Blog
Kategorien
Kaspressknödel, © Tirol Werbung / Rodler Ilvy
Essen & Trinken
ROLF Spectacles, © Tirol Werbung / Hörterer Lisa
Unternehmen
Sepp Kahn, Almliterat, © Bert Heinzelmeier
Menschen
Bergisel, © Tirol Werbung / Schreyer David
Architektur
Imster Schemenlaufen, © Tirol Werbung / Aichner Bernhard
Kulturleben
Swarovski Kristallwelten, © Tirol Werbung / Moore Casey
Empfehlungen
Tee, © Tirol Werbung / Haindl Ramon
Wohlfühlen
Frühling in Matrei in Osttirol, © Tirol Werbung / Webhofer Mario
Natur
Kinder am Fluss, © Tirol Werbung / Herbig Hans
Familie
Olperer Hütte, © Tirol Werbung / Schwarz Jens
Krimskrams
Great Trail , © Tirol Werbung / Neusser Peter
Sport
Neue Wege
Magazin
Jagdhausalmen im Osttiroler Defereggental. Foto: Tirol Werbung.
Serien
Klaus

Teufel, Krampusse und Perchten in Tirol

Aktualisiert am 02.12.2020 in Kulturleben

„Peaschtl“ in Rattenberg. Foto: Lea Neuhauser
„Peaschtl“ in Rattenberg. Foto: Lea Neuhauser

Glocken, Gänsehaut und finstere Gestalten. So beginnt der Winter in Tirol. Die Krampusläufe blicken auf eine jahrhundertealte Geschichte zurück und sind heute so beliebt wie nie zuvor.

BAM-BAM. BADA-BADA-BAM. Es ist ein schauriger Rhythmus, der Anfang Dezember durch die Region um Rattenberg hallt. Bei den Kindern sorgt das für Herzklopfen und Erwachsene freuen sich auf den „Hexentanz“ am Abend. Doch so wild diese Gesellen auch aussehen: Rutenschläge und ähnliche Scharmützel interessieren sie kaum. Die „Peaschtl“ aus dem Tiroler Unterland konzentrieren sich lieber auf ihre ausrangierten Benzintanks, auf denen sie wilde Trommeleinlagen zum Besten geben. Eine von vielen Ausprägungen eines uralten Brauches im Alpenraum.

 

 
Videomaterial: Alex Lutz/Perchtenpass Reith & David Knörnschild/Seidä Pass

Komplexe Geschichte

Was hat es mit dem teuflischen Treiben auf sich? „Die Ursprünge sind komplex“, sagt Karl C. Berger, der Leiter des Tiroler Volkskunstmuseums. „Einerseits ist der Krampus der wilde Begleiter des heiligen Nikolaus. Er war fixer Bestandteil der Nikolausspiele der Gegenreformation. Der Krampus hatte eine erzieherische Funktion und die Theateraufführungen sollten die Menschen wieder auf den richtigen, katholischen Weg führen“.

Darüber hinaus gibt es in den Alpen aber auch die alte Sagengestalt der „Perchta“. Als Figur ist sie im Spätmittelalter im Zusammenhang mit dem Fest der Erscheinung des Herren entstanden. Teile der Sage haben aber wiederum Bezüge zur vorchristlichen Zeit. Klingt kompliziert? Ist es auch!

Belegt ist jedenfalls, dass es in den Rauhnächten zwischen 25. Dezember und 6. Jänner schon seit Jahrhunderten Bräuche gibt, bei denen Masken und Verkleidungen zum Einsatz kamen. „Dadurch konnten sich die Teilnehmer einmal im Jahr ungestraft daneben benehmen, etwa Lebensmittel heischen oder mit Alkohol über die Stränge schlagen. Vermutlich hat sich der Krampus irgendwann mit dem Perchtenbrauchtum vermischt“, sagt der Brauchtumsexperte Karl C. Berger.

Die Geschichte des Krampus

 

Wenn ihr die geschichtlichen Hintergründe des Brauchs im Detail kennenlernen wollt, hört euch das Interview mit dem Brauchtumsforscher Karl C. Berger an!

 

Ein uralter Brauch findet über Social Media internationale Verbreitung. Foto: Lea NeuhauserEin uralter Brauch findet über Social Media internationale Verbreitung. Foto: Lea Neuhauser

„Hex“, „Läufer“ und „Tamperer“ im Tiroler Unterland. Foto: Lea Neuhauser„Hex“, „Läufer“ und „Tamperer“ im Tiroler Unterland. Foto: Lea Neuhauser

Ruß statt Rute heißt es in Rattenberg und Umgebung. Foto: Lea NeuhauserRuß statt Rute heißt es in Rattenberg und Umgebung. Foto: Lea Neuhauser

Die bösen Geister vertreiben

„Wir vertreiben die bösen Geister des Winters“, sagt hingegen Martin Knapp zum Hintergrund des wilden Treibens. Martin ist seit 10 Jahren Mitglied im „Seidä Pass“ aus Kramsach und sorgt als „Tamperer“ für den Rhythmus in seiner Perchten-Gruppe. Größtenteils sind es junge Männer, die sich in „Passen“ organisieren und viel Herzblut in ihr Hobby stecken. Die schweren Kostüme werden in mühevoller Kleinarbeit aus getrockneten Mais-Bratschen genäht. Ihre handgeschnitzten Masken, die so genannten „Larven“ können bis zu tausend Euro kosten.

Für zwei Tage schlüpfen die Männer in die Rolle des „Tamperer“, der „Hex“ oder des „Läufers“ – für viele ist es der Höhepunkt des Jahres. „Danach brauche ich immer ein paar Tage frei und gehe in die Sauna“, schmunzelt Martin Knapp. Im Gegensatz zu anderen Regionen verläuft der „Teufeltag“ in Martins Heimat ganz ohne Schläge ab. „Die Zuschauer werden mit Ruß beschmiert. Vor allem steht aber das Trommeln im Vordergrund. Und natürlich die Show beim Hexentanz“, sagt Martin. Gerade dieser Showcharakter ist traditionsbewussten Passen ein Dorn im Auge, doch dazu später.

Der Krampus

 

Der „Krampus“ ist eine Figur der Adventszeit und der Begleiter des heiligen Nikolaus. In manchen Regionen hat sich die Figur des Krampus mit jener der „Percht“ vermischt. Die ersten Perchten sind in Tirol im 17. Jahrhundert nachweisbar, Krampusse bzw. Kleibeife in den Nikolausspielen des 18. Jahrhunderts. Die Deutung, dass die Perchten die bösen Wintergeister vertreiben, gibt es erst seit der Zeit der Romantik im 19. Jahrhundert. Je nach Region existieren heute unterschiedliche Ausprägungen des Brauchs und man spricht wahlweise von Teufeln, Perchten, Krampal oder Kleibeifen.

 

 

Mit den Glocken sollen die Wintergeister verjagt werden. Foto: Lea NeuhauserMit den Glocken sollen die Wintergeister verjagt werden. Foto: Lea Neuhauser

Krampusse im Zillertal. Foto: Bernhard AichnerKrampusse im Zillertal. Foto: Bernhard Aichner

Traditionelle Krampusmasken in Igls. Foto: Bernhard AichnerTraditionelle Krampusmasken in Igls. Foto: Bernhard Aichner

Ich respektiere die Wurzeln, aber ich sehe auch die Möglichkeit, darauf aufzubauen

Überall ein bisschen anders

Jeder Ort hat seine Eigenheiten in Bezug auf Masken, Gewänder und Ablauf. Im Tiroler Oberland sind die „Tuifl“ schon ab Mitte November unterwegs. In Haiming haben sich zusätzlich zu den Fellgewändern rote Hosen etabliert. „Das stammt von den alten Lebkuchen-Verpackungen, auf denen immer ein Krampus mit roten Füßen dargestellt wurde“, erklärt Simon Wegleiter von den Haiminger Krampussen.

Im Osttiroler Matrei wiederum sorgen die „Kleibeife“ mit ihren schweren Glocken und riesengroßen Masken für Angst und Schrecken. Ihr erklärtes Ziel: die Zuseher auf den Rücken zu werfen. Eine Eigenheit südlich der Tauern stellt das „Tischzoichn“ dar. Besonders mutige Zuschauer setzten sich hinter einen massiven Holztisch und versuchen, diesen gegen die anstürmenden Kleibeife zu verteidigen – das Gerangel um den Tisch geht nicht immer ohne Verletzungen ab. Die Kommerzialisierung des Brauchs wird in Matrei skeptisch gesehen, so ist etwa Pyrotechnik völlig verpönt.

In Nordtirol sind Rauch und Feuer hingegen vielerorts nicht mehr wegzudenken. „Ich respektiere die Wurzeln, aber ich sehe auch die Möglichkeit, darauf aufzubauen und es weiterzuentwickeln“, sagt Martin Knapp. Das gilt etwa für die Rhythmen der „Tamperer“, die von Jahr zu Jahr ausgefeilter werden. Doch auch in Martins Region gibt es Gruppen, die es ablehnen, dass so manche Maske heute mehr an „Herr der Ringe“ als an Brauchtum erinnert. Als die Wiege der „Peaschtl“ gelten die Orte Breitenbach, Angerberg und Mariastein und die dortigen Passen sind besonders traditionsbewusst. Von Horror-Larven und Feuerwerk halten sie nichts. Stattdessen tragen die Passen originale Holzmasken und ziehen – wie anno dazumal – von Haus zu Haus.

In Osttirol ist am Nikolaustag der „Klaubauf“ unterwegs. Foto: Osttirol Werbung/ZlöblIn Osttirol ist am Nikolaustag der „Klaubauf“ unterwegs. Foto: Osttirol Werbung/Zlöbl

Krampus in Wenns/Pitztal. Foto: Klaus KranebitterKrampus in Wenns/Pitztal. Foto: Klaus Kranebitter

Die Haiminger Krampusse tragen rote Hosen unter dem Fell. Foto: Krampusgruppe Haiming/Benjamin PohlDie Haiminger Krampusse tragen rote Hosen unter dem Fell. Foto: Krampusgruppe Haiming/Benjamin Pohl

Brauchtum als Social Media Hit

Für Karl C. Berger ist die Diskussion ein Spiegelbild des Zeitgeistes. „Der Brauch steht im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne. Einerseits betonen die Gruppen das Regionale. Andererseits nehmen viele von ihnen internationale Elemente auf, etwa aus der Heavy Metal-Kultur oder aus Filmen. Auch Social Media ist ein riesen Thema für die meisten Gruppen“, sagt Karl Berger.

Martin Knapp kann das bestätigen. Unglaubliche neun Millionen mal wurde das Facebook-Video bisher aufgerufen, auf dem sein „Seidä Pass“ in Rattenberg einmarschiert. Alpines Brauchtum wurde plötzlich in aller Welt „geliked“ und die Gruppe wurde mit Anfragen überhäuft. Als kurioser Nebeneffekt wurde der Pass sogar auf die Fashion Week nach Paris eingeladen, nachdem das Video die Aufmerksamkeit eines Modedesigners erregt hatte. „Wir waren überrascht vom großen Interesse. Aber es ist toll, unseren Brauch auch international bekannt zu machen“, sagt Martin Knapp. Dass das traditionsbewusstere „Peaschtl“ ganz anders sehen, versteht sich von selbst.

Das Video vom Einzug des Seidä Pass in Rattenberg könnt Ihr Euch hier ansehen.

Nach beruflichen Jahren in Übersee erkundet Klaus Brunner mit Kamera und Mikrofon seine alte Heimat Tirol. Home is where your heart is.

Klaus
Letzte Artikel von Klaus
Glasmalerei
Aktualisiert vor 3 Tagen in Kulturleben
Versteckte Wunderkammer: Die Tiroler Glasmalerei
5 Min Lesezeit
Primus inter pares – die Erste unter Gleichen. Annedore Oberborbeck ist das Bindeglied zwischen dem Dirigenten und den Musiker:innen.
, © Haus der Musik
Aktualisiert vor 13 Tagen in Kulturleben
Tonangebend: Das Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
4 Min Lesezeit
Dreharbeiten zur 250. Folge des ORF-Krimi-Dauerbrenners.
, © ORF, Gebhardt Productions, Stefanie Leo
Aktualisiert am 15.09.2021 in Krimskrams
SOKO Kitzbühel: Die Drehorte
4 Min Lesezeit
Ein alte Scheune als Theater-Location. Foto: Bert Heinzlmeier
Aktualisiert am 22.07.2021 in Kulturleben
Hochkultur im Heustadl: Steudltenn-Theater im Zillertal
4 Min Lesezeit
Sonnwendfeuer
Aktualisiert am 14.06.2021 in Kulturleben
Sonnwendfeuer in Tirol
3 Min Lesezeit
Tirol_Bier-21_klein
Aktualisiert am 17.03.2021 in Essen & Trinken
Die besten Biere Tirols
7 Min Lesezeit
Das Bond-Museum von außen. Die Bauarbeiten auf 3.000 Metern waren extrem herausfordernd. Foto: Ricardo Gstrein/Ötztal Tourismus
Aktualisiert am 16.03.2021 in Architektur
007 Elements: Bond-Erlebniswelt auf 3.000 Metern
3 Min Lesezeit
Titelbild_Kathrein_Musig
Aktualisiert am 22.12.2020 in Kulturleben
Playlist: Die 7 schönsten Weihnachtslieder Tirols
4 Min Lesezeit
Die Liebburg am Lienzer Hauptplatz.
Aktualisiert am 24.08.2020 in Empfehlungen
Stadt mit Geschichte: Ein Tag in Lienz
8 Min Lesezeit
Apfelradln_1_klein
Aktualisiert am 24.07.2020 in Essen & Trinken
Apfelradln: das Original Rezept zum Nachkochen
2 Min Lesezeit
Flaumige Buchteln, frisch aus dem Ofen.
Aktualisiert am 24.07.2020 in Essen & Trinken
Buchteln: das Original Rezept zum Nachkochen
4 Min Lesezeit
Wörgl, Bahnhof, Abfahrtsanzeige
Aktualisiert am 17.06.2020 in Empfehlungen
Radtransport mit den Öffis in Tirol
5 Min Lesezeit
1-neu
Aktualisiert am 27.04.2020 in Kulturleben
Kultur im Wohnzimmer: Kabarett mit Gabriel Castañeda
2 Min Lesezeit
Schloss Ambras Innsbruck
Aktualisiert am 22.04.2020 in Empfehlungen
10 virtuelle Museen und Rundgänge in Tirol
4 Min Lesezeit
Paragleiter Hohe Salve
Aktualisiert am 22.04.2020 in Empfehlungen
10 virtuelle Ausflugsziele in Tirol
3 Min Lesezeit
Foto: Tirol Werbung / Kathrein Verena
Aktualisiert am 21.04.2020 in Kulturleben
An Juchiza! Die Volksmusik-Playlist aus Tirol
2 Min Lesezeit
Tiroler-Gugelhupf
Aktualisiert am 21.04.2020 in Essen & Trinken
Gugelhupf-Rezept nur aus Tiroler Zutaten
2 Min Lesezeit
            Poetry Slammer Stefan Abermann. Foto: Thomas Steinlechner
Aktualisiert am 20.04.2020 in Kulturleben
Kultur im Wohnzimmer: Poetry-Slam mit Stefan Abermann
2 Min Lesezeit
St. Anton am Arlberg, Mooserwirt
Aktualisiert am 26.03.2020 in Kulturleben
Musik.Tirol: Stubenmusik von Rock bis Reggae
2 Min Lesezeit
Petra_Astner_Fieberbrunn
Aktualisiert am 06.03.2020 in Empfehlungen
Ask a local: Einheimischen-Tipps aus Fieberbrunn
4 Min Lesezeit
Ask a local: Innsbruck
Aktualisiert am 11.02.2020 in Empfehlungen
Ask a local: Einheimischen-Tipps aus Innsbruck
4 Min Lesezeit
belinda-imst1
Aktualisiert am 11.02.2020 in Empfehlungen
Ask a local: Einheimischen-Tipps aus Imst
4 Min Lesezeit
Glückliche Finisher des Ski Trails in Tannheim. Foto: Tirol Werbung / Charly Schwarz
Aktualisiert am 02.01.2020 in Empfehlungen
5 Volkslangläufe für jedermann
2 Min Lesezeit
Christine Silberberger aus Auffach ist mit Leib und Seele Wildschönauerin.
Aktualisiert am 11.12.2019 in Empfehlungen
Ask a local: Einheimischen-Tipps aus der Wildschönau
5 Min Lesezeit
SONY DSC
Aktualisiert am 11.12.2019 in Empfehlungen
Ask a local: Einheimischen-Tipps aus Hopfgarten
5 Min Lesezeit
19-10-20 Tirol Werbung – Herbst Rezepte_92_klein
Aktualisiert am 09.12.2019 in Essen & Trinken
Die besten Kartoffel-Rezepte: Apfel-Erdapfel-Tarte
3 Min Lesezeit
TirolWerbung_930127
Aktualisiert am 05.12.2019 in Empfehlungen
5 Skigebiete mit Zuganbindung
2 Min Lesezeit
Typische Tiroler Weihnachtsgeschenke
Aktualisiert am 26.11.2019 in Empfehlungen
10 Weihnachtsgeschenke aus Tirol
3 Min Lesezeit
Die Dolomitenhütte in Osttirol. Foto: TVB Osttirol / Zlöbl
, © TVB Osttirol, Zlöbl
Aktualisiert am 05.11.2019 in Empfehlungen
5 Übernachtungen, die man nicht vergisst
2 Min Lesezeit
Aktualisiert am 05.11.2019 in Menschen
Die Messner von der Hohen Salve
4 Min Lesezeit
Weinrebe_Weingut-Zoller_Haiming
Aktualisiert am 22.10.2019 in Essen & Trinken
Wein aus Tirol: Wenn Reben bergsteigen
5 Min Lesezeit
Stams_Stamser Alm
Aktualisiert am 09.10.2019 in Essen & Trinken
Tiroler Superfood: Graukäse und Zieger
4 Min Lesezeit
Jagdhausalmen im Osttiroler Defereggental. Foto: Tirol Werbung.
Aktualisiert am 10.08.2019 in Natur
5 Fotomotive mit Like-Garantie
3 Min Lesezeit
Foto: Tirol Werbung
Aktualisiert am 08.08.2019 in Sport
5 Biketouren für Entdecker
3 Min Lesezeit
Foto: Tirol Werbung.
Aktualisiert am 29.07.2019 in Essen & Trinken
5 Reviere für Schmankerljäger
3 Min Lesezeit
E-Bike_2
Aktualisiert am 29.07.2019 in Sport
E-Mountainbike: 5 Trends im Sommer 2019
4 Min Lesezeit
Matrei in Osttirol, Bartlerhof
Aktualisiert am 19.07.2019 in Krimskrams
Kräuterwanderungen in Tirol
6 Min Lesezeit
TW Berufe Mayrhofen  – Penken Harakiri Die steilste Piste Öster
Aktualisiert am 26.06.2019 in Menschen
Pistenraupenfahrer auf der Harakiri
3 Min Lesezeit
Stubaier Höhenweg. Foto: Tirol Werbung
Aktualisiert am 13.06.2019 in Sport
5 Weitwanderwege für Nimmermüde
3 Min Lesezeit
Pension-Ladestatthof-Heubett-Header
Aktualisiert am 07.05.2019 in Empfehlungen
8 besonders romantische Unterkünfte in Tirol
3 Min Lesezeit
Flugrettung_3
Aktualisiert am 05.03.2019 in Menschen
Die Flugretter aus dem Außerfern
4 Min Lesezeit
Bürgermeisterlift
Aktualisiert am 21.02.2019 in Menschen
Der Bürgermeisterlift von Navis
4 Min Lesezeit
Kinder im Schnee, Pitztal
Aktualisiert am 19.02.2019 in Krimskrams
5 Abenteuer für Winterkinder
2 Min Lesezeit
TW Berufe – Mooserwirt DJ Gerhard Schmiederer; in St Anton am Ar
Aktualisiert am 12.02.2019 in Menschen
DJ am Olymp des Après-Ski
4 Min Lesezeit
Langlaufen in Seefeld
Aktualisiert am 08.02.2019 in Sport
5 Loipen für Ausdauernde
3 Min Lesezeit
Gasthof Gemse in Zams
Aktualisiert am 10.01.2019 in Krimskrams
5 Wirtshäuser für Stubenhocker
3 Min Lesezeit
Außenansicht mit Jesuitenkirche. Foto: Günther Egger
Aktualisiert am 05.11.2018 in Architektur
Das Haus der Musik in Innsbruck
2 Min Lesezeit
Westendorf, Hinterwindau, Käsealm Straubing
Aktualisiert am 11.05.2018 in Sport
E-Bike Tipps für Einsteiger
2 Min Lesezeit
Walnuss Camembert der Milchbuben. Foto: ce.studio / christinaehammer.com
Aktualisiert am 12.04.2018 in Essen & Trinken
Alles Käse: Die Milchbuben vom Penningberg
4 Min Lesezeit
Arbeitsplatz mit Traumaussicht: Josef Geislers Büro am Penken.
25.05.2021 in Menschen
Der Herr der Harakiri
3 Min Lesezeit
Gemütliche und sonnige Einkehr auf der Ehenbichler Alm
31.03.2021 in Natur
5 Winterwanderungen mit Hütteneinkehr
2 Min Lesezeit
Klettergarten Ötztal. Foto: Tirol Werbung.
31.03.2021 in Sport
5 Klettergärten für Klein und Groß
3 Min Lesezeit
Tirol_Werbung_Upstream_Surfing_HR_157
24.06.2019 in Sport
Die Surfer vom Inn
3 Min Lesezeit
Alle Artikel von Klaus
3 Kommentare verfügbar
Kommentar verfassen

Einfach weiterlesen

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!