreut. Das kulinarische Rad-Package bietet für Individualreisende eine tolle Kombination von traumhaften Naturerlebnissen und köstlichen Speisen entlang des Radwegs.

Etappen auf der Via Claudia Augusta

Drei Etappen führen Sie auf der Via Claudia Augusta von Füssen an der deutschen Grenze über den Fernpass nach Landeck und Nauders bis zum Reschenpass an der italienischen Grenze. Die beiden Pässe können Sie bequem mit einem Shuttle überqueren.