Achenkirch

An der nördlichen Spitze des Achensees, eingebettet zwischen Karwendel und Rofangebirge, liegt Achenkirch.

Der weitläufige Ort am „Tiroler Fjord“, wie der Achensee gern genannt wird, hat eine fast mondäne Anmutung und sich doch gleichzeitig seinen bäuerlich-dörflichen Charakter bewahrt. Die Rubrik „Dorfleben“ auf der Homepage der Gemeinde hat nichts Aufregenderes als die Gottesdienstordnung der katholischen Pfarre und ein Mundartgedicht zu bieten, das die Schönheiten der Heimat preist.

Und es stimmt ja auch: Wer könnte behaupten, dass es nicht einfach wunderschön und tief befriedigend sei, den Achensee entlang zu spazieren oder zu wandern, in anachronistischer Gemächlichkeit mit dem Schiff oder schnittig im Segelboot über den See zu gleiten, seine Skischwünge auf der sonnenverwöhnten Christlum-Hochalm zu ziehen?

Und weil der Tiroler an sich einerseits quasi mit Skiern an den Beinen geboren wird, andererseits aber auch das Wasser liebt und überdies wie alle Menschen die Sehnsucht nach dem Fliegen in sich trägt, hat sich in Achenkirch als nur einem von drei Orten in Tirol auch eine sehr angesagte Trendsportart etabliert: das Snowkiten.

Urlaubsaktivitäten in Achenkirch









Alle Aktivitäten+
Sobald Wind aufkommt, ist der Himmel am Nordufer des Achensees bunt getupft mit Snowkites. Das Gute am trendigen Sport: Grundbegriffe erlernt jeder mittelmäßige Skifahrer oder Snowboarder binnen kürzester Zeit., © Achensee Tourismus
Windkraft

Sobald Wind aufkommt, ist der Himmel am Nordufer des Achensees bunt getupft mit Snowkites. Das Gute am trendigen Sport: Grundbegriffe erlernt jeder mittelmäßige Skifahrer oder Snowboarder binnen kürzester Zeit.



Mehr erfahren
Die Christlum-Hochalm ist schneesicher und ein Geheimtipp unter skibegeisterten Tagesausflüglern aus dem süddeutschen Raum., © Achensee Tourismus
Sonnengetränkt

Die Christlum-Hochalm ist schneesicher und ein Geheimtipp unter skibegeisterten Tagesausflüglern aus dem süddeutschen Raum.



Mehr erfahren
In der frühen Neuzeit ein Zollhaus, im 20. Jahrhundert dann ein Grand Hotel, ist Scholastika heute ein beliebter Ausflugsort mit einem eigenen Anleger der Achenseeschifffahrt., © Achensee Tourismus
Bewegte Geschichte

In der frühen Neuzeit ein Zollhaus, im 20. Jahrhundert dann ein Grand Hotel, ist Scholastika heute ein beliebter Ausflugsort mit einem eigenen Anleger der Achenseeschifffahrt.

Im Wald-Hochseilgarten des Abenteuerparks Achensee bewegen sich Anfänger in zwei bis drei Metern Höhe. Geübte Seilgarten-Artisten trauen sich auf den schwierigeren Parcours in bis zu 15 Meter Höhe., © Abenteuerpark Achensee
Für Mutige

Im Wald-Hochseilgarten des Abenteuerparks Achensee bewegen sich Anfänger in zwei bis drei Metern Höhe. Geübte Seilgarten-Artisten trauen sich auf den schwierigeren Parcours in bis zu 15 Meter Höhe.



Mehr erfahren
Interaktive Karte öffnen

Veranstaltungen in Achenkirch

Alle Events +

Service

nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat