Wandern in Kals

Kein Ort in Tirol kommt dem König der Ostalpen näher als Kals. Am Fuße des Großglockner (3.798 Meter) gelegen, dem höchsten Berg Österreichs, dürfen Alpinisten zu Recht hohe Erwartungen an das Bergwandergebiet stellen. Nicht jeder wird gleich mit einer Besteigung des Großglockners beginnen wollen. Für den Anfang bietet sich zum Beispiel eine Wanderung durch das Dorfer Tal zum Kalser Tauernhaus (1.754 Meter) an. Nach einer Übernachtung lässt sich die Tour zur Sudetendeutschen Hütte (2.656 Meter) anschließen. Natürlich kann man den Weg auch in umgekehrter Richtung laufen – dann mit Blick auf den Glockner. Ein landschaftliches Erlebnis ist außerdem die Strecke vom Taurerwirt durch das Teischnitztal zur Stüdlhütte (2.801 Meter), die schon in greifbarer Nähe zum Ostalpen-König liegt. Tatsächlich dient die Hütte als Stützpunkt für die Gipfelbesteigung. Zu empfehlen ist außerdem das Luckerhaus (1.918 Meter) im Ködnitztal als Basis für Touren, etwa die Runde über die Glorerhütte (2.651 Meter) und das Peischlachtörl – eine herrliche Höhenwanderung.

Wandertouren in Kals am Großglockner


 Karte

Kals am Großglockner: Wandertouren in der Region

mehr anzeigen +
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!