Alpenzoo Innsbruck


Einen buchstäblich lebendigen Einblick in die Artenvielfalt der Alpen erhalten Besucher des Alpenzoos in Innsbruck. Mehr als 100 Tierarten können auf dem Gelände beobachtet werden. Besonders schön ist es im Frühling, wenn der Nachwuchs da ist.

Steinbock, Braunbär, Fischotter, Adler und Wolf – sie alle sind oder waren in den Alpen heimisch. Sie alle können im Alpenzoo von Innsbruck, der sich in Hanglage am Fuß der Nordkette befindet, aus nächster Nähe beobachtet werden. Sogar im Winter sind fast alle Tierarten zu sehen. Nur Murmeltiere, Lurche und Reptilien verschlafen die kalte Jahreszeit. Vor allem aber im Frühling ist der Besuch des Zoos ein Erlebnis. Schon ab Anfang März sind viele Vogelarten mit der Balz und dem Nestbau beschäftigt, bei den meisten anderen Tierarten kommen die Jungen zwischen April und Juni zur Welt. Steinbock, Gämse und Reh bekommen ab Mai ihren Nachwuchs. Kinder freuen sich zusätzlich über den Schaubauernhof mit Turopolje-Weideschweinen, Schafen, Ziegen, Gänsen und Kühen. Und zum Austoben gibt es einen Spielplatz und eine Kletterwand für kleine Kraxler.


Alpenzoo Innsbruck, © TVB Innsbruck/Christoph Lackner

Nov - März: von 9-17 Uhr; April - Okt: von 9-18 Uhr; Weiter Infos zu den Öffnungszeiten.

Interaktive Karte öffnen
Jetzt kostenlos downloaden

Infos zum Ort


Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Weiherburggasse 37, Innsbruck

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen


Weitere Ausflugsziele in der Region


nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat