Der Brauch des Fisser Blochziehens zählt zum immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO, © Andreas Kirschner
Der Brauch des Fisser Blochziehens zählt zum immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO, © Andreas Kirschner

Fisser Blochziehen

Fiss, 28.01.2018

Nach vier Jahren Pause findet 2018 wieder einer der berühmtesten Tiroler Fasnachtsbräuche statt: das Fisser Blochziehen. Der alte Brauch zählt sogar zum immateriellen UNSECO-Weltkulturerbe.

Das Fisser Blochziehen, einer der berühmtesten Fasnachtsbräuche im Alpenraum, findet nur alle vier Jahre statt. Und alle vier Jahre wechselt auch seine Leitfigur. 2018 übernimmt der Bär die führende Rolle. Er wird von einem großen und starken Burschen verkörpert und gilt als Symbol der Fruchtbarkeit. Nachdem andere Teilnehmer ihn eingefangen haben, wird er vor den „Bloch“ gespannt, ein 35 Meter langer, geschmückter Zirbenstamm.

Das alles geschieht zur Erheiterung des Publikums, das sich auch über die bunten bis schaurigen Masken der „Mohrelen“, Hexen „Braxer“, „Schallner“ und die Musikkapelle freut, die den Fasnachtszug anführt. Beginn ist um 12.30 Uhr beim Kulturhaus.

Beim Fisser Blochziehen geht's auch mal akrobatisch zu, © Albin Hammerle
Interaktive Karte öffnen

Preisinformation

Es wird Eintritt erhoben. Die Höhe ist noch nicht bekannt.

Veranstaltungsort

Fiss
6533 Fiss

Infos zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: 6533 Fiss

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende

Weitere Veranstaltungen in der Region

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!