Lermoos im Winter, © Frozen Lights
© Lermoos im Winter, © Frozen Lights
Lermoos im Sommer, © Frozen Lights
© Lermoos im Sommer, © Frozen Lights

Lermoos


Der Himmel über Lermoos ist häufig bunt getupft. Lautlos schweben bei entsprechenden thermischen Bedingungen Dutzende Gleitschirme durchs tiefe Blau.

Weil nur Selberfliegen noch schöner ist als anderen beim Fliegen zuzuschauen, sind Tandemflüge mit routinierten Paraglide-Piloten ein heißer Tipp für alle, die davon überzeugt sind: Ein mulmiges Gefühl oder gar Angst ist dazu da, überwunden zu werden. Belohnung in Form eines Adrenalinrauschs und unbezahlbarer Weitblicke garantiert!

Wem trotzdem wohler ist, wenn er festen Boden unter den Füßen oder unter den massiven Profilen seiner Mountainbike-Reifen spürt, der ist in Lermoos aber natürlich auch richtig.

Das Dorf ist alt, eine der ältesten Siedlungen im Bezirk Reutte, der im Volksmund wegen seiner Lage weit abseits des Inntals und der Landeshauptstadt Innsbruck Außerfern heißt. Doch die Beschaulichkeit, die mit der Abgeschiedenheit einhergeht, hat einen doppelten Boden: Allzu gemütlich oder gar langweilig wird es aktiven Menschen in der Zugspitz Arena garantiert nicht!


Die Römer bauten, wie man im 20. Jahrhundert entdeckte, die Via Claudia Augusta mitten durchs Moos, indem sie den schwammigen Untergrund mit unzähligen Baumstämmen (= Prügeln) stabilisierten. Heute lädt das Moos zum Wandern und Langlaufen ein., © Tiroler Zugspitz Arena
Prügelstraße

Die Römer bauten, wie man im 20. Jahrhundert entdeckte, die Via Claudia Augusta mitten durchs Moos, indem sie den schwammigen Untergrund mit unzähligen Baumstämmen (= Prügeln) stabilisierten. Heute lädt das Moos zum Wandern und Langlaufen ein.

Ein Hotel heute „Drei Mohren“ zu nennen, ist undenkbar. Als das „Mohr Life Resort“ aber noch so hieß, war unter anderem der legendäre Bayernkönig Ludwig II. häufig zu Gast. Das Privatmuseum „Drei Mohren“ dokumentiert die Geschichte des Hauses., © Mohr life resort
Wo der Kini abstieg

Ein Hotel heute „Drei Mohren“ zu nennen, ist undenkbar. Als das „Mohr Life Resort“ aber noch so hieß, war unter anderem der legendäre Bayernkönig Ludwig II. häufig zu Gast. Das Privatmuseum „Drei Mohren“ dokumentiert die Geschichte des Hauses.

Vom Grubigstein, dem Lermooser Hausberg aus, hat man den perfekten Blick auf das Wettersteinmassiv mit der Zugspitze, dem höchsten Berg Deutschlands., © Tiroler Zugspitz Arena
Rundblick

Vom Grubigstein, dem Lermooser Hausberg aus, hat man den perfekten Blick auf das Wettersteinmassiv mit der Zugspitze, dem höchsten Berg Deutschlands.

Lermoos
Lermoos

Pauschalangebote


Beliebte Unterkünfte in Lermoos


Alle Ferienwohnungen in LermoosAlle Hotels in Lermoos
Geeignet für

Paare
45% (17)

Familien
45% (17)

Solo
11% (4)

Business
0% (0)

Werte basieren auf verifizierten Gästebewertungen unterschiedlicher Buchungsportale. (Quelle: Trust You)

Unterkunft suchen


Detailsuche
Interaktive Karte öffnen
Anreise

Ihre Zieladresse: Unterdorf 15, Lermoos

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

nach oben
Live Chat
Live Chat