Blog
Kategorien
Kaspressknödel, © Tirol Werbung / Rodler Ilvy
Essen & Trinken
ROLF Spectacles, © Tirol Werbung / Hörterer Lisa
Unternehmen
Sepp Kahn, Almliterat, © Bert Heinzelmeier
Menschen
Bergisel, © Tirol Werbung / Schreyer David
Architektur
Imster Schemenlaufen, © Tirol Werbung / Aichner Bernhard
Kulturleben
Swarovski Kristallwelten, © Tirol Werbung / Moore Casey
Empfehlungen
Tee, © Tirol Werbung / Haindl Ramon
Wohlfühlen
Frühling in Matrei in Osttirol, © Tirol Werbung / Webhofer Mario
Natur
Kinder am Fluss, © Tirol Werbung / Herbig Hans
Familie
Olperer Hütte, © Tirol Werbung / Schwarz Jens
Krimskrams
Great Trail , © Tirol Werbung / Neusser Peter
Sport
Neue Wege
Magazin
Jagdhausalmen im Osttiroler Defereggental. Foto: Tirol Werbung.
Serien
Julia

Kinderfreundliche Restaurants rund um Innsbruck

Aktualisiert am 16.03.2021 in Familie

Maurach_Tirol-Werbung_Moser-Laurin_Maurach-am-Achensee

Fein Essen zu gehen ist ein kleiner Luxus im Alltag...der mit kleinen Kindern allerdings auch ganz schön unentspannt werden kann. Nun ist es aber so, dass ich – hin und wieder – einfach nicht darauf verzichten möchte, gut zu essen, ohne selbst abwaschen zu müssen und habe ich mich auf die Suche nach kinderfreundlichenRestaurants rund um Innsbruck gemacht, die ich Euch hier weiterempfehlen möchte.

Ganz ehrlich: Ich kenne niemanden, dem das Essen gehen mit kleinen Kindern Spaß macht, denn im Normalfall läuft ein Restaurantbesuch wie folgt – aber natürlich variantenreich – ab:

  • 1. Weil alle schon hungrig sind, lässt man sich für die Karte nicht viel Zeit sondern bestellt, wovon man weiß, dass es erstens schnell geht und zweitens nicht zu kindlichem Protest führt: Pommes, Schnitzel, Würstel.
  • 2. Weil auch die Kinder hungrig sind und quengeln bringt die a) genervte oder b) gutmeinende Bedienung das Essen für die Kinder lang bevor das Elternessen überhaupt in der Pfanne schmort.
  • 3. Der Nachwuchs ist in dem Moment (oder kurz davor) satt, wo das Essen für die Großen auf den Tisch kommt.
  • 4. Man versucht kurz, sich auf das eigene Essen zu konzentrieren, scheitert aber schon nach den ersten Bissen, weil der Nachwuchs keine Lust mehr hat, still (!) zu sitzen.
  • 5. Das Essen wird nun im Eiltempo verputzt, da ob des „manierenfreien“ Nachwuchses kein Raum für Genuss bleibt.
  • 6. Man bittet um die Rechnung noch während der Teller halbvoll ist und zieht mit der Gabel in der Hand dem nun brüllenden Nachwuchs die Jacken an.
  • 7. Zu Hause erkennt man, dass man zwar irgendwie satt geworden ist, schwört sich aber, sich diesen Stress nie wieder anzutun und fortan nur noch zu Hause zu kochen

Glücklicherweise haben sich manche Lokale aber Kinderfreundlichkeit auf die Fahnen geschrieben und sorgen dafür, dass ein Restaurantbesuch auch für junge Familien eine kleine Auszeit sein kann. Guten Gewissens kann ich daher folgende Restaurants und Gasthäuser im Raum Innsbruck empfehlen, weitere Tipps für familienfreundliche Restaurants in ganz Tirol findet Ihr am Ende dieses Beitrags.

Gasthof Walzl, Lans

Blick vom Wintergarten auf den großzügigen Spielplatz im Gasthaus Walzl in Lans (c) Daniel ZangerlBlick vom Wintergarten auf den großzügigen Spielplatz im Gasthaus Walzl in Lans (c) Daniel Zangerl

Der Gasthof Walzl liegt etwas oberhalb von Innsbruck im beschaulichen Dorf Lans. Man kann ihn auch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen, unter anderem auch mit der Straßenbahn Linie 6 (an sich schon ein Erlebnis), es gibt zahlreiche Spazierwege (Wald & Wiese) rundum und auch der Lanser See ist praktisch ums Eck.

Die Küche im „Walzl“ ist kurz gesagt: hervorragend! Hier kommt delikate Tiroler Hausmannskost auf höchstem Niveau auf den Tisch – zubereitet aus regionalen Zutaten und immer nur saisonal. Eine Kinderkarte gibt’s zwar auch, aber ich bestelle für die Meinen immer aus der normalen Karte – die Spinatknödel sind köstlichst und auf Wunsch gibt’s für die Kleinen auch nur einen statt der drei Knödel.

Was die Kinderfreundlichkeit angeht, ist der Gasthof Walzl ebenso führend. Eine kleine Spielecke innen (die leider nicht von den Gasträumen aus einsehbar ist) und vor allem der große Spielplatz außen sorgen dafür, dass meine Kinder immer wieder in Jubel ausbrechen, wenn ich ihnen sage, dass wir in den Walzl gehen. Der Spielbereich außen grenzt an den schönen Garten, ist aber vom Essbereich im Wintergarten nicht ganz einsichtbar.

Nicht zuletzt sorgt auch das Personal dafür, dass sich die ganze Familie im Gasthof Walzl wohlfühlt – so sind sie nicht nur sehr freundlich und geduldig mit dem Nachwuchs, sie strafen auch uns Eltern nicht mit strengen Blicken, wenn die Kinder einfach Kinder sind :-)

Infos: Gasthof Walzl | Dorfstraße 56, 6072 Lans | +43.512.370380 | www.gasthof-walzl.at | info@gasthof-walzl.at

Restaurant Grünwalderhof, Patsch

Vom Gastgarten des Grünwalderhofs hat man nicht nur eine grandiose Aussicht, die Kinder können hier auch Walderdbeeren pflücken und nach Herzenslust toben. (c) Restaurant GrünwalderhofVom Gastgarten des Grünwalderhofs hat man nicht nur eine grandiose Aussicht, die Kinder können hier auch Walderdbeeren pflücken und nach Herzenslust toben. (c) Restaurant Grünwalderhof

Der Grünwalderhof ist ein ehemaliger Jagdsitz, der an das Naturschutzgebiet Rosengarten angrenzt und nur 100 Meter vom Patscher Waldspielplatz entfernt ist. Damit ist er für uns ein super Ausflugsgasthaus, weil wir den Besuch immer mit einem laaaangen Spaziergang von Igls (Haltestelle „Altes Rathaus“) aus verbinden können und nach dem Essen noch ein paar entspannte Stunden am Spielplatz warten, bevor es durch den Ullwald wieder heim geht. (Alternativ gibt es auch eine Bushaltestelle vor dem Haus und ausreichend Parkplätze.)

Was ich am Grünwalderhof besonders schätze, ist der schöne Kastaniengarten mit seinem alten Baumbestand, von wo aus man den Spielturm gut im Blick hat, die Jungs lieben vor allem den großen zugehörigen Garten, in dem sie sogar Ball spielen dürfen! Die Pächterfamilie selbst hat übrigens vier junge Söhne und entsprechend entspannt ist der Besuch im Grünwalderhof…sie wissen ja, wie es ist ;-)

Auch im Grünwalderhof kann man viele Gerichte für die Kinder in kleineren Portionen bestellen – es ist aber fraglich, ob man das überhaupt will, denn es schmeckt hier schon wahnsinnig gut. Gekocht wird ausschließlich regional und saisonal und entsprechend schaut die Speisekarte auch immer anders aus….es gibt, was es gerade gab. Wer Glück hat, dem stehen sogar Kwell-Saibling oder Ossobuco zur Auswahl.

Besonders praktisch finde ich, dass man im Grünwalderhof auch digital bestellen und bezahlen kann. Wenn der satte Nachwuchs ausgespielt hat und ungeduldig gehen möchte, muss ich nicht auf die Rechnung warten, sondern bezahle einfach direkt am Tisch und kann sofort weitersausen.

Infos: Hotel Restaurant Grünwalderhof | Römerstraße 1, 6082 Patsch | +43.512.377304 | www.gruenwalderhof.at | info@gruenwalderhof.at

Wirtshaus Natterer Boden, Natters

„Toben bis der Hunger kommt“ lautet unser Motto für den Natterer Boden (c) Wirtshaus Natterer Boden„Toben bis der Hunger kommt“ lautet unser Motto für den Natterer Boden (c) Wirtshaus Natterer Boden

Das Wirtshaus Natterer Boden liegt ca. 15 Autominuten von Innsbruck entfernt. Die Lage ist perfekt: das Wirtshaus liegt am Ende einer ohnehin schon wenig befahrenen Straße, direkt am Waldrand und neben einer sehr leicht (zum Gasthof hin) abfallenden Wiese (-> perfekt im Winter zum Rutschblattl-Rodeln und im Sommer zum Traktor/Weidevieh/Heuballenpresse-Schauen).

Zum Natterer Boden fahre ich (die Kinder) regelmäßig bei Wind und Wetter: zum Spielen, Tiere streicheln und Ponyreiten bzw. zum Kaffee trinken, entspannen und den Kindern beim Spielen zusehen, aber eben auch: zum Essen. Die Küche hier ist ausgezeichnet: auf den Teller kommt, was regional (in der Umgebung aber auch im dazugehörenden Streichelzoo) wächst und gedeiht, auf Fritteusen wird bewusst verzichtet und der selbstgemachte Hausstrudel ist ein wahres Gedicht! Für die Kinder gibt es kleinere Portionen, Extra-Teller (zum Teilen) oder einfach nur eine Portion Spatzln mit Sauce – Pommes sucht man hier auf der Karte vergebens.

Das Personal ist sehr um die Kinder bemüht, und wo ich schon längst die Nerven ob der beiden energiegeladenen (und entsprechend zappeligen/lauten/überdrehten) Söhne verliere, schmunzeln sie noch augenzwinkernd und geben mir das Gefühl, dass es so schlimm ja doch nicht ist.

Ein besonderes Highlight für die Kinder ist neben dem groß angelegten Spielplatz (und der Riesenwiese nebenbei, die für sich schon genügend Spielmöglichkeiten bietet) vor allem der Streichelzoo, in dem immer wieder Babytiere (Ferkel, Küken, Lämmer, Geislein und Fohlen) zu bestaunen sind.

Infos: Wirtshaus Natterer Boden | Natterer Boden 1, 6161 Natters | +43.512.546200 | www.nattererboden.at | wirtshaus@nattererboden.at

Geisterburg, Hall

Im gemütlichen Gastgarten der Geisterburg gibt es zwar keinen Spielbereich, dafür befindet sich innen ein tolles Spielzimmer. (c) Geisterburg HallIm gemütlichen Gastgarten der Geisterburg gibt es zwar keinen Spielbereich, dafür befindet sich innen ein tolles Spielzimmer. (c) Geisterburg Hall

Etwa 10 Minuten von Innsbruck entfernt und sehr gut per Bus, Bahn, Auto und Fahrrad (-> schöne Radstrecke entlang des Inn!) erreichbar, liegt Hall mit seiner idyllischen Altstadt. Ich muss zugeben, dass ich, als eingefleischte Innsbruckerin, Hall erst nach und nach entdecke, dabei aber immer mehr und mehr lieben lerne. Die Altstadt ist riesig, die Geschäfte entzückend und es ist immer was los!

Am Rand der Altstadt, aber trotzdem noch mittendrin, liegt die Geisterburg Hall. Hier isst man vor allem Burger. Selbstgemachte Burger. Mit selbstgemachten Pommes. Die Pizza aus dem Holzofen ist auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und die frischen und variantenreichen Salate sowie die ausgezeichneten Nudel- und Fleischgerichte machen ordentlich Appetit. Wir essen trotzdem die Burger, weil wir zu dritt von einer Portion satt werden und so viel Gemüse drin steckt, dass man das schlechte Gewissen getrost beruhigen kann. Außerdem sind Fertiggerichte und weitgereiste Zutaten aus der Küche verbannt: verkocht wird nur Regionales, Saisonales und Frisches. Sehr sehr lecker!

Die Geisterburg hat einen Nachteil: zwar gibt es einen tollen Spielbereich im Inneren, er ist aber leider vom Essbereich abgetrennt und damit auch nicht einsehbar. Aber weil die Kinderkarte so besonders und das Personal wirklich sehr bemüht um den Nachwuchs ist, kehren wir hier allesamt gerne ein! Und verbinden das gleich mit einem Stadtbummel in Hall :-)

Infos: Geisterburg Hall | Stadtgraben 18, 6060 Hall in Tirol | +43.5223.41910 | www.geisterburg.at | info@geisterburg.at

 

Julia König bändigt zwei kleine, aber umso wildere Jungs und ist deshalb in ihrer freien Zeit viel mit ihrer Familie in der Natur unterwegs. Sie hat die besten Tipps zu Abenteuerspielplätzen und Ausflugszielen.

Julia
Letzte Artikel von Julia König
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Aktualisiert am 17.03.2021 in Familie
Weitwandern mit Kindern – geht das?
7 Min Lesezeit
Triassic Park
Aktualisiert am 11.03.2021 in Familie
Bergerlebniswelten im Raum Kitzbühel: Triassic Park
4 Min Lesezeit
Kraxeln mit kaiserlichem Panorama
Aktualisiert am 11.03.2021 in Familie
Bergerlebniswelten im Raum Kitzbühel: Kaiserwelt Scheffau
3 Min Lesezeit
Eine besinnliche Tradition: die Weihnachtsgeschichte im Advent (c) Tirol Werbung – Martina Wiedenhofer
Aktualisiert am 11.03.2021 in Familie
Advent, Advent, ein Lichtlein brennt….
6 Min Lesezeit
Erlebnis-Oase Olympisches Dorf (C) TVB IBK und seine Feriendörfer
Aktualisiert am 11.03.2021 in Familie
Tausche Freibad gegen Hallenbad in Innsbruck
3 Min Lesezeit
Dorflift Flirsch (c) TVB St. Anton am Arlberg
Aktualisiert am 26.11.2020 in Sport
Jedem Dorf sein Lift
5 Min Lesezeit
Frisch gepflückte Preiselbeeren.
Aktualisiert am 14.10.2020 in Essen & Trinken
Preiselbeermarmelade selber machen
2 Min Lesezeit
vor-der-hexerei-(c)-tirol-werbung—julia-koenig
Aktualisiert am 22.09.2020 in Familie
Bergerlebniswelten im Raum Kitzbühel: Hexenwasser
5 Min Lesezeit
Seegrube-Innsbruck-(c)-Tirol-Werbung—Nicole-Pfeifer
Aktualisiert am 20.08.2020 in Familie
Sommerferien in Tirol
7 Min Lesezeit
alphabet-der-elfen-(c)-tirol-werbung—julia-koenig
Aktualisiert am 19.08.2020 in Empfehlungen
Das Geheimnis des Steinbergkönigs
7 Min Lesezeit
moosbeernocken-titelbild
Aktualisiert am 24.07.2020 in Essen & Trinken
Moosbeernocken: meine zwei liebsten Rezepte
3 Min Lesezeit
Erdbeerlaender und Erdbeerfelder zum Selberpfluecken in Tirol (c) Tirol Werbung – Julia Koenig
Aktualisiert am 06.07.2020 in Essen & Trinken
Erdbeeren selber pflücken in Tirol
6 Min Lesezeit
Spinatknödel
Aktualisiert am 02.04.2020 in Essen & Trinken
Spinatknödel: das Rezept zum Nachkochen
2 Min Lesezeit
Das Jakobskreuz auf der Buchensteinwand begleitet Pilger auf der Strecke von Waidring nach St. Johann am Tiroler Jakobsweg ein Stück weit (c) Tirol Werbung – Jens Schwarz
Aktualisiert am 26.02.2020 in Sport
Pilgern in Tirol
9 Min Lesezeit
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Aktualisiert am 06.08.2019 in Empfehlungen
Meine Top 3 Bergerlebniswelten rund um Innsbruck
4 Min Lesezeit
insektenhotel-walk-of-science-sommerberg-fendels-(c)-tirol-werbung—julia-koenig
Aktualisiert am 25.07.2018 in Familie
Bergerlebniswelten im Raum Landeck: der Sommerberg Fendels
4 Min Lesezeit
Innsbruck
Aktualisiert am 14.05.2018 in Empfehlungen
Urlaub mit Regenwetter
6 Min Lesezeit
Lauserland Alpbachtal (c) Tirol Werbung/Julia König
Aktualisiert am 14.11.2017 in Familie
Bergerlebniswelten im Alpbachtal: das Lauserland
3 Min Lesezeit
Alle Artikel von Julia König
6 Kommentare verfügbar
Kommentar verfassen

Einfach weiterlesen

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!