Winterwandern in der Wildschönau

Entspannte Touren in verschneiter Landschaft, alpenfrische Luft und wunderbare Ausblicke: Zum Winterwandern stehen Gästen in der Wildschönau mehrere Kilometer bestens vorbereitete und geräumte Wege zur Auswahl.

Der Atem geht regelmäßig, in kleinen Wölkchen verflüchtigt er sich in der kalten Luft, die Schuhe knirschen im Schnee, gemächlich geht es voran: Wer beim Wandern die innere Einkehr sucht, wird vielleicht auf einem Wanderweg im Zeichen eines Heiligen in der Wildschönau fündig. Der Franziskusweg verbindet die Kirchdörfer Niederau und Oberau und stellt den Sonnengesang von Franz von Assisi nach. Bronzene Skulpturen säumen die Route – Bildhauer Hubert Flörl hat diesen Weg als Hommage an seine Heimat gestaltet. Eine Hommage an die Natur sind die Wanderwege in dem beschaulichen Hochtal ohnehin: eingebettet in die sanfte Landschaft, mit einem Auge für die markanten Aussichtspunkte auf dem Weg. Winterrouten in der Wildschönau sind meist leicht zu bewältigen und somit auch für Familien besonders gut geeignet. Wer es still mag, wählt zum Beispiel die Schönangerrunde im hinteren Wildschönauer Tal mit Blick auf den Großen Beil, den höchsten Berg in der Gegend. Eindrucksvoll und magisch sind Nachtwanderungen im Fackelschein. Bei geführten Touren verraten Ortskundige Insiderstrecken, eine extra Portion Winterfeeling gibt es bei Schneeschuhwanderungen.

Wildschönau: Winterwanderungen in der Region


 Karte

Weitere Urlaubsaktivitäten in Wildschönau








Alle Aktivitäten+
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!