Blog
Kategorien
Kaspressknödel, © Tirol Werbung / Rodler Ilvy
Essen & Trinken
ROLF Spectacles, © Tirol Werbung / Hörterer Lisa
Unternehmen
Sepp Kahn, Almliterat, © Bert Heinzelmeier
Menschen
Bergisel, © Tirol Werbung / Schreyer David
Architektur
Imster Schemenlaufen, © Tirol Werbung / Aichner Bernhard
Kulturleben
Swarovski Kristallwelten, © Tirol Werbung / Moore Casey
Empfehlungen
Tee, © Tirol Werbung / Haindl Ramon
Wohlfühlen
Frühling in Matrei in Osttirol, © Tirol Werbung / Webhofer Mario
Natur
Kinder am Fluss, © Tirol Werbung / Herbig Hans
Familie
Olperer Hütte, © Tirol Werbung / Schwarz Jens
Krimskrams
Great Trail , © Tirol Werbung / Neusser Peter
Sport
Neue Wege
Magazin
Jagdhausalmen im Osttiroler Defereggental. Foto: Tirol Werbung.
Serien
Lena

Sag mir, wo Du badest und ich sag Dir, wer Du bist: Meine Badesee-Empfehlungen in Tirol

Aktualisiert am 15.07.2019 in Empfehlungen

Badestrand Achensee (Foto: W9 Studios)
Badestrand Achensee (Foto: W9 Studios)

So manch ein selbst ernannter „See-Experte“ behauptet ja, das Land Tirol hätte zwar eine ganz nette Berglandschaft, könne aber in Sachen Badeseen nicht mit anderen Bundesländern mithalten. Ohne direkt auf meinen im „Seenparadies“ Kärnten geborenen Kollegen Michael anzuspielen, möchte ich solche Gerüchte nun ein für alle Mal aus dem Weg räumen ;-) In diesem Blogbeitrag findet ihr die interessantesten Seen Tirols. Der Größte, der Wärmste oder der Ruhigste – welcher Seetyp bist du?

Der Große: Achensee

Qualität zeichnet sich bekanntlich nicht immer durch Größe aus, trotzdem legen manche Wasserratten, gerade wenn’s um sportliche Leistung geht, großen Wert darauf.

 

Der Achensee wird oft auch als „Fjord der Alpen“ bezeichnet. Fotos: W9 StudiosDer Achensee wird oft auch als „Fjord der Alpen“ bezeichnet. Fotos: W9 Studios

Als „Tiroler Meer“ bezeichnen viele Einheimische den Achensee. Mit fast 6,8 Quadratkilometern ist das türkis-blaue Gewässer der größte See des Landes. Gleichzeitig ist er mit 133 Metern der Tiefste See in Tirol. Diese herausragenden Maße erlauben es sogar ihn mit dem Schiff zu erkunden. Eingebettet zwischen zwei gewaltigen Gebirgszügen, lockt der „Fjord der Alpen“ vor allem im Sommer viele Segler, Surfer und Badegäste an.

Der Kleine: Reither See

Idyllisch, überschaubar und trotzdem erfrischend. (Foto: TVB Alpbachtal)Idyllisch, überschaubar und trotzdem erfrischend. (Foto: TVB Alpbachtal)

Wer auf Wassersport getrost verzichten kann und sich über idyllische Atmosphäre und Überschaubarkeit freut, ist am gleichnamigen Badesee in Reith im Alpbachtal genau richtig. Mitten im Dorfzentrum liegt das 1,4 Hektar oder auch 0,01 Quadratkilometer kleine Gewässer. Da vor allem Eltern hier alles im Blick haben, ist der Reither See für Familien ein beliebtes Ausflugsziel.

Der Seichte: Berglsteinersee

Viele Slackliner nutzen den Berglsteiner See zum üben. (Foto: Flo Smith)Viele Slackliner nutzen den Berglsteiner See zum üben. (Foto: Flo Smith)

Das „Naturplanschbecken“ Berglsteinersee liegt mitten in einem Waldgebiet zwischen Kramsach und Breitenbach. Zumindest gehe ich davon aus, dass er mit einer Tiefe von maximal zwei Metern zu den seichtesten Seen Tirols zählt. Im Sommer finden sich hier viele begeisterte Slackliner, die den Berglsteiner See als Übungsplatz nutzen. Zumindest können sie beim Balancieren über den See nicht sehr tief fallen …

Der Coole: Vilsalpsee

Der Bergsee liegt auf 1.165 Metern und ist einer der kältesten Badeseen Tirols. (Foto: TVB Tannheimertal)Der Bergsee liegt auf 1.165 Metern und ist einer der kältesten Badeseen Tirols. (Foto: TVB Tannheimertal)

Wer hier schwimmen geht, braucht eine besonders dicke Haut. Denn auch im Sommer hat der Vilsalpsee meist nur eisige 17 Grad. Für alle, die auf Gänsehaut verzichten können, empfiehlt sich eine gemütliche Bootsfahrt oder die Einkehr in einem der beiden Seerestaurants.

Der Heiße: Schwarzsee

Morgendunst am Schwazsee (Foto: Kurt Tropper)Morgendunst am Schwazsee (Foto: Kurt Tropper)

Auf bis zu 27 Grad kann sich der Naturbadesee Schwarzsee im Sommer erwärmen. Dieser natürliche Whirlpool liegt zwischen Kitzbühel und Reith und ist wegen seiner ausgezeichneten Wasserqualität und der traumhaften Lage ein beliebter Badesee.

Der Romantiker: Piburger See

Piburger See in Oetz (Foto: W9 Studios)Piburger See in Oetz (Foto: W9 Studios)

Der Piburgersee in Oetz liegt eingebettet in einem idyllischen Wald. Es gibt hier zwar nicht besonders viel Liegefläche, aber wer kreativ ist findet schnell ein verstecktes Plätzchen zwischen den Bäumen (Hängematte nicht vergessen). Der Naturbadesee ist deshalb auch mein persönlicher Geheimtipp für romantische Dates ;-)

Der Aktive: Plansee

View this post on Instagram Remember one of the most spontaneous roadtrips I made this summer. It's always good to come back to a place you've been before, because everytime you could see new things. A post shared by Johannes Hulsch | Germany (@bokehm0n) on Sep 27, 2018 at 11:01pm PDT

Der zweitgrößte See Tirols ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wassersportler und Actionfans. Am Plansee in Reutte kann man nach Lust und Laune rudern, tauchen, fischen, surfen oder segeln.

Der Hohe: Rifflsee

View this post on Instagram Vorfreude auf den Sommer, Teil 9 🎬⛰️☀️ Mit unserer neuen Pitztal Sommer Card bekommt Ihr von 20. Juni bis 13. Oktober 2019 eine kostenlose Tageskarte für die Rifflseebahn 👉 https://bit.ly/2YrjUGC Die Pitztal Sommer Card ist nur bei diesen Partnerunterkünften erhältlich 👉 https://bit.ly/2DKDUfu #pitztal #dachtirols #pitztalsommercard #rifflsee #bergbahn #lovetirol #bergsommer ©Pitztaler Gletscherbahn/Daniel Zangerl A post shared by Tourismusverband Pitztal (@pitztal) on May 21, 2019 at 1:35am PDT

Hochgelegene Bergseen gibt es viele in Tirol. Deshalb ist es nicht einfach den Titel für den höchsten „Badesee“ zu vergeben – zumal das Baden ab einer bestimmten Höhenlage nur für besonders Mutige mit stabilem Gesundheitszustand zu empfehlen ist. Der Rifflsee im Pitztal liegt auf 2.232 Metern Seehöhe und kann entweder zu Fuß oder mit der Rifflseebahn erreicht werden. Aber wie gesagt, man muss nicht unbedingt reinspringen – der Anblick und das Panorama rund um den Rifflsee sind auch ganz nett ;-)

Der Niedrige: Stimmersee

Stimmersee Langkampfen (c) Ferienland Kufstein

Der Stimmersee in Langkampfen zählt zu den saubersten Seen Österreichs. Fotos: Ferienland KufsteinDer Stimmersee in Langkampfen zählt zu den saubersten Seen Österreichs. Fotos: Ferienland Kufstein

Der Stimmersee im Bezirk Kufstein befindet sich auf einer Seehöhe von 522 Metern. Auch wenn er der niedrigste See in meiner Sammlung ist, möchte ich seine besonderen Eigenschaften hervorheben: Er liegt wunderschön am Fuß des Pendling, hat eine super Wasserqualität und gehört zu den saubersten Seen Österreichs. Somit ist auch dieser Badesee ein Besuch wert :-)

Weitere Badeseen findet ihr unter www.tirol.at/badeseen.

Als Studentin genießt Lena, zu reisen und Neues zu entdecken. Trotzdem fühlt sie sich in ihrer Heimat am wohlsten und verbringt viel Zeit in den Bergen und bei Veranstaltungen in Tirol.

Lena
Letzte Artikel von Lena
Tirols Sommer wird abwechslungsreich!
Aktualisiert am 17.05.2021 in Empfehlungen
Die heißesten Sommerfestivals in Tirol
4 Min Lesezeit
Almhochzeit an der Binsalm im Karwendel (Foto: Ehn Wolfgang)
Aktualisiert am 07.12.2018 in Empfehlungen
8 außergewöhnliche Orte zum Heiraten in Tirol
3 Min Lesezeit
Titelbild 2_Nachtskitour Zammer Alm
Aktualisiert am 06.07.2018 in Sport
Dem Mond entgegen – Nachtskitour zur Zammer Alm
3 Min Lesezeit
Alle Artikel von Lena
5 Kommentare verfügbar
Kommentar verfassen

Einfach weiterlesen

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!