Schartl, © TVB Osttirol/Steiner Friedl
Schartl, © TVB Osttirol/Steiner Friedl
Defregger Haus, © TVB Osttirol/Steiner Friedl
Defregger Haus, © TVB Osttirol/Steiner Friedl

Bergwanderung
Johannishütte - Defreggerhaus - Schartl

Diese Bergtour führt die Wanderer in das Hoheitsgebiet des Großvenedigers und seine fantastische Gletscherwelt. Die Tour beginnt an der Johannishütte, die an der Südseite des Massivs liegt. Dorthin gelangt man bequem mit dem Hüttentaxi oder – bei sehr guter Kondition – zu Fuß. Zwischenziel ist das Defreggerhaus auf hochalpinen 2.964 Metern Höhe, einem wichtigen Stützpunkt für die Besteigung des Großvenedigers. Aber es geht noch ein wenig höher zum Schartl, wo man die Nase über die 3000er-Marke streckt und einen wunderbaren Ausblick auf den Mullwitzkees und die umliegende Bergwelt der Hohen Tauern hat. Der höchste Punkt dieser eindrucksvollen Bergwanderung ist technisch recht leicht und noch ohne Gletscherausrüstung zu besteigen.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt  

Johannishütte im Dorfertal

Tourenziel

Defreggerhaus, Schartl

Endpunkt

Johannishütte im Dorfertal

Gebirgszug

Venedigergruppe

Länge

9 km

Gehzeit

6 h

Merkmale

  • Rolli- Wandertour
  • Rundwanderung

Schwierigkeit

mittelschwierig (rote Bergwege)

Höhenlage

3.042 m 2.121 m

Höhenmeter bergauf 940 m
Höhenmeter bergab 940 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Parken

Gasthof Islitzer, Hinterbichl

 

Einkehrmöglichkeiten

  • Johannishütte (Mitte März bis Anf. Mai, Mitte Juni bis Mitte Okt.)
  • Defreggerhaus (Ende Juni bis Mitte/Ende Sept.)
  • Gasthof Islitzer (Hingerbichl)

Downloads

Streckenbeschreibung

Startpunkt dieser Tour ist die Johannishütte (2.121), die man von Hinterbichl im Virgental (1.340 Meter) durch das Dorfertal entweder zu Fuß (2 Stunden) oder mit dem Venedigertaxi erreicht. Wer die gesamte Strecke hin und zurück laufen will, braucht sehr gute Kondition; mit bis zu 10 Stunden Gehzeit ist zu rechnen. Rechts an der Hütte vorbei und über einen Holzsteg den Zettalunitzbach queren. Ein kurzer Anstieg zu den Wegweisern, bei denen man nach rechts schwenkt und dem sehr gut markierten Weg in nordöstliche Richtung folgt. Über die Almböden der Dorferalm, über Gesteins- und Moränenrücken und vorbei an markanten Felsformationen wandert man an der Grenze zum Nationalpark Hohe Tauern und befindet sich bereits im Hoheitsgebiet des Großvenedigers. Je näher man dem Defreggerhaus kommt, desto stärker ist die Landschaft durch die Gletscher geprägt. Außerdem können auf dem Weg auch im Sommer noch Schneereste liegen. Nach einem Tümpel und einem Nischenunterstand, wo man nach ungefähr 1 ¾ Stunden Gehzeit vorbeikommt, führt der Weg über steile Serpentinen nun in das Gebiet des Nationalparks. Unterhalb eines Felsgrates zieht der Weg zum bereits sichtbaren Defreggerhaus (2.964 Meter). Noch nicht schlapp machen, denn jetzt geht es noch ca. eine Viertelstunde und über 80 Höhenmeter zum Aussichtsplateau am Schartl (3.042 Meter), von wo aus man faszinierend nahe die Gletscherwelt des Großvenedigers im Blick hat. Für dessen Besteigung braucht es allerdings große alpine Erfahrung und professionelle Seilsicherung. Bei dieser Genuss-Bergtour also wieder zum Defreggerhaus absteigen und eine Rast einlegen, bei schönem Wetter auf den Sonnenbänken vor'm Haus. Dieses Hüttenensemble gehört dem Österreichischen Touristenklub und ist eine der ältesten und höchstgelegenen Schutzhütten in den Ostalpen. Benannt ist es nach dem bekannten Maler Franz von Defregger.

Der Rückweg erfolgt über den Aufstiegsweg.

Infos zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Hinterbichl 15, Prägraten am Großvenediger

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen


Wandertouren in dieser Gegend

mehr anzeigen +
nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat